Cowichan Valley Schulbezirk - Kanada


 

Das Leben dort ist ganz besonders durch die Natur geprägt: In Cowichan gibt es mehrere Seen, den Cowichan Fluss und insgesamt einfach eine beeindruckende Natur – diese wird von den Einwohnern stark für Outdoor-Sportarten genutzt. Darüber hinaus herrscht hier das mildeste Klima ganz Kanadas, so dass man fast das ganze Jahr über draußen aktiv sein kann.

Der Schulbezirk umfasst vier High Schools, die allesamt auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen akademischer Förderung und dem Ausleben von extra-curriculars, also den Kursen in denen Schüler ihr Leidenschaften und persönlichen Interessen ausleben können, achten.

Bei den akademischen Fächern gibt es auch zahlreiche Angebote, die es in Deutschland kaum gibt, z.B. Gesundheit & Ernährung, Psychologie, Buchhaltung, Marketing, Holzarbeit, Jura, Business- und Informationsmanagement, Fashion & Design, Abenteuer- und Ökotourismus, Web Design, Fitness & Lebensstil, Forensik, u.v.m.

Wer besonders akademisch interessiert ist, kann dann auch mehr Kurse als im Standard-Stundenplan vorgesehen, belegen.

Eher sportlich interessierte Schüler*innen können wiederum aus diversen Sportarten wählen, u.a.: Basketball, Fußball, Geländelauf, Rugby, Volleyball, Curling, Outdoor Education, Feldhockey, Tennis, Golf, Schwimmen, Klettern und Ringen. Für besonders begeistere Hockey-Spieler/innen gibt es auch eine spezielle Hockey Academy, also eine Art Hockey-Leistungskurs.

Musisch-künstlerisch interessierten Schüler*innen stehen ebenfalls zahlreiche Kurse zur Auswahl, z.B. Fotografie, Jazz Band, Regieführung und Dramaturgie, digitale Medien, visuelle Kunst, Graphikdesign, kreatives Schreiben, technisches Zeichnen, Theatermanagement, Keramik & Skulpturen, Konzertband, Gitarre, Musikproduktion, u.v.m.

Die Schulen des Bezirks sind sehr unterschiedlich groß: die kleinste hat knapp 300 Schüler*innen, die größte weit über 1000 Schüler*innen. Das Kursangebot ist aber an allen Schulen groß, auch ist die Betreuung für Austauschüler*innen an allen Schulen sehr engmaschig. Der Schulbezirk nimmt seit 21 Jahren Austauschschüler*innen aus verschiedensten Ländern auf und es gibt dort Spezialist*innen für Englisch als Fremdsprache, die die Schüler*innen engmaschig betreuen können.

Im Laufe des Schuljahres bietet der Schulbezirk immer wieder Ausflugsmöglichkeiten für die Austauschschüler*innen an. Das ist immer eine tolle Möglichkeit um noch mehr von der Region zu sehen.

 

Beispielschulen:

Chemainus Secondary

Schüler*innenzahl: 384 (Stand: 2019)

Anteil internationale Schüler*innen:

Besondere Fächer: Tourismus, zwischenmenschliche und Familienbeziehungen, Robotik, Film und TV, Choreographie

Sport:

Sprachen: Amerikanische Gebärdensprache, Französisch, Deutsch, Japanisch, Koreanisch, Mandarin, Punjabi, Spanisch

 

Cowichan Secondary

Schüler*innenzahl: 950 (Stand: 2019)

Anteil internationale Schüler*innen:

Besondere Fächer: Erlebnispädagogik, Ureinwohner Britisch Columbias, Geschichte in Filmen, Forensik, Anatomie und Physiologie, Technologien der Ureinwohner, Journalismus

Sport:

Sprachen: Spanisch, Französisch, Hul’q’umi’num’