Image
Header USA

Schüleraustausch in den USA

 

Wir können für den Sommer keine Bewerbungen mehr annehmen. Bewerbungen für die Winterausreise im Januar 2021 nehmen wir weiterhin gern entgegen!


Die USA sind nach wie vor das beliebteste Ziel für einen Schüleraustausch. Erlebe auch Du den amerikanischen High School Spirit und lass Dich von den Vereinigten Staaten von Amerika begeistern!

Unsere Austauschschülerin Nadja berichtet über ihr Jahr in den USA:

USA im Überblick

Egal ob Michigan, Texas, Kalifornien oder Pennsylvania – die Gastfamilien können in allen 50 Staaten der USA leben. Sie freuen sich darauf, ihren „way of life” mit Dir zu teilen und machen dies ohne eine Aufwandsentschädigung dafür zu erhalten. Sportteams, Schulmottos und der berühmte Prom: Es ist der unvergleichbare School Spirit an einer High School in den USA, der unsere Austauschschülerinnen und -schüler am meisten begeistert. Die amerikanische High School besteht aus vier Klassenstufen: Freshmen, Sophomore, Junior und Senior Year, welches den Klassen 9 bis 12 in Deutschland entspricht. Unsere Austauschschülerinnen und -schüler werden in der Regel als Junior oder Senior eingestuft. Das Fächerangebot ist meist größer als Du es von Deiner deutschen Schule kennst: Neben Pflichtfächern wie Englisch oder US History werden Kurse wie Web Design, School Band oder School Newspaper angeboten. So kannst Du Neues ausprobieren oder Lieblingsfächer auf Englisch wählen. Ein besonderes Highlight sind die Nachmittagsangebote – vor allem im Bereich Sport und Musik findest Du immer etwas, was Dir Spaß macht! So kannst Du schnell Kontakte knüpfen.

 

  • Schuljahr 14-18 Jahre

  • Schulhalbjahr 14-18 Jahre

  • Schuljahr mit Self-Placement 14-18 Jahre

  • Schulhalbjahr mit Self-Placement 14-18 Jahre

Besonderheiten zum Schüleraustausch in den USA

Viele der Gruppenflüge in die USA werden begleitet. Oft ergeben sich während Deiner Austauschzeit Möglichkeiten, mit der Gastfamilie, der Schule oder Freunden in der Umgebung zu reisen. Alternativ gibt es spezielle Jugendreiseveranstalter wie Belo Travel, die Reisen in der schulfreien Zeit anbieten – so kannst Du San Francisco oder Hawaii entdecken! Gegen Aufpreis kannst Du Deine Austauschzeit mit Orientierungstagen in New York City beginnen.

Besonderheiten zum Self-Placement

Für Teilnehmer/innen, die uns bereits bei der Bewerbung eine Gastfamilienadresse selbst benennen, reduzieren sich die Programmgebühren. Über unseren US-Partner prüfen wir vorab unverbindlich, ob eine geeignete Schule der Aufnahme zustimmt und ob die Betreuung vor Ort gesichert ist. Es gelten die Preise der Programme, die "Self-Placement" im Titel haben.

Schuljahr // Schuljahr mit Self-Placement        

Beginn: August 2020 bis Mai/Juni 2021

Preis: 9.980€ // 9.580 Euro              

             

Schulhalbjahr // Schulhalbjahr mit Self-Placement                                           

Beginn: August bis Dezember 2020/Januar 2021 oder August 2020 bis Mai/Juni 2021

Preis: 9.150 Euro // 8.750 Euro

     

In der Sommerausreise: Programmverlängerung auf Anfrage möglich.

Neu: Durch eine Änderung der Visumsbestimmungen ist die Ausreise nun auch für Schüler/innen möglich, die 4 Monate nach Ankunft 15 Jahre alt werden.

  • Grundkenntnisse in der Landessprache bis zur Ausreise
  • Gute allgemeine schulische Leistungen
  • Anpassungsfähigkeit, Aufgeschlossenheit, gute physische und psychische Verfassung
  • Bereitschaft, der neuen Umgebung (Schule und Familie) Informationen und Eindrücke von Deutschland zu vermitteln
  • Kennenlerngespräch in Wohnortnähe der Bewerber
  • Viertägiges, überregionales Vorbereitungsseminar in Deutschland
  • Hin- und Rückflug ab verschiedenen deutschen Flughäfen in der Economy Class, auf der Hinreise i.d.R. als begleiteter Gruppenflug (genaue Angaben, z.B. über die Reiseroute, erhalten Sie mit den Reiseunterlagen)
  • Reisekosten innerhalb des Gastlandes bis zur Gastfamilie und zurück
  • Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • Orientierungsveranstaltung vor Ort durch die Partnerorganisation
  • Unterkunft und Verpflegung in einer selbst benannten und unentgeltlich aufnehmenden Gastfamilie
  • Besuch einer öffentlichen Schule
  • Betreuung durch die Partnerorganisation im Gastland
  • Elterninformationstag in verschiedenen Regionen Deutschlands
  • Elternhandbuch
  • Telefonischer 24-Stunden-Notfallservice
  • Dreitägiges Nachbereitungsseminar in Deutschland nach Abschluss des Programms
  • Taschengeld (ca. 250 USD pro Monat)
  • Visumskosten (ca. 380 USD)
  • Bücher und andere Schulmaterialien
  • Schultransport (falls notwendig)

 

Seminare
  • Viertägiges Vorbereitungsseminar in Deutschland
  • Dreitägiges Nachbereitungsseminar in Deutschland
  • Orientation in New York City gegen Aufpreis (750 Euro)