Costa Rica - Flexibler Freiwilligendienst

Das Freiwilligendienst-Programm in Costa Rica beginnt mit dem Orientierungstag in San Ramón de Alajuela. Hier befinden sich das Büro unserer Partnerorganisation, die Sprachschule und einige der Projekte — weitere Einsatzstellen sind über das ganze Land verteilt. In der Regel wohnen unsere Freiwilligen alleine oder zu zweit in einer Gastfamilie, bei den Wildlife-Projekten kann die Unterkunft in der Einsatzstelle erfolgen.

Für Teilnehmende ohne oder mit nur sehr geringen Spanischkenntnissen empfehlen wir einen zusätzlichen Spanisch-Einzelunterricht von bis zu acht Wochen (gegen Aufpreis). Projekteinsätze sind in der Regel ganzjährig möglich. Die Schulen sind während der Ferien (Mitte November bis Mitte Februar sowie zwei Wochen im Juli) und während der Karwoche geschlossen. In den langen Schulferien werden alternative Projekte angeboten.

Mögliche Tätigkeitsbereiche

Nachfolgend sind Beispiele für mögliche Einsatzgebiete beschrieben, die stellvertretend für eine Reihe ähnlicher Projekte stehen.

Bildung

Die Freiwilligen können beispielsweise den Englischunterricht in Grundschulen oder in weiterführenden Schulen unterstützen, indem sie den Lehrern/innen assistieren, neue Unterrichtstechniken ausprobieren, Unterrichtsmaterialien aktualisieren und Schüler/innen mit Lernschwierigkeiten individuell fördern. Teilnehmende mit besonderem Interesse können an einer Landwirtschaftsschule den Agrarökologie- und Agrarindustrie-Unterricht begleiten und im angegliederten botanischen Garten oder Medizinpflanzengarten aushelfen.

Kinder und Jugendliche

Die Freiwilligen können vielfältig im Bereich der außerschulischen Bildungsarbeit eingesetzt werden, z. B. in einer Ganztagesbetreuung, die von Kindern und Jugendlichen außerhalb der Unterrichtszeiten besucht wird. Diese Einrichtung hat die Funktion, Kinder und Teenager von der Straße fernzuhalten und ihnen Nachhilfe und Unterstützung anzubieten. Darüber hinaus sollten die Freiwilligen bereit sein, eigene Aktivitäten zu planen und durchzuführen, z. B. Kunst-, Handarbeits- oder Sport-AGs. Besonders fitte Freiwillige können auch im Sportzentrum von San Ramón eingesetzt werden. Je nach eigenen Fähigkeiten können sie dort das Training für Kinder und Jugendliche im Schwimmen, Basketball, Fußball, Schach oder Karate unterstützen und bei Sportfesten mithelfen.

Sozialwesen

In Erholungs- und Förderzentren für Menschen mit Behinderungen unterstützen und gestalten die Freiwilligen den Förderunterricht gemeinsam mit den Lehrkräften. Darüber hinaus helfen sie bei täglich anfallenden Aufgaben mit, assistieren z. B. beim Essen oder Zähneputzen.

Tiere und Wildlife (nach Verfügbarkeit nur auf Anfrage)

In Costa Rica gibt es tolle Einsatzmöglichkeiten im Bergwald oder an der Pazifikküste. Zum Beispiel können die Freiwilligen im Parque Marino in der Schutz- und Aufzuchtstation für Meerestiere wie Krokodile, Schildkröten oder Pelikane helfen und Führungen für Schulklassen unterstützen. Im Bergwald von Monteverde hingegen arbeiten sie eng mit einem Biologen zusammen, der sich auf den Schutz von Fröschen und Schmetterlingen spezialisiert hat. Auch hier werden die Freiwilligen in der Tierpflege und der Umweltbildung eingebunden.

Umwelt

Verschiedene Initiativen in Costa Rica engagieren sich für den Schutz der reichen einheimischen Flora und Fauna in botanischen Gärten und Schmetterlingsgärten. Freiwillige,
die hier mithelfen möchten, sollten Spaß an körperlicher Arbeit haben. Sie lernen die Pflege und Aufzucht verschiedener Schmetterlingsarten, helfen tatkräftig bei der Instandhaltung der Gärten und bei Umweltbildungsveranstaltungen für Schulklassen und Gruppen.

Besonderes Projekt: Mikrofinanzierung

Insbesondere für Freiwillige mit entwicklungspolitischem Interesse gibt es eine Vielzahl von Mikrofinanzprojekten, welche die lokale Bevölkerung beim nachhaltigen Anbau und der Vermarktung ihrer Produkte unterstützen. Einige Kooperativen haben sich auf die Förderung von Women Empowerment spezialisiert. Die Freiwilligen helfen mit bei praktischen Arbeiten wie der Verpackung und dem Verkauf der Waren, aber auch beim Marketing, der Berechnung der Produktionskosten und Preise oder bei der Recherche von neuen Absatzmärkten. Vorkenntnisse in BWL/Finanzen sind erwünscht.

Eine besondere Möglichkeit eines Freiwilligendienstes ist unser Kombiprogramm in Lateinamerika!

Seminare
  • Vorbereitungs- und Nachbereitungsseminar in Deutschland mit ehemaligen Teilnehmern/innen
  • Orientierungstag in San Ramón de Alajuela nach Ankunft