Indien - Flexibler Freiwilligendienst

Namaste – willkommen in Indien!

Indien ist ein besonders spannendes Land für einen Kulturaustausch und Freiwilligendienst. Hier gehen traditionelle, vor allem hinduistische Werte, einher mit einem hohen technologischen Fortschritt. Das hohe Bevölkerungswachstum stellt eine große Herausforderung für die indische Gesellschaft dar, welcher sie mit zahlreichen staatlichen und halbstaatlichen Initiativen begegnet.

In Indien können Sie zwischen zwei Einsatzorten wählen: an der Westküste in Goa und in der kulturell bedeutenden Stadt Jaipur. Zum Freiwilligendienst-Programm gehören auch kulturelle Workshops und Aktivitäten, wie z. B. Kochkurse oder Yoga. An allen Orten wohnen die Freiwilligen gemeinsam im Freiwilligen-Haus unserer Partnerorganisation und erhalten drei Mahlzeiten am Tag. Zusätzlich können in jeder Region Wochenendausflüge gebucht werden, z. B. zum Taj Mahal, eine Kamelsafari oder ein Trekking-Ausflug im Himalaya.

Das Besondere beim Indien-Programm: Sie geben bei der Anmeldung Ihren Wunschort sowie Ihre drei Projektprioritäten an diesem Ort an. Eine Einteilung der Freiwilligen in die verfügbaren Projekte erfolgt erst nach Ihrer Ankunft. Es gibt auch die Möglichkeit einzelne Freiwilligendienst-Projekte zu besuchen und die ersten praktischen Erfahrungen zu sammeln. Ab der zweiten Woche unterstützen die Freiwilligen dann die regulären Abläufe in den Projekten mit einer Arbeitszeit von fünf Stunden am Tag von Montag bis Freitag. Die Wochenenden sind frei und können für Ausflüge genutzt werden.

Ausflüge am Wochenende

Zusätzlich zum Freiwilligendienst-Aufenthalt können an jedem Einsatzort zwei Wochenend-Ausflüge mit Kulturprogramm unternommen werden (gegen Aufpreis):

  • Für die Teilnehmer/innen des Goa-Programms wird ein 2-tägiger Ausflug zum wunderschönen Strand von Palolem und ein Ausflug nach Nord-Goa angeboten, bei dem portugiesische Architektur, alte Kirchen und schöne Strände besucht werden.
  • Für diejenigen Teilnehmer/innen, die in Delhi ankommen und von da aus zu ihrem Freiwilligendienst-Projekt in Jaipur weiterreisen, bietet sich der Wochenend-Ausflug nach Accra zum Taj Mahal, Roten Fort und ein Besuch der lokalen Märkte an!
  • In Jaipur kann an einem zweiten Wochenende eine Kamelsafari in Rajasthan mit Übernachtung in einem Zelt und einem Besuch der heiligen Stadt Pushkar unternommen werden.

Für weitere Informationen zu einem Freiwilligendienst in Indien, einfach diese Videos anschauen.

MÖGLICHE TÄTIGKEITSBEREICHE

Nachfolgend sind Beispiele über mögliche Einsatzgebiete in den Projektorten Jaipur und Goa beschrieben, die stellvertretend für eine Reihe ähnlicher Projekte stehen:

Bildung

Die Freiwilligen unterstützen ländliche Schulen oder spezielle Projekte wie das Unterrichtsprogramm für Slumkinder in Jaipur oder Goa. Zu den Aufgaben gehört der Unterricht in Englisch und Mathematik oder auch Kunst und Handarbeiten. Arbeitsbücher und Lehrmaterialien werden zur Verfügung gestellt.

In Jaipur können unsere Teilnehmenden an einem besonderen Programm teilnehmen: Sie unterstützen ein Bildungsprojekt im Dorf der Elefantenwärter. In dieser sozial benachteiligten Gemeinschaft hat unsere Partnerorganisation eine Schule gegründet, in der etwa 45 Kinder und junge Frauen unterrichtet werden.

Infrastruktur und Landwirtschaft

Bei diesem Projekt in Jaipur helfen die Freiwilligen bei der Renovierung und Verschönerung von Klassenzimmern und Gemeindezentren mit, um das Lernumfeld der Kinder und Jugendlichen zu verbessern.

Kinder und Jugendliche

In diesem Bereich unterstützen die Freiwilligen Kindergärten bei der pädagogischen Betreuung, beim Spielen und Singen mit den Kindern sowie den täglich anfallenden Arbeiten. Die Freiwilligen sollten viel Eigeninitiative und Kreativität zeigen. Projekte mit Kinderbetreuung gibt es in Goa und Jaipur. In Jaipur können die Freiwilligen auch ein Heim für Halbwaisen und Kinder von kranken Eltern unterstützen.

Sozialwesen

In Goa können die Freiwilligen an einer Schule für Kinder mit geistigen Behinderungen mitarbeiten.

Besonderes Projekt: Women Empowerment

Im Projekt „Women Empowerment“ unterstützen die Freiwilligen insbesondere benachteiligte Frauen, indem sie Bildungsprogramme durchführen und Computer- oder Englischunterricht geben. Dieses Projekt ist an beiden Orten möglich.

Seminare
  • Vorbereitungs- und Nachbereitungsseminar in Deutschland mit ehemaligen Teilnehmern/innen
  • eintägige Orientierungsveranstaltung