SchĂŒleraustausch

Japan

Classic

Deinen SchĂŒleraustausch in Japan wirst Du zwischen Tradition und Moderne verbringen. Denn genau das macht das Land zwischen dem Pazifik und dem japanischen Meer so besonders: neben kleinen Fischerdörfern an den KĂŒsten gibt es mit Tokio zugleich die grĂ¶ĂŸte Stadt der Welt zu erleben. Bist Du bereit, dieses aufregende Land zu erkunden?

Im Land der aufgehenden Sonne

SchĂŒleraustausch Japan

Die aufregenden GegensĂ€tze des Landes ziehen sich nicht nur durch die Landschaft Japans. Auch Essen, Mode oder Sprache unterscheiden sich regional. Dies liegt vor allem daran, dass Japan aus insgesamt 6.852 Inseln besteht. WĂ€hrend Deines SchĂŒleraustauschs in Japan wirst Du einzigartige Erfahrungen machen und jede Menge Abenteuer erleben! Worauf wartest Du noch?

Japan SchĂŒleraustausch Bild 1
Icon_Programme_klein

inkl. Orientation in Tokio

Dekorationsgrafik Freiwilligendienst Spanien

Gruppenflug mit anderen AustauschschĂŒler*innen

Icons_Experiment_Kurzbewerbung schreiben

Early Bird: Bewirb Dich frĂŒhzeitig, nur wenige PlĂ€tze verfĂŒgbar!

Impressionen aus dem SchĂŒleraustausch Japan

Dein nÀchstes Abenteuer wartet

Auslandsjahr Japan

Du willst Teil einer japanischen Familie werden und den Schulalltag an einer typisch japanischen Schule erleben? Bewirb Dich jetzt und starte schon ab 2,5 Monaten in das Abenteuer Deines Lebens!

SchĂŒleraustausch Japan

Programmdetails

  • Alter:ab 15
  • Aufenthalt:3 Monate, Schulhalbjahr , Schuljahr
  • Ausreise:November 2024, MĂ€rz 2025, August 2025
  • Preis:ab 8.990 €
decor icon Jetzt bewerben

Programminformationen SchĂŒleraustausch Japan

Programmdauer und Preise

2,5 Monate

  • Beginn: November 2024, MĂ€rz 2025, August 2025
  • Preis: 8.990 €

 Schulhalbjahr (4,5 Monate)

  • Beginn: MĂ€rz 2025, August 2025
  • Preis:  11.290 €

Schuljahr (9,5 Monate)

  • Beginn: MĂ€rz 2025, August 2025
  • Preis: 12.990 €

Klimaschutzbeitrag: 135 €

Voraussetzungen

  • Japanisch-Vorkenntnisse erforderlich (mindestens 1 Jahr Unterricht bei Bewerbung, Alphabete Hiragana und Katakana schriftlich und mĂŒndlich, Kenntnisse der Zahlen, Grundkenntnisse in japanischer Grammatik, gute mĂŒndliche Sprachkenntnisse bis zur Ausreise; Level N5)
  • Gute Englischkenntnisse
  • Mindestens gute schulische Leistungen. Das japanische Schulsystem ist sehr leistungsorientiert, u.a. deswegen ist Sport ein Pflichtfach. Du solltest also ebenfalls sportlich sein und gerne Sport machen.
  • Bitte beachte auch, dass an vielen japanischen Schulen keine TĂ€towierungen erlaubt sind. Solltest Du eine TĂ€towierung haben, dann lass es uns bitte wissen, damit wir mit der Partnerorganisation RĂŒcksprache halten können.
  • Aufgrund der kulturellen Gegebenheiten des Landes ist eine Vermittlung von Vegetarier*innen und Veganer*innen nach Aussage unserer Partnerorganisation leider unmöglich. Des Weiteren sollten keinerlei gesundheitliche EinschrĂ€nkungen, LebensmittelunvertrĂ€glichkeiten oder Allergien vorhanden sein, da japanische Familien sich dieser Verantwortung i.d.R. nicht gewachsen sehen. Bei Fragen kannst Du Dich jederzeit an uns wenden.
  • FlexibilitĂ€t, AnpassungsfĂ€higkeit, Aufgeschlossenheit,
  • Bereitschaft, der neuen Umgebung (Schule und Familie) Informationen und EindrĂŒcke von Deutschland zu vermitteln

 

Du hast bestimmte EinschrĂ€nkungen und bist unsicher, ob ein SchĂŒleraustauschprogramm das Richtige fĂŒr Dich ist? Kontaktiere uns direkt, um gemeinsam mit unseren Partnern abzuklĂ€ren, ob eine Platzierung im Programm deinen BedĂŒrfnissen gerecht werden kann.

Bewerbungsfristen

FĂŒr unsere Austauschprogramme kannst Du Dich bis zum 01.03. bei einer Sommerausreise im gleichen Jahr bewerben und bis zum 01.09., wenn Du im Winter des Folgejahres ausreisen möchtest. In einigen FĂ€llen ist auch noch eine Bewerbung nach der Bewerbungsfrist möglich - sprich uns dazu gerne einfach an!

NatĂŒrlich gilt aber, dass eine möglichst frĂŒhe Bewerbung von Vorteil ist, um sich einen Platz zu sichern - das gilt vor allem fĂŒr sehr beliebte ProgrammlĂ€nder mit limitierten PlĂ€tzen.

Übrigens: FĂŒr unsere Stipendien gelten meist frĂŒhere Fristen. Solltest Du also Interesse an der Bewerbung um ein Stipendium haben, dann checke die Bewerbungsfristen auf unserer StipendienĂŒbersicht fĂŒr den SchĂŒleraustausch.

In den ProgrammgebĂŒhren enthalten

Vor Abreise:

  • Umfassende Beratung und Betreuung durch Experiment
  • Persönliches KennenlerngesprĂ€ch in WohnortnĂ€he oder digitales KennenlerngesprĂ€ch 
  • Sicherungsschein gemĂ€ĂŸ §651r BGB
  • AusfĂŒhrliche Informationen zur Visumsbeantragung
  • DreitĂ€gigies ĂŒberregionales Vorbereitungsseminar
  • Elterninformationsveranstaltung
  • SchĂŒler*innenhandbuch
  • Elternhandbuch
  • Experiment T-Shirt

WĂ€hrend des Programms:

  • Hin- und RĂŒckflug mit einer renommierten Linienfluggesellschaft in der Economy-Class (genaue Angaben, z.B. ĂŒber die Reiseroute, erhalten Sie mit den Reiseunterlagen) inkl. ZubringerflĂŒge ab ausgewĂ€hlten FlughĂ€fen innerhalb Deutschlands oder Rail & Fly in der 2. Klasse
  • Reisekosten innerhalb des Gastlandes bis zur Gastfamilie und zurĂŒck
  • Orientierungsveranstaltung in Tokio
  • Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • Unterkunft und Verpflegung in einer Gastfamilie
  • Betreuung durch die japanische Partnerorganisation
  • Eigenes Health & Safety-Team in Deutschland (verschiedene PrĂ€ventionskonzepte unseres Vereins: Code of Good Practice, Vertrauensperson, Notfalltelefon etc.)
  • Telefonischer 24-Stunden-Notfallservice durch Experiment (deutschsprachig)

Nach dem Programm:

  • ViertĂ€giges ĂŒberregionales Nachbereitungsseminar
  • Teilnahmezertifikat
  • Möglichkeit der ehrenamtlichen Mitarbeit inkl. Seminaren und Schulungen

Nicht in den ProgrammgebĂŒhren enthalten

  • Visumskosten (ca. 30 €)
  • Taschengeld (mind. 250 €/Monat)
  • Schultransport ca. 10.000 yen/Monat (je nach Entfernung der Schule auch mehr)
  • Schuluniform (60.000 – 100.000 yen falls keine Second Hand Uniform verfĂŒgbar ist)
  • Schulsportuniform und –tasche (ca. 5.000 – 10.000 yen)
  • SchulbĂŒcher, 15.000 bis 35.000 yen/Jahr (falls keine BĂŒcher geliehen werden können)
  • 3 verschiedene Paar Schuhe als Teil der Schuluniform (ca. 6000 yen)
  • Mittagessen in der Schule (ca. 500 yen pro Mahlzeit)
  • Kosten fĂŒr die Teilnahme an einer Klassenreise (ca. 80.000 -150.000 yen)
  • Kosten fĂŒr einen eigenen Laptop bzw. MietgebĂŒhren fĂŒr einen Laptop zur Nutzung fĂŒr schulische Zwecke
  • evtl. anfallende Zusatzkosten fĂŒr eine im Gastland notwendige QuarantĂ€ne bei Einreise
  • evtl. anfallende Zusatzkosten fĂŒr erforderliche COVID-19-Tests
  • Klimaschutzspende

Eignung fĂŒr Personen mit eingeschrĂ€nkter MobilitĂ€t

Du hast bestimmte EinschrĂ€nkungen und bist unsicher, ob ein SchĂŒleraustauschprogramm das Richtige fĂŒr Dich ist? Kontaktiere uns direkt, um gemeinsam mit unseren Partnern abzuklĂ€ren, ob eine Platzierung im Programm deinen BedĂŒrfnissen gerecht werden kann.

Seminare

  • DreitĂ€giges Vorbereitungsseminar in Deutschland
  • Orientierungsveranstaltung in Tokio
  • DreitĂ€giges Nachbereitungsseminar in Deutschland

Stipendien

Als gemeinnĂŒtzige Austauschorganisation ist Experiment die Vergabe von Stipendien ein ganz besonderes Anliegen. Die Ausgaben aus unserem eigenfinanzierten Stipendien-Fonds fĂŒr SchĂŒleraustauschprogramme waren in den letzten Jahren stets außergewöhnlich hoch. In diesem Programmjahr vergeben wir fĂŒr den Bereich "SchĂŒleraustausch weltweit" ein Stipendienvolumen von 100.000 Euro. Wir unterstĂŒtzen damit viele Teilnehmende dabei, ihren Traum von einem Auslandsaufenthalt verwirklichen zu können (#AustauschfĂŒrAlle). DarĂŒber hinaus vergeben wir Stipendien in Kooperation mit verschiedenen Stiftungen sowie in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Bundestag.

FĂŒr den SchĂŒleraustausch in Japan bieten wir neben unseren Teilstipendien auch folgende Stipendien an:

  • Zwei AJA-Stipendien in Höhe von bis zu 50% der Programmkosten
  • Social Media Stipendium

Mehr Infos zu den Stipendien und zur Bewerbung

Ein Auslandsjahr ist Dir zu lang? Kein Problem!

Ferienprogramme

Ferienprogramme sind eine super Alternative fĂŒr alle, die nicht unbedingt ein ganzes Jahr von Zuhause weg sein möchten. Du kannst die Ferienzeit sinnvoll nutzen, die Welt sehen und neue Freundschaften schließen. In einer Vielzahl an LĂ€ndern bieten wir Dir eine vielfĂ€ltige Auswahl an Programmen: Kurzzeit-Schulbesuche, Sprachprogramme und Summer Camps. Da ist fĂŒr jede*n was dabei. Dich hat das Reisefieber gepackt?

Teaser Ferienprogramme

EXPLORE. EXCHANGE. EXPERIENCE.

"Man muss reisen, um zu lernen."

- Mark Twain -

Wusstest Du schon? Japan wird auch als "Das Land der aufgehenden Sonne" bezeichnet. In der Landessprache heißt Japan nĂ€mlich „Nippon“, was sich aus zwei Schriftzeichen zusammensetzt: dem Zeichen „ni“, mit der Bedeutung „Sonne“ und dem Zeichen „pon“, mit der Bedeutung „Beginn“. Der rote Punkt auf Japans Flagge stellt ĂŒbrigens auch die Sonne dar.

Austausch ist fĂŒr alle da!

Unsere Teilstipendien

Um möglichst vielen Familien die Finanzierung des SchĂŒleraustausches zu ermöglichen, vergeben wir aus vereinseigenen Mitteln Teilstipendien in Höhe von bis zu 2.000 € fĂŒr alle LĂ€nder und ProgrammlĂ€ngen!

Teaser Teilstipendien
Testimonial (1)
Tolle Mischung aus Lernen, Arbeit und Freizeit

Demi Pair in Ecuador

WĂ€hrend das Leben in der Gastfamilie und die Arbeit mit den Kindern einen Einblick in den ecuadorianischen Alltag ermöglicht, gibt es an den freien Tagen in Quito und Umgebung z.B. Vulkane, Lagunen und Museen zu entdecken. Die Sprachschule ist mit der Zeit zu meinem persönlichen Lieblingsort geworden, denn dort konnte ich nicht nur meine Lernziele erreichen, sondern auch Freundschaften mit den LehrkrĂ€ften und anderen SchĂŒlern schließen. Ich wĂŒrde das Programm immer wieder auswĂ€hlen.

Marieke

Testimonial (2)
FrĂŒhstĂŒck mit Elefanten

Freiwilligendienst in SĂŒdafrika

Mein 3-monatiger Freiwilligendienst in Kapstadt auf dem SARDA Hof war bis jetzt die beste Zeit in meinem Leben. Wer Tiere liebt und gerne neue, nette Menschen kennenlernt ist dort perfekt aufgehoben. Neben meinen abwechslungsreichen TĂ€tigkeiten bei den Ponys und im Stall konnte ich am Wochenende Kapstadt und dessen Umgebung erkunden. Ich wĂŒrde die Reise mit Experiment jedes Mal wieder tun.

Caro

Testimonial 4 Knut Kolck Estland SAW
Viele neue Erfahrungen

SchĂŒleraustausch in Estland

In Estland findet man trotz der GrĂ¶ĂŸe, alles wonach man sucht: Natur, Geschichte, Kultur, Wissenschaft und wundervolle Menschen. Ich habe mein Austauschjahr in Saku, einem Vorort der Hauptstadt Tallinn, verbracht. Zusammen mit meiner Gastschwester bin ich in Tallinn zur Schule gegangen. ZusĂ€tzlich wurden von der Partnerorganisation viele Trips geplant, sowohl ins benachbarte Finnland oder Lettland als auch innerhalb von Estland. Durch diese Trips hatte ich die Möglichkeit, Estland besser kennenzulernen und genauso auch die anderen AustauschschĂŒler*innen. In dem Jahr habe ich Estland, die Menschen, die Kultur und auch die Sprache in mein Herz geschlossen.

Knut

Testimonial 5 Maxima Gastfamilie
Gemeinsam Erinnerungen schaffen

Gastfamilie werden

Durch eine Anzeige in der Zeitung wurde meine Familie auf  Experiment aufmerksam. Da wir schon eine große Familie sind, hatten wir kein Problem, sondern Freude daran, noch eine weitere Person aufzunehmen. Meine Zwillingsschwester und ich haben uns sehr gut mit unserer AustauschschĂŒlerin verstanden. Wir haben Ă€hnliche Interessen, Hobbys und auch den Humor geteilt. Von Anfang an hatten wir ein gutes VerhĂ€ltnis zueinander und bei Problemen hatten wir gegenseitig immer ein offenes Ohr. Wir konnten zusammen tolle Erinnerungen schaffen, die wir alle niemals vergessen werden!

Maxima

Testimonial Homestay USA
Ferien, die man nicht so schnell vergisst

Homestay in Kalifornien

Meine drei Wochen Homestay & Volunteering im sunny California waren mega schön. WĂ€hrend der Zeit habe ich nicht nur neue Menschen, eine neue Kultur und den Alltag der US-Amerikaner*innen kennengelernt, sondern ich konnte mich auch sprachlich super weiterentwickeln. RĂŒckblickend kann ich nur sagen, dass es eine unvergessliche Zeit war und ich es nur allen empfehlen kann.

Sarah

Testimonial 6 Pepita Greimel SchĂŒleraustausch Coasta Rica und Irland
Von Irland nach Costa Rica

SchĂŒleraustausch in 2 LĂ€ndern

Mein Auslandsaufenthalt war trotz der Corona-bedingten Ungewissheit und dadurch notwendigen SpontaneitĂ€t eine unglaublich wundervolle Erfahrung. Ich wollte eigentlich ein Jahr nach China, was aber auf Grund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste. Ich konnte noch auf ein Halbjahr in Irland wechseln, mit dem Ziel, das zweite Halbjahr in China zu verbringen. Als sich die Situation nicht besserte, ergab sich kurzfristig die Möglichkeit, nach Costa Rica zu gehen. Ich wurde dabei von Experiment stets flexibel und hilfsbereit unterstĂŒtzt. In beiden LĂ€ndern habe ich mich super wohl gefĂŒhlt und konnte so gleich zwei neue Kulturen kennenlernen.

Pepita

Wissenswertes rund um Deinen SchĂŒleraustausch in Japan

Fragen & Antworten

Wie funktioniert das japanische Schulsystem? Welche FĂ€cher gibt es zur Auswahl? Und welche Highlights sollte man nicht verpassen? Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um das Auslandsjahr in Japan.

Dein Auslandsjahr in Japan wirst Du an der Kotogakko, einer weiterfĂŒhrenden Schule, verbringen. Das Schulsystem in Japan besteht aus einem 6-3-3-4 System, welches sich wie folgt zusammensetzt:

  • 6 Jahre Grundschule (shƍgakk)
  • 3 Jahre Mittelschule (chĆ«gakkƍ)
  • 3 Jahre Oberschule (kƍkƍ)
  • 4 Jahre UniversitĂ€t (daigaku)

Wie Du vielleicht schon siehst, sind das deutsche und das japanische Schulsystem sehr Ă€hnlich aufgebaut. Auch bei Deinem Austauschprogramm in Japan wirst Du PflichtfĂ€cher wie Mathematik, Englisch, Geschichte oder Sport wiederfinden. Doch Du kannst auch ganz neue UnterrichtsfĂ€cher fĂŒr Dich entdecken! So steht Dir von Computer Science bis hin zu Kampfsport eine große Anzahl an WahlfĂ€chern und AGs offen.

Jeden Morgen sowie kurz vor Schulschluss versammeln sich Japans SchĂŒler*innen in ihrem Klassenraum zu einer motivierenden Rede der Lehrkraft. Dies fördert sowohl die Motivation als auch den Zusammenhalt untereinander.

Der Schultag in Japan beginnt um 8:30 Uhr und endet in der Regel gegen 15 Uhr. Danach verbringen die SchĂŒler*innen ihre Zeit gemeinsam in verschiedenen Arbeitsgemeinschaften – den bukatsus. Hier kannst Du mit Deinen MitschĂŒler*innen gemeinsamen Hobbys nachgehen und neue Freundschaften schließen. Die Angebote sind dabei sehr vielseitig: Sportarten, das Erlernen traditioneller japanischer Instrumente oder auch ausgefallene AGs wie japanische Kalligrafie oder Teezeremonien werden angeboten.

Wie in vielen asiatischen LĂ€ndern tragen auch die SchĂŒler*innen in Japan eine Schuluniform. Das fördert den Zusammenhalt und hilft auch Dir bei der Integration, denn durch das Tragen der Schuluniform und das Befolgen der Schulregeln zeigst Du, dass Du wirklich dazugehören willst.

Es gibt in Japan einen festen Stundenplan und es wird im traditionellen Klassenverband unterrichtet. Die PflichtfĂ€cher sind Japanisch, Mathematik, Chemie, Soziologie und Sport, aber es gibt auch eine Reihe an WahlfĂ€chern und AGs, die Du wĂ€hrend Deines SchĂŒleraustauschs in Japan belegen kannst. Dazu zĂ€hlen unter anderem außerdem Kunst, Musik, japanische Kalligrafie, Computer Science oder ein Kampfsport.

Japan zĂ€hlt zu einem der sichersten LĂ€nder weltweit. Die KriminalitĂ€tsrate ist zum einen sehr niedrig und die Hygienestandards sehr hoch. Aufgrund der geografischen Lage sind Naturkatastrophen zwar möglich, diese geschehen aber nur sehr selten und Japan verfĂŒgt zudem flĂ€chendeckend ĂŒber sehr gute FrĂŒhwarnsysteme.

FĂŒr die japanischen Gastfamilien ist es stets eine besondere Freude, SchĂŒler*innen aus dem Ausland aufzunehmen und ein weiteres Familienmitglied dazuzugewinnen. Familien in Japan sind das Leben in Großfamilien schon gewohnt – hĂ€ufig auch unter einem Dach. Dadurch kann es jedoch manchmal vorkommen, dass einige Gastfamilien nur begrenzt AustauschschĂŒler*innen aufnehmen können und Du ggf. die Gastfamilie im Laufe Deines Aufenthaltes wechselst. Das solltest Du fĂŒr Dein Auslandsjahr in Japan aber durchaus als einzigartige Chance sehen: Nicht viele AustauschschĂŒler*innen können gleich mehrere Einheimische als Teil ihrer neuen japanischen Familie bezeichnen.  

Japaner*innen sind stets höflich und respektvoll und freuen sich, Dir ihre Kultur nĂ€herzubringen und gleichzeitig mehr ĂŒber Deutschland zu erfahren. Besonders der Respekt vor dem Alter ist ihnen sehr wichtig, weshalb die Regeln der Eltern auch ohne Diskussion befolgt werden. Aber keine Sorge, Japaner*innen sind sehr auf Harmonie aus, weshalb die elterlichen Regeln fĂŒr ein entspanntes Zusammenleben wĂ€hrend Deines SchĂŒleraustauschs in Japan sorgen werden.

Typisch fĂŒr Japan ist der Besuch von KlamottenlĂ€den, Kinos oder Karaokebars – meistens findest Du alles schon unter einem Dach in den riesigen Shoppingmalls. Besonders Karaoke ist so etwas wie der inoffizielle Volkssport des Landes und wird von Jung und Alt leidenschaftlich betrieben. Stelle Dich darauf ein, dass auch Du wĂ€hrend Deines Austauschprogramms in Japan auf der ein oder anderen KaraokebĂŒhne stehen wirst.

Die Highlights Japans reichen natĂŒrlich weit ĂŒber die Millionenmetropole Tokio hinaus. Du solltest das Japan-Austauschprogramm unbedingt dazu nutzen, dieses facettenreiche Land samt seiner einmaligen Kultur zu erkunden. Ob Du nun die 4 Hauptinseln Hokkaido, Honshu, Shikoku oder Kyushu erobern willst oder einen Ausflug zum Vulkan Fuji, dem grĂ¶ĂŸten Berg Japans, unternimmst, ist dabei ganz Dir ĂŒberlassen.

Dabei wirst Du nicht nur landschaftlich voll auf Deine Kosten kommen. Da Japan ein sehr religiöses Land ist – die grĂ¶ĂŸten Religionen sind der Buddhismus und der Shintƍ – gibt es sehr viele typisch japanische Tempel zu besichtigen. Lust auf etwas Entspannung? Dann solltest Du eines der zahlreichen, traditionellen BadehĂ€user in Japan besuchen. Und wenn dann der Hunger zuschlĂ€gt, muss natĂŒrlich Sushi auf dem Speiseplan stehen!

Tipps fĂŒr weitere Highlights in Japan hat auch die Tourismus-Seite von Japan.

Wir sind fĂŒr Dich da:

Kontakt

Gerne helfen wir Dir auch persönlich weiter. Individuelle Beratung, offene Fragen oder besondere WĂŒnsche?  
Dann melde Dich bei uns!

Weitere spannende SchĂŒleraustauschprogramme

SchĂŒleraustausch USA

SchĂŒleraustausch USA Classic

High School USA: Das beliebteste Land fĂŒr einen SchĂŒleraustausch! Egal, ob Michigan, Texas, Kalifornien oder Pennsylvania, die US-amerikanischen Gastfamilien heißen Dich in jedem der 50 Staaten der USA herzlich willkommen. Den „American Way of Life“ erfĂ€hrst Du auf seine ganz eigene Weise ĂŒberall hautnah.

SchĂŒleraustausch USA

SchĂŒleraustausch USA Choice

Nimm das Ruder selbst in die Hand und wĂ€hle, wo Du Deinen Austausch in den USA verbringst. Denn beim USA-SchĂŒleraustausch Choice entscheidest Du, wohin es geht. Es gibt kaum ein anderes Land wie die USA, welches sich so sehr durch seine kulturelle und landschaftliche Vielfalt auszeichnet. WĂ€hle jetzt!

SchĂŒleraustausch Tschechien Classic

Du wirst in Tschechien schnell das GefĂŒhl haben, wie zu Hause zu sein, da unsere tschechischen Nachbar*innen sehr gastfreundlich sind und großen Wert auf ihre Traditionen und Familienbande legen. Von Anfang an werden sie dafĂŒr sorgen, dass es Dir…

Los geht's!

Entdecke die Welt mit Experiment

Du willst mit Work & Travel den Sommer Deines Lebens in Australien verbringen? Oder bei einem flexiblen Freiwilligendienst in Ghana mit Kindern arbeiten? Oder bei einem SchĂŒleraustausch in den USA Cowboy-Feeling hautnah erleben? Das und vieles mehr bieten Dir unsere Programme – da ist fĂŒr jeden das Richtige dabei!

Mein Experiment Newsletter

Stay up to Date

Bleib informiert und verpasse keine Neuigkeiten, Angebote, Inspirationen und Gewinnspiele von Experiment. Wir verschicken 1x im Monat unseren Newsletter, den Du jederzeit wieder abbestellen kannst.

Bevor Du mit Deiner Abrechnung starten kannst:

Bitte fĂŒlle Deine Bank-verbindung in Deinem Profil aus.

Zu Deiner Bankverbindung
close-link




















 
close-link