Freiwilligendienst weltwärts

Geförderter Freiwilligendienst

weltwärts

Das Förderprogramm weltwärts ist ein Gemeinschaftswerk des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und zivilgesellschaftlicher Organisationen. Dazu gehören Entsendeorganisationen wie Experiment.

Wir sind seit Beginn des Programms (erste Entsendungsrunde 2008) beteiligt und tragen die Hauptverantwortung für die Programmdurchführung, von der Bewerbung über die Vorbereitung und Begleitung bis hin zur Arbeit mit den Rückkehrenden.

Die Besonderheiten zum weltwärts-Freiwilligendienst

Bei einem weltwärts-Freiwilligendienst erwirbst Du interkulturelle Kenntnisse und Sensibilität. In diesem Lernprozess besuchst Du ein Vor- und Nachbereitungsseminar in Deutschland sowie ein Orientierungs- und ein Zwischenseminar im Gastland.

Die Seminare unterstützen den Lernprozess im Freiwilligendienst im Sinne des Globalen Lernens. Dabei analysierst und diskutierst Du Definitionen von Kultur und verschiedene Wertvorstellungen, Konzepte von Vorurteilen und Stereotypen sowie von globalen Zusammenhängen und Entwicklungspolitik.

Du bist im weltwärts-Programm also kein*e so genannte*r Entwicklungshelfer*in, sondern Lernende*r, die*der durch die Seminare, den interkulturellen Austausch und durch Dein aktives Engagement in Ländern des Globalen Südens neue Perspektiven auf die oben genannten Themen findet.

weltwärts Logo
Engagement Global Logo
BMZ Logo

Die Bewerbungsphase für weltwärts startet wieder ab August 2024.

Vorher können wir keine Bewerbungen entgegennehmen.

Folgende Projektthemen sind möglich:

Icon_Schüleraustausch_klein

Bildung

Dekorationsgrafik Island Freiwilligendienst

Soziales

Icon-Experiment-Pflanze

Umwelt und nachhaltige Entwicklung

Dekorationsgrafik Freiwilligendienst Spanien

Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Icon_Webseite Hand in Hand

Kommunale Entwicklung

Icon_Ferienprogramm_klein

Infrastruktur und Landwirtschaft

Reittherapie

Besondere Projekte (z.B. Reittherapie)

Icon_Freiwilligendienst_Women Empowerment

Women Empowerment

Icon_Webseite Hände mit Herz

Menschenrechte und Entwicklungszusammenarbeit

Dein nächstes Abenteuer wartet auf Dich

Experience Finder

weltwärts Vietnam_Beitragsbild

Geförderter Freiwilligendienst Vietnam (weltwärts)

Mit weltwärts kannst Du einen geförderten Freiwilligendienst in Vietnam absolvieren. Zusammen mit unserer langjährigen Partnerorganisation Volunteers for Peace Vietnam (VPV) bieten wir Dir die Möglichkeit, Dich im Bereichen Bildung in unterschiedlichen Projekten zu engagieren.

Zum Programm
weltwärts südafrika

Geförderter Freiwilligendienst Südafrika (weltwärts)

Mit weltwärts kannst Du einen geförderten Freiwilligendienst in Südafrika absolvieren. Gemeinsam mit unserer Partnerorganisation Ama Africa Experiences bieten wir Dir die Möglichkeit, Dich in den Bereichen Bildung, Soziales und Umweltbildungsarbeit zu engagieren.

Zum Programm
weltwärts mexiko

Geförderter Freiwilligendienst Mexiko (weltwärts)

Mit weltwärts kannst Du einen geförderten Freiwilligendienst in Mexiko absolvieren. In Zusammenarbeit mit unserer Partnerorganisation Programas Educativos Interculturales (PEI) kannst Du Dich in vielen unterschiedlichen Bereichen, wie Bildung, Menschenrechte oder Reittherapien, engagieren.

Zum Programm
weltwärts Indien

Geförderter Freiwilligendienst Indien (weltwärts)

Mit weltwärts kannst Du einen geförderten Freiwilligendienst in Indien absolvieren. In Zusammenarbeit mit unserer langjährigen Partnerorganisation Field Services and Inter-cultural Learning India (FSL) kannst Du Dich in Projekten aus den Bereichen Bildung, Menschenrechte, Landwirtschaft und Umweltschutz engagieren.

Zum Programm
weltwärts Ecuador

Geförderter Freiwilligendienst Ecuador (weltwärts)

Mit weltwärts kannst Du einen geförderten Freiwilligendienst in Ecuador absolvieren. In Zusammenarbeit mit unserer Partnerorganisation The Experiment in International Living Ecuador (EIL Ecuador) wirst Du in unterschiedlichen ländlichen Regionen des Andenstaats eingesetzt.

Zum Programm
weltwärts Benin

Geförderter Freiwilligendienst Benin (weltwärts)

Mit weltwärts kannst Du einen geförderten Freiwilligendienst in Benin absolvieren. In Zusammenarbeit mit unserer langjährigen Partnerorganisation Syto Benin wirst Du in der Stadt Cotonou und Umgebung eingesetzt.

Zum Programm
Experiment_Download_Geförderte_Freiwilligendienste

Geförderte Freiwilligendienste

Broschüre downloaden

Hier findest Du alle Informationen rund um unsere geförderten Freiwilligendienste weltwärts und Europäisches Solidaritätskorps!

Programminformationen

So bewirbst Du Dich

Für eine Bewerbung für die Ausreise 2024 gilt: Die Bewerbungsphase läuft vom 01. August bis 20. Oktober des Vorjahres (2023), anschließend werden je nach Verfügbarkeiten noch Bewerbungen angenommen. Die Online-Auswahlgespräche werden ab Mitte Oktober beginnen.

Die Bewerbungsphase für ein weltwärts-Programm 2025 startet im Sommer 2024. Bis dahin nehmen wir keine Bewerbungen an.

Bewerbungsablauf:

  • Für eine vollständige Bewerbung fülle unser Bewerbungsformular online aus und lade zwei Referenzschreiben von bisherigem ehrenamtlichem Engagement/einem (Neben-)Job/einem Praktikum hoch, sowie die Übersetzung der Referenzen ins Englische. Die Übersetzung kannst Du selbst erstellen.
  • Außerdem wirst Du am Ende nach einer Einverständniserklärung im Sinne des Datenschutzes gefragt und nach einem Scan von Deinem Ausweisdokument.

Hier geht es zum Bewerbungsportal.

Ein wichtiger Hinweis zum Bewerbungsformular: Unsere Partnerorganisationen in den jeweiligen Ländern lesen Deine Bewerbung auch und entscheiden mit uns gemeinsam, wer an dem Programm teilnehmen wird. Deshalb müssen die Bewerbungen auf Englisch sein, bitte vermeide deutsche Wörter wie "Abitur" ohne Erklärung.

Wie geht es nach meiner Bewerbung weiter? 

  • Anhand der online abgegebenen Unterlagen treffen wir eine Vorauswahl und laden geeignete Bewerber*innen zum Auswahlgespräch ein. Die Einladungen werden per E-Mail verschickt. Die Auswahlgespräche finden online zwischen Mitte Oktober und Dezember statt.
  • Wir melden uns auf jeden Fall bei allen Bewerber*innen zurück. Es werden nicht alle Einladungen für die Auswahlgespräche gleichzeitig versandt.
  • Anhand des Feedbacks von den Auswahltagen und der Einschätzung unserer Partnerorganisationen in den jeweiligen Ländern entscheiden wir, wer von uns eine feste Zusage bekommt. Die Zusagen werden im Zeitraum November bis Februar erfolgen, für einzelne Restplätze ggf. später. Mit der Zusage schicken wir eine konkrete Projektbeschreibung für den vorgesehenen Einsatzplatz.

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Voraussetzungen

Folgende Voraussetzungen solltest Du erfüllen:

  • Für einen Start im August/September 2024 müssen aufgrund von Bestimmungen in der Visa-Vergabe alle weltwärts-Bewerber*innen bis etwa zum 31. Mai 2024 bereits 18 Jahre alt geworden sein. Bei der Ausreise dürfen die Teilnehmer*innen nicht älter als 28 Jahre alt sein.
  • Der feste Wohnsitz muss in Deutschland liegen. Für eine Ausreise nach Argentinien muss für die Visumsvergabe die deutsche Staatsbürgerschaft vorliegen.
  • Bestimmte Schulnoten oder -abschlüsse werden nicht vorausgesetzt. Wichtig ist eine starke Motivation, Offenheit und Selbstständigkeit. Die Bewerber*innen werden bei genereller Eignung auch nach praktischen Vorerfahrungen für die verfügbaren Einsatzplätze ausgewählt.
  • Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von jungen Menschen mit abgeschlossener Berufsausbildung, Hauptschul- oder Realschulabschlüssen.
  • Bewerber*innen sollten über eine gute Kenntnis der englischen Sprache verfügen. Für Benin sind Kenntnisse im Französischen erwünscht. Bewerber*innen, die nach Lateinamerika gehen möchten, sollten teilweise Grundkenntnisse in Spanisch vorweisen können (nicht in allen Projekten nötig). Bei Bedarf bieten wir auch in der ersten Zeit des Aufenthalts einen zusätzlichen Sprachkurs, unabhängig von weltwärts, bei der Partnerorganisation vor Ort an.
  • Die Freiwilligen verpflichten sich dazu in den Monaten vor Ausreise für die Beantragung des Visums in Deutschland zur Verfügung zu stehen.
  • Bei Freiwilligen, die einen Hauptschul- oder Realschulabschluss haben, sowie bei Freiwilligen, die Fachabitur (ohne zweite Fremdsprache) haben, können die Kosten eines Sprachkurses vom Programm übernommen werden.
  •  

Kosten

Welche Kosten anfallen:

Das Programm wird zu 75 % vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung finanziert. Der Rest wird aus den Spenderkreisen der Teilnehmenden aufgebracht und ggf. aus Eigenmitteln des Vereins ergänzt.

Wir bitten deshalb die Teilnehmenden, einen Spenderkreis in Höhe von 3.200 € für ein Jahresprogramm einzubringen; bei einem 9-monatigen Aufenthalt sind es 2.800 €. Das entspricht einem Betrag von 266 € bzw. 311 € für jeden Monat, den die Teilnehmenden im Ausland sind, und damit nur etwas mehr als das Kindergeld (250 € im Monat), welches auch während dieser Zeit weiterlaufen kann.

Sobald die Teilnehmenden eine Programmzusage erhalten, beginnen sie mit dem Aufbau des Spenderkreises. Hinweise und praktische Tipps dazu geben wir im Rahmen der Vorbereitung. Anders als bei anderen Programmen wird kein Teilnehmerbeitrag pro Ausreise fällig, sondern die Spenden werden zur langfristigen Durchführung und Kostendeckung von Freiwilligendiensten im Rahmen des weltwärts-Programms eingesetzt.

Regionen

In folgenden Ländern kannst Du einen weltwärts-Freiwilligendienst absolvieren:

  • Argentinien
  • Benin
  • Ecuador
  • Indien
  • Mexiko
  • Südafrika
  • Vietnam

Im Programm enthalten

Folgende Leistungen sind im Programm enthalten:

  • Beratung und Betreuung durch Experiment in Deutschland
  • Mehrtägiges Vor- und Nachbereitungsseminar in Deutschland
  • Erstattung von notwendigen und empfohlenen Impfungen (sofern die eigene Krankenkasse nicht dafür aufkommt)
  • Vermittlung und Betreuung durch die Partnerorganisation im Gastland
  • Teilnahme an Begleitseminaren im Gastland
  • Unterkunft und Verpflegung für die Dauer des Freiwilligendienstes
  • Reisekosten von und nach Deutschland
  • umfangreiche Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • monatliches Taschengeld von 50 €
  • Kindergeldfortzahlung während des Dienstes
  • Ausstellung von Spendenbescheinigungen

Nicht im Programm enthalten

Nicht in der Förderung enthalten:

  • Anfahrt zum Vor- und Nachbereitungsseminar
  • Kosten für Visum/Aufenthaltsgenehmigung
Termine & Veranstaltungen

Jetzt anmelden!

2. März @ 10:00 Nürnberg
JuBi Messe Nürnberg: Jetzt mehr erfahren
2. März @ 10:00 Bonn
JuBi Messe Bonn: Jetzt mehr erfahren
7. März @ 18:00 Online-Event
Online-Infoabend: FWD, DemiPair, Work & Travel (18+): Jetzt mehr erfahren

Alles über Deinen geförderten weltwärts-Freiwilligendienst

Fragen & Antworten

Die Bewerbungen laufen ausschließlich online über das Bewerbungsportal

 
 
Für eine Bewerbung für das Jahr 2024 gilt: Die Bewerbungsphase läuft in der Regel vom 01. August bis 15. Oktober des Vorjahres, anschließend werden je nach Verfügbarkeiten noch Bewerbungen angenommen. 

Die besten Chancen auf Deinen Wunschplatz hast Du, wenn Du Dich ein Jahr im Voraus bewirbst. Das heißt, Du bewirbst Dich im August/September für die Ausreise rund ein Jahr später. 

weltwärts wird in den folgenden Ländern angeboten: Argentinien, Ecuador, Mexiko, Benin, Südafrika, Indien und Vietnam.

Die Ausreise findet jedes Jahr zwischen Anfang August und Ende September statt. Der genaue Termin wird von Experiment in Absprache mit der Partnerorganisation des jeweiligen Landes festgelegt.

Aufgrund von Bestimmungen der Visa-Vergabe müssen alle Bewerber*innen bis etwa zum 31. Mai des jeweiligen Ausreisejahres bereits 18 Jahre alt geworden worden sein. Die Beantragung der Visa nimmt je nach Land einige Zeit in Anspruch, sodass nur so eine rechtzeitige Ausreise sichergestellt werden kann.

Ja, das weltwärts-Programm gilt als anerkannter Dienst für die Fortzahlung des Kindergeldes (bei entsprechender Voraussetzung) oder als allgemeine Wartezeit für einen Studienplatz (bitte mit der aufnehmenden Universität Rücksprache halten).

Nein, die Zeiträume für einen weltwärts-Freiwilligendienst sind je nach Land immer 9 oder 12 Monate. Diese Zeiträume sind festgelegt und können nicht individuell verändert werden.

Die Betreuung findet in jedem Land vorrangig durch die jeweilige Partnerorganisation von Experiment statt. Die Vernetzung mit unseren Partner*innen im Ausland ist ein zentrales Leitbild unserer Organisation. Die Teilnehmenden haben vor Ort feste Ansprechpartner*innen und nehmen an Begleitseminaren im Gastland teil. Unsere Partnerorganisationen in den jeweiligen Ländern stehen im ständigen Kontakt mit den einzelnen Projekten und unterstützen unsere Freiwilligen, falls Schwierigkeiten auftreten. Zusätzlich können unsere Freiwilligen sich auch nach der Ausreise weiterhin an unsere Mitarbeitenden in der Geschäftsstelle wenden – bei Notfällen sogar über unser Nothandy, das rund um die Uhr erreichbar ist. Durch diese Organisation des Mentoring und der Betreuung bieten wir unseren Freiwilligen ein stabiles Sicherheitsnetz.

Es ist möglich, bei der Bewerbung einen Projektwunsch zu äußern. Auf der offiziellen weltwärts-Webseite findest Du eine Übersicht zu den Projekten, die Experiment in den jeweiligen Ländern anbietet. Grundsätzlich begrüßen wir allerdings eine gewisse Flexibilität und Kooperationsbereitschaft. Bewerbende werden gebeten aus unseren 7 Ländern ihre 3 Prioritäten zu benennen und auch bei den Projektbereichen eine Priorisierung vorzunehmen. Es gilt: Je flexibler die Freiwilligen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie einen Platz erhalten.

Wir sind für Dich da:

Kontakt

Gerne helfen wir Dir auch persönlich weiter. Individuelle Beratung, offene Fragen oder besondere Wünsche?  
Dann melde Dich bei uns!

Testimonial (1)
Tolle Mischung aus Lernen, Arbeit und Freizeit

Demi Pair in Ecuador

Während das Leben in der Gastfamilie und die Arbeit mit den Kindern einen Einblick in den ecuadorianischen Alltag ermöglicht, gibt es an den freien Tagen in Quito und Umgebung z.B. Vulkane, Lagunen und Museen zu entdecken. Die Sprachschule ist mit der Zeit zu meinem persönlichen Lieblingsort geworden, denn dort konnte ich nicht nur meine Lernziele erreichen, sondern auch Freundschaften mit den Lehrkräften und anderen Schülern schließen. Ich würde das Programm immer wieder auswählen.

Marieke

Testimonial (2)
Frühstück mit Elefanten

Freiwilligendienst in Südafrika

Mein 3-monatiger Freiwilligendienst in Kapstadt auf dem SARDA Hof war bis jetzt die beste Zeit in meinem Leben. Wer Tiere liebt und gerne neue, nette Menschen kennenlernt ist dort perfekt aufgehoben. Neben meinen abwechslungsreichen Tätigkeiten bei den Ponys und im Stall konnte ich am Wochenende Kapstadt und dessen Umgebung erkunden. Ich würde die Reise mit Experiment jedes Mal wieder tun.

Caro

Testimonial 4 Knut Kolck Estland SAW
Viele neue Erfahrungen

Schüleraustausch in Estland

In Estland findet man trotz der Größe, alles wonach man sucht: Natur, Geschichte, Kultur, Wissenschaft und wundervolle Menschen. Ich habe mein Austauschjahr in Saku, einem Vorort der Hauptstadt Tallinn, verbracht. Zusammen mit meiner Gastschwester bin ich in Tallinn zur Schule gegangen. Zusätzlich wurden von der Partnerorganisation viele Trips geplant, sowohl ins benachbarte Finnland oder Lettland als auch innerhalb von Estland. Durch diese Trips hatte ich die Möglichkeit, Estland besser kennenzulernen und genauso auch die anderen Austauschschüler*innen. In dem Jahr habe ich Estland, die Menschen, die Kultur und auch die Sprache in mein Herz geschlossen.

Knut

Testimonial 5 Maxima Gastfamilie
Gemeinsam Erinnerungen schaffen

Gastfamilie werden

Durch eine Anzeige in der Zeitung wurde meine Familie auf  Experiment aufmerksam. Da wir schon eine große Familie sind, hatten wir kein Problem, sondern Freude daran, noch eine weitere Person aufzunehmen. Meine Zwillingsschwester und ich haben uns sehr gut mit unserer Austauschschülerin verstanden. Wir haben ähnliche Interessen, Hobbys und auch den Humor geteilt. Von Anfang an hatten wir ein gutes Verhältnis zueinander und bei Problemen hatten wir gegenseitig immer ein offenes Ohr. Wir konnten zusammen tolle Erinnerungen schaffen, die wir alle niemals vergessen werden!

Maxima

Testimonial Homestay USA
Ferien, die man nicht so schnell vergisst

Homestay in Kalifornien

Meine drei Wochen Homestay & Volunteering im sunny California waren mega schön. Während der Zeit habe ich nicht nur neue Menschen, eine neue Kultur und den Alltag der US-Amerikaner*innen kennengelernt, sondern ich konnte mich auch sprachlich super weiterentwickeln. Rückblickend kann ich nur sagen, dass es eine unvergessliche Zeit war und ich es nur allen empfehlen kann.

Sarah

Testimonial 6 Pepita Greimel Schüleraustausch Coasta Rica und Irland
Von Irland nach Costa Rica

Schüleraustausch in 2 Ländern

Mein Auslandsaufenthalt war trotz der Corona-bedingten Ungewissheit und dadurch notwendigen Spontaneität eine unglaublich wundervolle Erfahrung. Ich wollte eigentlich ein Jahr nach China, was aber auf Grund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste. Ich konnte noch auf ein Halbjahr in Irland wechseln, mit dem Ziel, das zweite Halbjahr in China zu verbringen. Als sich die Situation nicht besserte, ergab sich kurzfristig die Möglichkeit, nach Costa Rica zu gehen. Ich wurde dabei von Experiment stets flexibel und hilfsbereit unterstützt. In beiden Ländern habe ich mich super wohl gefühlt und konnte so gleich zwei neue Kulturen kennenlernen.

Pepita

Los geht's!

Entdecke die Welt mit Experiment

Du willst mit Work & Travel den Sommer Deines Lebens in Australien verbringen? Oder bei einem flexiblen Freiwilligendienst in Ghana mit Kindern arbeiten? Oder bei einem Schüleraustausch in den USA Cowboy-Feeling hautnah erleben? Das und vieles mehr bieten Dir unsere Programme – da ist für jeden das Richtige dabei!

Mein Experiment Newsletter

Stay up to Date

Bleib informiert und verpasse keine Neuigkeiten, Angebote, Inspirationen und Gewinnspiele von Experiment. Wir verschicken 1x im Monat unseren Newsletter, den Du jederzeit wieder abbestellen kannst.

Bevor Du mit Deiner Abrechnung starten kannst:

Bitte fülle Deine Bank-verbindung in Deinem Profil aus.

Zu Deiner Bankverbindung
close-link




















 
close-link