Was f├╝r ein aufregender Monat! Die vier Wochen Praktikum in der Schule in S├╝dengland vergingen rasend schnell. Diese Zeit zeigte mir besonders, wie wichtig es ist, Auslandserfahrungen zu sammeln. Hinsichtlich des von mir angestrebten Lehrerberufs vermittelte mir das Schulpraktikum einen Einblick in die Kultur, Gesellschaft und den Schulalltag der Kinder. An den t├Ąglichen Schulablauf gew├Âhnte ich mich schnell und konnte vor Ort nette Kollegen und Kolleginnen kennenlernen. Die Unterst├╝tzung der Lehrkr├Ąfte machte mir gro├čen Spa├č und nach kurzer Zeit waren schon Fortschritte bei den Kindern erkennbar (z.B. Erlernen des englischen Alphabets).

Cream Tea & Wanderungen

Bereits ein Tag nach meiner Ankunft hatte ich ein Willkommens-Meeting mit der englischen Austauschorganisation TTPL (The Training Partnership). Dort konnte ich viele neue Freundschaften kn├╝pfen und so reisten wir am Wochenende immer durch die Region im S├╝den des Landes. Ein besonderes Highlight war die Bootstour nach Brixham und die anschlie├čende Wanderung zum Berry Head (Naturschutzgebiet in S├╝dengland). Der Ausblick verzauberte uns und wir f├╝hlten uns sofort wie zu Hause.

Die w├Âchentlichen Veranstaltungen der Organisation vor Ort waren sehr gut organisiert und strukturiert. Wir durften die englische Kultur n├Ąher kennenlernen und wurden zum ÔÇ×Cream TeaÔÇť eingeladen. Aber auch das Ausprobieren der Nationalsportart oder das regelm├Ą├čige Zusammensitzen der anderen Austauschsch├╝ler waren eine gute M├Âglichkeit, Land und Leute kennenzulernen. W├Âchentlich kam man mit neuen Leuten aus aller Welt in Kontakt und tauschte sich ├╝ber seine erlebten Abendteuer aus.

Allgemein l├Ąsst sich sagen, dass die vier Wochen Praktikum in der Abbey School in Torquay meinen Traumberuf als Lehrerin best├Ątigt haben. Die Sch├╝ler und Sch├╝lerinnen sind mir sehr ans Herz gewachsen und ich denke heute noch an einige spannende und lustige Schultage zur├╝ck.

Ich m├Âchte Experiment e.V. danken, dass sie mich unterst├╝tzt haben und ich mit Euch so eine sch├Âne, unvergessliche Zeit im Ausland hatte.

Das Praktikum im Ausland war r├╝ckblickend betrachtet sehr abwechslungsreich und inspirierend. Die anderen Lernmethoden des Landes kennenzulernen, war sehr bereichernd. Zusammenfassend habe ich viele neue spannende Eindr├╝cke f├╝r den Beruf der Lehrerin sammeln k├Ânnen.

Die vier Wochen z├Ąhle ich zu den sch├Ânsten Erfahrungen meines Studiums und empfehle jedem, diese Chance zu nutzen!

Katja