China - Schüleraustausch weltweit

Jetzt für Winter- oder Sommerausreise 2019 bewerben

Jetzt ist die richtige Zeit, sich für die Winterausreise ab Januar/Februar bei uns zu bewerben. Nutze das zweite Halbjahr für einen Schüleraustausch!

Auch für die Sommerausreise 2019 ist unser Bewerbungsportal schon freigeschaltet.


China ist mit 1,3 Milliarden Einwohnern das bevölkerungsreichste Land der Welt. Das heißt also: Fast jeder fünfte Mensch weltweit kommt aus China! Das Reich der Mitte fasziniert durch seine Verbindung von jahrtausendealter Kultur und moderner Lebensart. Bist Du bereit, China zu entdecken?

Die Nordwest-Zeitung hat am 4.8.2016 einen schönen Bericht über Emil, einen unserer Teilnehmer im Schuljahr 2015-16, geschrieben.

China im Überblick

In China lernst Du nicht nur eine andere Sprache: Du erlebst hautnah, wie Familien ihren Alltag verbringen. So wirst Du das Leben in China viel besser verstehen und kannst Dir ein eigenes Bild davon machen. Viele unserer China-Teilnehmenden bleiben dauerhaft mit dem Land verbunden und kehren später nochmals zurück. Für unser Austauschprogramm haben wir die Stadt Zhengzhou in der Provinz Henan ausgewählt. Mitarbeiter und Ehrenamtliche von Experiment e.V. haben die Stadt erst kürzlich besucht und sich von der Qualität des Austauschs persönlich überzeugt. In Zusammenarbeit mit der Stiftung Mercator gibt es ein spezielles Stipendienprogramm, um China als Austauschland für Jugendliche besonders zu fördern.

Zusammen mit 50 bis 70 einheimischen Schülerinnen und Schülern nimmst Du am Unterricht teil. An Deiner Schule gibt es geschulte Ansprechpersonen, die Dich vor Ort betreuen. Am späten Nachmittag kannst Du an Aktivitäten wie Kalligrafie, Musikunterricht, Tai Chi oder Tischtennis teilnehmen. Chinesische Jugendliche lernen zusätzlich oft noch in den Abendstunden – Du bist von dieser Verpflichtung ausgenommen. Während der Unterrichtszeit gibt es ein Angebot für zusätzlichen Sprachunterricht. Daher ist das Austauschprogramm auch dann für Dich geeignet, wenn Du bis zur Ausreise nur Grundkenntnisse in der Sprache erwerben konntest. Wir unterstützen Dich und können Dich in ein Sprachcamp vorab hier in Deutschland vermitteln. Die Teilnahme kann von der Stiftung Mercator auf Antrag bezuschusst werden. Für die Teilnehmenden unseres Langzeitprogramms empfehlen wir unter der Woche die gemeinsame Unterbringung in einem dorm auf dem Schulcampus. So kannst Du schnell neue Kontakte knüpfen. Am Wochenende lebst Du dann in Deiner Gastfamilie. Im Kurzzeitprogramm lebst Du die ganze Zeit über in einer Gastfamilie vor Ort.

Besonderheiten zum Schüleraustausch in China

Die Partnerorganisation bietet während der Austauschzeit gemeinsame Ausflüge zu tollen Sehenswürdigkeiten wie z. B. dem Shaolin Tempel an. Dieser Tempel ist der Geburtsort der chinesischen Kampfsportart Kung Fu!

Stipendium für Deinen Schüleraustausch nach China

Image
Logo Stiftung Mercator

Bewirb Dich um ein Stipendium unseres Kooperationspartners Stiftung Mercator! In Kooperation mit Experiment e.V. fördert die Stiftung einen Schüleraustausch nach China mit bis zu

zwei Drittel der Programmgebühren. Die Chancen auf eine Förderung stehen gut!

2-Monats-Programm

Du möchtest erst einmal in das Leben in China reinschnuppern? So kannst Du Dir einen ersten Eindruck verschaffen: Anders als beim Langzeitprogramm wohnst Du hier auch während der Schulwoche bei Deiner Gastfamilie. Hier ist bereits in den Gebühren ein Sprachkurs an Deiner Schule enthalten. Zusätzlich werden Ausflüge in die Umgebung angeboten. Die Programmgebühren werden mit einem Stipendium in Höhe von 4.000 Euro pro Teilnehmenden von der Stiftung Mercator bezuschusst.

Seminare

Viertägiges, überregionales Vorbereitungsseminar in Deutschland

Dreitägiges Nachbereitungsseminar in Deutschland nach Abschluss des Programms