Vier Wochen Feriencamp in Kanada

In den Sommerferien war ich vier Wochen in dem Feriencamp Lakefield in Kanada. Das Camp ist etwa zwei Stunden von Toronto entfernt und liegt an einem großen See.

Image
Segeln im Ferienprogramm von Experiment e.V.

Mein Sommer im Feriencamp Lakefield

Wir haben sehr viele Wasseraktivitäten gemacht, wie zum Beispiel Segeln, Kayaking, Canoeing oder Stand Up Paddeling. Am Wochenende konnte man auch Wasserball, High Speed SUP oder Schwimmen gehen. Es gab natürlich auch noch andere Aktivitäten, die nicht im Wasser sind, wie zum Beispiel Canadian Sports, Tennis, Basketball, Tanzen und Kunst. Es gab immer sehr viel Auswahl an Aktivitäten und wir hatten immer sehr viel Spaß. Vormittags hatte man erst zwei Stunden Englisch, am Nachmittag hatte man dann die Aktivitäten. Ich habe sehr viel Neues ausprobiert und viele Eindrücke gesammelt. Besonders viel Spaß hatte ich beim Segeln, was ich noch nie zuvor gemacht habe. Vor allem wenn wir mit dem Boot umgekippt sind, mussten wir alle zusammen halten und einander helfen.

"Viele Nationen - viele neue Freunde"

Es kamen sehr viele verschiedene Nationen zusammen und ich habe sehr schnell viele neue Freunde gefunden: unter anderem aus Mexiko, Brasilien, Italien, Spanien und Österreich. Nach kurzer Zeit schon hat es sich wie eine zweite Familie angefühlt. Wir waren sehr offen und freundlich zueinander, was ich so von den Leuten hier zuhause noch gar nicht kannte.

Einmal die Woche haben wir einen Ausflug gemacht und sind zu den Niagarafällen, Canadas Wonderland oder nach Toronto gefahren. Dort hatten wir auch immer sehr viel Spaß. Am meisten hat mir Toronto gefallen, weil es einfach eine unglaublich schöne Stadt ist, mit sehr vielen freundlichen und offenen Menschen. Wir waren auch auf dem CN-Tower, von dem man eine wunderschöne Aussicht hat.

"Bester Sommer meines Lebens"

Man hat gemerkt, dass sich die Betreuer mit uns sehr viel Mühe gegeben haben und sich immer sehr um uns gekümmert haben. Die Betreuer waren alle noch ziemlich jung und haben deshalb auch viel Spaß mit uns gemacht. Ich habe sehr viel aus Kanada mitgenommen, ich bin viel selbstbewusster geworden und habe viele neue Freunde gefunden. Mit einigen habe ich vereinbart, dass wir uns wieder treffen wollen. Bisher habe ich gedacht, dass die Jugendlichen mehr oder weniger alle so sind, wie die, die ich aus meiner Heimat kenne und war sehr positiv überrascht, dass es auch andere gibt, von denen ich so akzeptiert wurde wie ich bin. In dem Camp Lakefield hatte ich den besten Sommer meines Lebens.