Neufundland und Labrador Schulbezirk - Kanada

Informationen zum Schulbezirk

Die Region Neufundland und Labrador ist eine der ältesten Regionen Kanada, wie der Name auch andeutet. Dabei ist Neufundland erst seit 1949 eine Provinz Kanadas und war vorher Teil des britischen Empires. Die Region grenzt an die Provinz Quebec bzw. den Atlantik an. In der gesamten Provinz wohnen ca. 500.000 Menschen, die meisten davon in der Provinz-Hauptstadt St. John, ca. 100.000.

Neufundland und Labrador ist eine englischsprachige Provinz, wobei noch ca. 10% der Bevölkerung auch Französisch als Muttersprache sprechen – eine Art Relikt aus französischen Kolonialzeiten.

Den wiederum nachhaltigen Einfluss des britischen Empires merkt man der Bevölkerung auch im sprachlichen an: der lokale englische Akzent ähnelt dem britischen Akzent noch recht deutlich – besonders im Vergleich zu anderen kanadischen Provinzen.

Die Einwohner Neufundlands und Labrador sind bekannt für ihre Gastfreundlichkeit, und freuen sich Austauschschüler aus aller Welt aufzunehmen und ihnen ihre Kultur und Sprache näherzubringen. Die Verkehrsanbindungen innerhalb der Provinz sind sehr gut, so dass man während des Aufenthalts die verschiedenen Teile der Provinz gut erkunden kann.
Die Provinz gilt als sehr familienorientiert, naturbegeistert und sicher.

Der Newfoundland and Labrador School District (NIS) ist ein englischsprachiger Schulbezirk in Neufundland und Labrador und umfasst die Regionen St. John, Lake Crest und Corner Brook.
NIS besteht aus über 25 High Schools, darunter auch einige Privatschulen. Für alle Austauschschüler des NIS ist ein Adventure Programm in den Programmgebühren inklusive: einmal pro Monat finden betreute Ausflüge statt, wie z.B. Felsenklettern, Flussrafting, Wale beobachten und noch vieles mehr.
Auch Ausflüge in andere Regionen werden vom Schulbezirk organisiert, wie z.B. an die Niagara Fälle.
Neben diesen Besonderheiten verfügen alle Schulen des Bezirks über eine moderne Ausstattung und ein großes Lehrpersonal um alle Schüler optimal zu betreuen.
Durch die moderne Ausstattung können alle Schulen neben den gängigen Grundfächern auch zahlreiche Wahlfächer und diverse Sportarten anbieten, unter anderem z.B. Hockey, Theater, Robotik, Tanz, Schwimmen, Ski-Fahren, technologisch orientierte Kurse, Musik- und Tanzkurse und noch viele, viele mehr. Dabei wird der Anteil der Austauschschüler in den Schulen bewusst begrenzt, dadurch fällt es vielen Austauschschülern leichter in Kontakt mit den kanadischen Mitschülern zukommen.