Image
Header-Schueleraustausch-Niederlande

Schüleraustausch Niederlande – im Land der Windmühlen und Tulpen

Gerne nehmen wir weiterhin Bewerbungen für den Sommer 2021 entgegen.

Beim Schüleraustausch in den Niederlanden erwarten Dich kilometerlange Fahrradstrecken entlang der Nordseeküste, vorbei an bunten Tulpenfeldern und beeindruckenden Windmühlen. Vielleicht kennst Du das Land ja schon von einem Familienurlauben oder Schultrip. Doch die Niederlande hat zahlreiche Besonderheiten zu bieten, die über die Klischees hinausgehen und die Du bei einem Auslandsaufenthalt kennen und lieben lernen wirst.

Oft wird das Nachbarland Deutschlands für einen Schüleraustausch unterschätzt. Land und Leute sowie das leckere Essen und das exzellente Schulsystem werden Dich aber sicherlich schnell überzeugen und Deine Zeit ganz besonders machen. Bewirb Dich daher jetzt für ein Auslandsjahr in den Niederlanden.

Deine Gastfamilie in den Niederlanden – herzlich und offen

Die Gastfamilien[TL1]  wohnen im ganzen Land verteilt und freuen sich bereits darauf, Dich an ihrem Familienleben teilnehmen zu lassen. Aufgrund der Weltoffenheit und Herzlichkeit der Niederländer wirst Du Dich schnell wie zu Hause fühlen. Das Interesse an anderen Kulturen wirst Du während Deines Auslandaufenthalts nicht nur in Deiner Gastfamilie, sondern auch in der Schule bemerken. Daher wird es Dir auch nicht schwerfallen, schnell neue Freunde zu finden.

Rauf aufs Fahrrad – erkunde die Niederlande!

Du wirst schnell merken, dass der Großteil in den Niederlanden mit dem Fahrrad erledigt wird – es gibt dort immerhin mehr Fahrräder als Einwohner. Zur Schule oder Arbeit geht es stets auf zwei Rädern und auch der ein oder andere Wochenendtrip wird sich als Fahrradausflug entpuppen. Umso besser, dass die Niederlande flach wie ein pannenkoek – also ein Pfannkuchen – sind. So nennen nämlich die Einwohner ihr Land liebevoll.

Und da wir schon bei der Sprache sind: Niederländisch ist dem Deutschen sehr ähnlich und einige Niederländer sprechen sogar Deutsch. Du benötigst vor Deinem Schüleraustausch somit keine besonderen Vorkenntnisse der Sprache, solltest Dir aber bereits ein Basiswissen anschaffen. Wenn Du zu Beginn Deines Aufenthalts doch noch sprachliche Schwierigkeiten hast, kannst Du jederzeit ins Englische wechseln. Dies wird von den meisten Niederländern sehr gut gesprochen.

Das Schulsystem der Niederlande auf einen Blick

Das Schulsystem in den Niederlanden ist – ähnlich wie in Deutschland – in drei weiterführende Schulen geteilt:

  • Vwo (vor-universitäre Bildung)
  • Havo (allgemeine Sekundarbildung)
  • Vmbo (berufsbildende Sekundarerziehung)

 

Deinen Schüleraustausch in den Niederlanden wirst Du entsprechend Deines Alters und Deiner schulischen Voraussetzungen an einer Vwo- oder Havo-Schule verbringen. Dabei kannst Du jeweils zwischen vier Bildungszweigen, den profielen, wählen:

  • Economie en Maatschappij (Wirtschaft und Gesellschaft)
  • Cultuur en Maatschappij (Kultur und Gesellschaft)
  • Natuur en Techniek (Natur und Technik)
  • Natuur en Gezondheid (Natur und Gesundheit)

Zu jedem Unterrichtszweig einer niederländischen Schule gehören verschiedene Fächer. Diese werden zusätzlich durch Pflichtfächer wie Englisch, Niederländisch, Sport, Gesellschaftswissenschaften oder Kunst ergänzt. Es entsteht somit ein sehr individueller Stundenplan, der für viel Abwechslung während Deines Auslandsjahrs in den Niederlanden sorgt.

Zusätzliche Infos zur Schule in den Niederlanden

Die niederländischen Schulen beginnen ihre frühesten Unterrichtsstunden um 8 Uhr und enden meist zwischen 13 Uhr und 15:30 Uhr. Die Benotung findet von eins bis zehn statt, wobei zehn die beste Note ist. Unsere Partnerorganisation hat außerdem in der Vergangenheit ein Netzwerk mit Welcoming Schools aufgebaut. Diese Schulen sind besonders offen für die Aufnahme von Austauschschüler*innen. Sie stellen ihnen auch einen Buddy zur Seite, damit das Einleben leichter fällt. Als besonderes Highlight bekommst Du bei diesem Programm ein eigenen Leihfahrrad für die Zeit Deines Schüleraustauschs. Auch eine Museumskarte wird Dir zur Verfügung gestellt, mit freiem Eintritt in alle Museen in den Niederlanden.

Weitere Argumente für einen Schüleraustausch in den Niederlanden

Die Niederlande ist flächenmäßig zwar nicht besonders groß (Deutschland ist ungefähr 8,5 Mal größer), doch gerade das bietet Dir die Möglichkeit, während Deines Austauschjahrs besonders viel von dem Land zu erkunden. Die Fahrtstrecken sind meist nicht sehr lang und lassen sich prima mit dem Zug oder sogar auf dem Fahrrad erreichen. Und ein zusätzlicher riesiger Pluspunkt: Das Meer ist so ziemlich von überall aus gut zu erreichen. Du solltest zum Beispiel unbedingt eine Fahrradtour entlang der Küsten durch die Provinz Zeeland im Südwesten des Landes auf Deiner Liste haben.

Auslandsjahr Niederlande – perfekt für zahlreiche Wochenendausflüge!

Neben kilometerlangen Stränden warten zahlreiche Altstädte darauf von Dir erkundet zu werden. Plane am besten gemeinsam mit Deinen neuen Freunden oder Deiner Gastfamilie einige Wochenendtrips. Zu den beliebtesten Städten bei den Austauschschüler*innen zählen unter anderem Amsterdam, Utrecht, Maastricht, Rotterdam und Den Haag. Hier kannst Du malerische Kanäle und Grachten erkunden und in Cafés oder Restaurants die Zeit vergessen. Koste auf jeden Fall den niederländischen Käse und eine leckere Portion Pommes!

Diese Events darfst Du nicht verpassen!

Während Deines Schüleraustauschs in den Niederlanden sollten einige Events fett in Deinem Kalender markiert sein. Einer der wichtigsten Tage des Jahres ist der Koningsdag am 27 April, an dem mit zahlreichen Paraden und Festen der Königsgeburtstag gefeiert wird. An diesem Tag werden alle Städte der Niederlande in orange gekleidet sein.

Während des Frühlings wirst Du sicherlich das ein oder andere Blumenfest erleben. Der Bloemencorso Bollenstreek ist sogar ein komplettes Blumenfestival, auf dem zahlreiche bunt geschmückte Wägen auf einer 42 km langen Strecke von Noordwijk nach Haarlem zu bewundern sind.

Im Winter freuen sich alle auf den Zeitpunkt, wenn die Kanäle und Grachten zugefroren sind. Dann veranstalten die Niederländer den Elfstedentocht, das sind zahlreiche verschiedene Schlittschuhrennen auf den kilometerlangen Eisstrecken.

Während Deines Auslandsjahrs in den Niederlanden wirst Du eine Menge erleben und Du sicherlich überrascht sein, wie schnell die Zeit vergeht. Und Du musst auch gar nicht enttäuscht sein, wenn Dein Auslandsaufenthalt vorbei ist, denn Deine neuen Freunde und Deine Gastfamilie werden nie weit von Deutschland entfernt sein und sich auf Deinen Besuch freuen!

Was Du vor Deinem Schüleraustausch in den Niederlanden wissen musst

3 Monate

Beginn: Januar 2021 & August 2021 & Januar 2022

Preis: 5.590 €

 

Schulhalbjahr

Beginn: Januar 2021 & August 2021 & Januar 2022

Preis: 6.390 €

 

Schuljahr

Beginn: Januar 2021 & August 2021 & Januar 2022

Preis: 6.790 €

 

  • Grundkenntnisse Niederländisch bis zur Ausreise
  • Gute allgemeine schulische Leistungen
  • Anpassungsfähigkeit, Aufgeschlossenheit, gute physische und psychische Verfassung
  • Bereitschaft, der neuen Umgebung (Schule und Familie) Informationen und Eindrücke von Deutschland zu vermitteln

Vor Abreise:

  • Umfassende Beratung und Betreuung durch Experiment e.V.
  • Persönliches Kennenlerngespräch in Wohnortnähe – je nach Pandemielage alternativ in digitaler Form
  • 20 Unterrichtsstunden Online-Sprachkurs Niederländisch
  • Sicherungsschein gemäß §651r BGB
  • Dreitägiges überregionales Vorbereitungsseminar – je nach Pandemielage alternativ in digitaler Form
  • Elterninformationstag in verschiedenen Regionen Deutschlands – je nach Pandemielage alternativ in digitaler Form
  • Elternhandbuch
  • Experiment e.V.-T-Shirt


Während des Programms:

  • Unterkunft und Verpflegung in einer Gastfamilie
  • Besuch einer öffentlichen Schule
  • Betreuung durch die Partnerorganisation im Gastland
  • Zwei (beim Schuljahresprogramm) bzw. ein (bei kürzeren Programmen) begleitete Tagesausflüge in der Gruppe
  • Museumskarte mit freiem Eintritt in alle Museen in den Niederlanden
  • Vier- bis sechstägiges Orientierungsseminar in Amsterdam
  • Fahrrad in der Gastfamilie zur eigenen Verfügung während der Austauschzeit
  • Telefonischer 24-Stunden-Notfallservice durch Experiment e.V. (deutschsprachig)


Nach dem Programm:

  • Dreitägiges überregionales Nachbereitungsseminar – je nach Pandemielage alternativ in digitaler Form
  • Teilnahmezertifikat
  • Kosten der An- und Abreise vom Wohnort in Deutschland bis zum nächstgelegenen Flughafen bzw. Bahnhof der Gastfamilie
  • Taschengeld (ca. 250 € pro Monat)
  • Bücher und andere Schulmaterialien
  • Schultransport (falls notwendig)
  • Versicherungen
  • evtl. anfallende Zusatzkosten für eine im Gastland notwendige Quarantäne bei Einreise
  • evtl. anfallende Zusatzkosten für erforderliche COVID-19-Tests
  • Dreitägiges Vorbereitungsseminar in Deutschland
  • Optionale Orientierungsveranstaltung in Amsterdam durch die Partnerorganisation
  • Dreitägiges Nachbereitungsseminar in Deutschland nach Abschluss des Programms


Über den Link erhältst Du weitere Informationen zum perfekten Ausreisezeitpunkt.

 

Mein Alltagsleben in einer niederländischen Gastfamilie

Bewirb Dich hier für Deinen Schüleraustausch in den Niederlanden!

Weitere europäische Länder in unserem Programm: