Geförderte Freiwilligendienste

weltwärts & Europäisches Solidaritätskorps

Geförderte Freiwilligendienste

Du möchtest für einen längeren Zeitraum in eine andere Kultur eintauchen? Und durch das Engagement in sozialen und ökologischen Projekten interkulturelle Kontakte knüpfen? Dann empfehlen wir Dir einen geförderten Freiwilligendienst, bei dem Dein Aufenthalt im Ausland mit wenigen Kosten verbunden ist! Die geförderten Freiwilligendienste bieten Dir die Möglichkeit ein anderes Land intensiv kennenzulernen, ganz neue Erfahrungen zu sammeln und dabei zur Erreichung der Ziele von gemeinnützigen Projekten beizutragen.

Dein nächstes Abenteuer wartet

Unsere geförderten Freiwilligendienste

Zu unseren geförderten Freiwilligendiensten zählen das Europäische Solidaritätskorps (ESK, früher EFD) und weltwärts. Für diese Programme in ausgewählten Ländern wird die Finanzierung ganz oder teilweise durch Ministerien oder Institutionen übernommen.

Die geförderten Dienste unterliegen strengeren Kriterien, einer langfristigen Planung und einem aufwendigen Auswahlprozess. Sie sind mindestens 6 Monate lang und ausschließlich für Teilnehmende ab 18 Jahren (Bitte beachte die besonderen Hinweise bei weltwärts.).

Die geförderten Freiwilligendienste im Vergleich

weltwärts Europäisches Solidaritätskorps
Förderung 75 % 100 %
Länder Argentinien, Benin, Ecuador, Indien, Mexiko, Südafrika und Vietnam Belgien, Dänemark, Estland, Frankreich, Irland, Italien, Luxemburg, Schweden, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Island
Dauer 9 oder 12 Monate, ab Sommer 6 bis 12 Monate, jederzeit
Alter 18 bis 28 Jahre 18 bis 30 Jahre
Bewerbung 01. August bis 20. Oktober des Vorjahres, anschließend nach Verfügbarkeit 01. Oktober bis 20. Februar

Die geförderten Freiwilligendienste im Vergleich

weltwärts
Förderung 75 %
Länder Argentinien, Benin, Ecuador, Indien, Mexiko, Südafrika und Vietnam
Dauer 9 oder 12 Monate, ab Sommer
Alter 18 bis 28 Jahre
Bewerbung Vom 01. August bis 20. Oktober des Vorjahres, anschließend nach Verfügbarkeit
Europäisches Solidaritätskorps
Förderung 100 %
Länder Belgien, Dänemark, Estland, Frankreich, Irland, Italien, Luxemburg, Schweden, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Island
Dauer 6 bis 12 Monate, jederzeit
Alter 18 bis 30 Jahre
Bewerbung 01. Oktober bis 20. Februar

Zertifizierung unserer Freiwilligendienste

Wir legen viel Wert darauf, dass unsere Freiwilligendienste regelmäßig geprüft und zertifiziert werden. Als Träger-organisation von internationalen Freiwilligendiensten wurde Experiment e.V. 2023 erneut mit dem Quifd-Siegel ("Qualität in Freiwilligendiensten") ausgezeichnet. Das Zertifikat wird nur an Anbieter*innen vergeben, die den hohen Standards der Prüfer*innen entsprechen und soll die Auswahl für ein qualifiziertes Programm erleichtern. Experiment e.V. trägt die Auszeichnung bereits seit 2006.

202308_Quifd-Logo

17 Ziele für nachhaltige Entwicklung

Sustainable Development Goals

Austausch verbindet – klar! Aber auch globale Herausforderungen lassen sich nur gemeinsam lösen. Deswegen haben die Vereinten Nationen im Jahr 2015 die „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ beschlossen. Sie wurde mit breiter Beteiligung der Zivilgesellschaft in aller Welt entwickelt und alle 193 Mitgliedsstaaten verpflichteten sich, auf die Umsetzung der Agenda hinzuarbeiten.

2023_Cover_FWDLeitbild

Miteinander leben. Voneinander lernen.

Ein Blick in unser Leitbild

Welche Idee hinter unseren Freiwilligendiensten steckt und warum wir glauben, dass Du in Deiner Zeit als Volunteer wichtige Erfahrungen für Dein weiteres Leben machen wirst, kannst Du in unserem Leitbild für internationale Freiwilligendienste nachlesen.

Geförderte Freiwilligendienste

Broschüre downloaden

Hier findest Du alle Informationen rund um unsere geförderten Freiwilligendienste weltwärts und Europäisches Solidaritätskorps!

Experiment_Download_Geförderte_Freiwilligendienste

Du möchtest noch mehr über unsere Freiwilligendienste und Programme erfahren? Dann melde Dich gerne für unsere nächste Infoveranstaltung an!

Termine & Veranstaltungen

Jetzt anmelden!

29. Juni @ 10:00 Berlin
JuBi Messe Berlin: Jetzt mehr erfahren
3. Juli @ 18:30 Online-Event
Online-Infoabend: Ranchstays und Wildlife (18+): Jetzt mehr erfahren
6. Juli @ 10:00 München
JuBi Messe München: Jetzt mehr erfahren

Wissenswertes rund um die geförderten Freiwilligendienste

Fragen & Antworten

Was ist der Unterschied zwischen weltwärts und Europäischem Solidaritätskorps? Wie lange dauern die unterschiedlichen geförderten Freiwilligendienste? Wie muss ich mich bewerben? All diese Frage (und mehr) beantworten wir Dir hier!

Der entwicklungspolitische Freiwilligendienst weltwärts richtet sich an junge Menschen zwischen 18 und 28 Jahren aus Deutschland, die interkulturelle Erfahrungen in einem Land Asiens, Afrikas oder Lateinamerikas machen möchten. Bei der Förderung steht Globalen Lernens, entwicklungspolitischen Engagements und internationaler Solidarität im Vordergrund. weltwärts ist ein Gemeinschaftswerk des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), der zivilgesellschaftlichen Organisationen, sowie ehemaliger Freiwilligen.

Der Europäische Solidaritätskorps (ESK) richtet sich an junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren, die sich in einem gemeinnützigen Projekt im europäischen Ausland engagieren möchten. Der interkulturelle Austausch und die Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts in Europa stehen hierbei im Vordergrund. Der ESK ist ein Förderprogramm der EU, welches auf dem Partnerschaftsprinzip zwischen den Freiwilligen, der koordinierenden Organisation und dem Aufnahmeprojekt im Gastland sowie der Entsendeorganisation in Deutschland beruht.

Experiment entsendet weltwärts-Freiwillige in sieben verschiedene Länder. Ein Freiwilligendienst in Benin, Indien, Südafrika und Vietnam findet über die Dauer von neun Monaten statt. Die Entsendung nach Argentinien, Ecuador und Mexiko ist für die Dauer von zwölf Monaten.

Ein Freiwilligendienst mit dem Europäischen Solidaritätskorps dauert in der Regel zwischen acht und zwölf Monaten, in Einzelfällen auch kürzer. Folgende Länder sind dabei vertreten: Belgien, Dänemark, Estland, Frankreich, Irland, Italien, Luxemburg, Norwegen, Schweden, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn.

Am besten bewirbst Du Dich über unser Bewerbungsportal. Dort kannst Du auswählen, auf welches Programm Du Dich bewerben möchtest und zu welchem Zeitraum. Schau auch gerne auf unseren Länderseiten weltwärts und ESK vorbei, dort kannst Du Dir erste Eindrücke der Projektarbeit machen.

Die Bewerbungsphase für die weltwärts-Ausreise im Sommer beginnt immer im August des jeweiligen Vorjahres. Die Bewerbungen laufen ausschließlich online über unser Bewerbungsportal. 

Die Bewerbungen für den Europäischen Solidaritätskorps laufen ebenfalls über das Bewerbungsportal auf unserer Website. Es gibt hierbei keine feste Bewerbungsfrist, allerdings empfehlen wir eine Bewerbung etwa acht Monate vor der geplanten Ausreise, um alle möglichen Projektangebote zu erhalten. 

Bei beiden Programmen handelt es sich um umfangreiche Stipendien. Das weltwärts-Programm wird zu 75 % vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung finanziert. Der Rest wird aus den Spenderkreisen der Teilnehmenden aufgebracht und ggf. aus Eigenmitteln des Vereins ergänzt.

Wir bitten deshalb die Teilnehmenden, einen Spenderkreis in Höhe von 3.200 € für ein Jahresprogramm einzubringen; bei einem 9-monatigen Aufenthalt sind es 2.800 €. Während des Freiwilligendienstes erhalten alle Teilnehmenden ein monatliches Taschengeld von 50 €.

Der Europäische Solidaritätskorps ist für die Freiwilligen mit wenig Kosten verbunden. Alle Freiwilligen erhalten ein Taschengeld (die Höhe ist abhängig vom Einsatzland), eine Reisekostenpauschale, freie Unterkunft und Verpflegung im Gastland. Für alle Freiwilligen wird ein umfangreiches Versicherungspaket abgeschlossen.

Beide Programme zählen als anerkannter Dienst für die Fortzahlung des Kindergeldes.

Für einen weltwärts-Freiwilligendienst können sich alle jungen Menschen bewerben, die bis zum 31. Mai des Ausreisejahres 18 Jahre alt geworden sind. Bei der Ausreise dürfen die Teilnehmer*innen nicht älter als 28 Jahre alt sein. Der feste Wohnsitz muss in Deutschland liegen. Für eine Ausreise nach Argentinien muss für die Visumsvergabe zusätzlich die deutsche Staatsbürgerschaft vorliegen. Bestimmte Schulnoten oder -abschlüsse werden nicht vorausgesetzt. Wichtig ist eine starke Motivation, Offenheit und Selbstständigkeit.

Für den Europäischen Solidaritätskorps kann sich jeder bewerben, der bei der Ausreise zwischen 18 und 30 Jahren alt ist und einen festen Wohnsitz in Deutschland hat. Auch hier werden bestimmte Schulnoten oder -abschlüsse nicht vorausgesetzt.

Wir sind für Dich da:

Kontakt

Gerne helfen wir Dir auch persönlich weiter. Individuelle Beratung, offene Fragen oder besondere Wünsche?  
Dann melde Dich bei uns!

Los geht's!

Entdecke die Welt mit Experiment

Du willst mit Work & Travel den Sommer Deines Lebens in Australien verbringen? Oder bei einem flexiblen Freiwilligendienst in Ghana mit Kindern arbeiten? Oder bei einem Schüleraustausch in den USA Cowboy-Feeling hautnah erleben? Das und vieles mehr bieten Dir unsere Programme – da ist für jeden das Richtige dabei!

Mein Experiment Newsletter

Stay up to Date

Bleib informiert und verpasse keine Neuigkeiten, Angebote, Inspirationen und Gewinnspiele von Experiment. Wir verschicken 1x im Monat unseren Newsletter, den Du jederzeit wieder abbestellen kannst.

Bevor Du mit Deiner Abrechnung starten kannst:

Bitte fülle Deine Bank-verbindung in Deinem Profil aus.

Zu Deiner Bankverbindung
close-link




















 
close-link