Epsom Girls Grammar School - Neuseeland

Die Schule auf einen Blick

Größe der Schule:

ca. 2250 Schülerinnen

Besonderheit:

Mädchenschule

Besondere Schul- und Wahlfächer:

Fotografie, Theater, Gesundheit und Soziologie, Sportwissenschaften, Umweltwissenschaften, Buchhaltung, Wirtschaft, Digitale Technologie, Lebensmitteltechnologie, Textilien und Design, Performance Kunst, Design, Jura, u.v.m.

Sprachen:

Chinesisch, Französisch, Latein, Japanisch, Spanisch, Maori

Sportarten:

Leichtathletik, Gymnastik, Badminton, Basketball, Cricket, Querfeldeinlauf, Curling, Rennrad fahren, Kanu, Reiten, Fechten, Fußball, Golf, Hockey, Lacrosse, Rugby, Netball, Rudern, Ski-fahren, Schwimmen, Snowboarding, Softball, Squash, Tennis, Trampolin, Volleyball, Wasserpolo, u.v.m.

Weitere Informationen

Die Mädchenschule Epsom Girls liegt im Süden der Stadt Auckland und wurde 1917 gegründet. Die Schule achtet darauf die Mädchen im akademischen, sportlichen aber auch kulturellen Bereich zu fördern und somit bestmöglich auf ihr Unilaufbahn und weiteren Lebensweg vorzubereiten. Epson gilt als eine der besten Schulen Neuseelands – mit einem modernen Schulgebäude innerhalb einer parkähnlichen Anlage.

Entsprechend breit gefächert ist das Unterrichtsangebot der Schule: Latein oder Physik können genauso belegt werden wie Fotografie oder Japanisch. So können alle Mädchen ihren individuellen Zielen und Interessen nachgehen. Auch betont die Schule, dass sie die Schülerinnen auf ihre mögliche Zukunft in Führungspositionen vorbereiten möchte und eine Ausbildung, unabhängig von Vorurteilen und Stereotypen, ermöglichen möchte. So überrascht es auch nicht, dass die ehemalige Premierministerin Neuseelands, Helen Clark, Alumni der Epson Girls ist.

Die Schule begrenzt den Anteil der internationalen Schüler auf 5%, der ca. 2250 Schülerinnen. Dadurch fällt es den ausländischen Schülern leichter sich zu integrieren und die Schule kann eine optimale Betreuung der ausländischen Schülerinnen gewährleisten.