Abbotsford Schulbezirk - Kanada

Informationen zum Schulbezirk Abbotsford

Der Schulbezirk Abbotsford liegt in der gleichnamigen Stadt, ca. eine Autostunde von Vancouver entfernt. Die Stadt hat ca. 130.000 Einwohner, mit steigender Tendenz. Abbotsford bietet alle Annehmlichkeiten einer großen Stadt, wie Malls, Kinos oder Museen und liegt doch mitten in der Natur, umgeben von Bergen, Seen und Flüssen. Wie die Kanadier sagen würden, hat man hier best of both worlds, das Beste aus beiden Welten: man kann Stadt- und Landleben erleben.

Der Schulbezirk selbst, gilt als einer der besten in British Columbia und ist stolz darauf, dass viele ehemalige Schüler heute an Eliteuniversitäten wie Cornell, Princeton, oder Simon Fraser in den USA und Kanada studieren.

An den 5 High Schools des Bezirks wird darauf geachtet, dass alle Schüler und Schülerinnen ihre Interessen ausleben können. So gibt es eine breite Auswahl an Kursen im musisch-künstlerischen, aber eben auch wissenschaftlichen oder sportlichen Bereich.

Des Weiteren gibt es auch viele ungewöhnliche Kurse, die man in Deutschland kaum kennt, wie z.B.:

Robotik, 2 und 3 D Animation, Aeronautik, digitale Fotografie, Journalismus, Tanz, Marketing, Buchhaltung, Business, Management, Wirtschaft, Tourismus und auch Outdoor Education

Auch gibt es die Möglichkeit das International Baccalaureate zu machen, für Schüler die zwei Jahre bleiben möchten.

Für sportlich interessierte Schüler sind die sogenannten Academies interessant, spezielle Leistungskurse. Abbotsford biete Academies für folgende Sportarten an:

Fußball, Golf, Hockey und Baseball

Grundsätzlich werden im Schulbezirk folgende Sportarten angeboten:

American Football, Volleyball, Geländelauf, Schwimmen, Golf, Fußball, Basketball, Hockey, Ringen, Rugby

Akademisch besonders starke Schüler, können sogenannte Advanced Placement (AP) Kurse belegen. Das sind besondere Leistungskurse, die für folgende Fächer angeboten werden, in der 12. Klasse:

Physik, Biologie, Chemie, Mathematik, Mikroökonomie, Psychologie, Französisch, Musiktheorie, Englische Literatur