Image
Header Schweden

Schüleraustausch in Schweden

Schüleraustausch Schweden – entdecke dichte Wälder und tiefe Fjorde

Deinen Schüleraustausch in Schweden verbringst Du im bevölkerungsreichsten Land Skandinaviens. Mit 9 Millionen Einwohner*innen fällt der Vergleich zu Deutschland zwar eher klein aus, dafür beeindruckt das Land mit unglaublichen 60 Prozent Waldfläche. Schwedens Natur bietet zudem beeindruckende Berge, zahlreiche Seen und sage und schreibe mehr als 200.000 Inseln samt endloser Sandstrände. All das wartet darauf, von Dir erkundet zu werden.

Worauf wartest Du also noch? Plane jetzt Deinen Schüleraustausch in Schweden mit Experiment e.V. und erlebe hautnah, dass das Land viel mehr als IKEA und Knäckebrot zu bieten hat!

Lerne Schwedens Sprache und Menschen kennen

Bei Deinen Auslandsjahr in Schweden können Dich die Gastfamilien auf dem Festland oder sogar auf den zahlreichen Inseln in Empfang nehmen. Die schwedischen Gastfamilien sind sehr offen und lieben den kulturellen Austausch. Viele haben schon in der Vergangenheit Schüler*innen aus der ganzen Welt während ihres Auslandsjahrs in Schweden ein zu Hause gegeben. Und auch ihre eigenen Kinder haben häufig bereits Auslandserfahrungen gesammelt.

Bevor Du Deinen Schüleraustausch antrittst, musst Du Dir auch keine Sorgen hinsichtlich der Sprache machen. Die meisten Schwed*innen sprechen bereits ein gutes Englisch, weshalb Du mit Deinen Englischkenntnissen zu Beginn gut zurechtkommen wirst. Du wirst Dich dann von ganz allein an Schwedens Sprache gewöhnen und am Ende selbst überrascht sein, wie gut Dein Schwedisch ist. Trotzdem empfehlen wir es Dir, Dich bereits vor Deiner Ausreise mit Schwedens Sprache vertraut zu machen und bestenfalls an einem Sprachkurs teilzunehmen.

Gemeinsam mit Deiner Gastfamilie Schwedens Regionen erkunden

An den Wochenenden oder während der Ferien kannst Du Dich während Deines Schüleraustauschs in Schweden auf tolle Ausflüge in die Natur freuen. In Schweden gibt es fast 10.000 Seen und viele Familien besitzen eine stuga, also ein kleines Sommerhaus, in dem sie sich eine gemeinsame Auszeit während der Sommermonate gönnen. Dann kannst Du Dich auf tolle Kanutouren durch malerische Landschaften freuen oder einfach mit Deiner Gastfamilie eine entspannte Zeit am Seeufer oder an einer der tollen Küsten verbringen. Solltest Du im Winter anreisen, steht sicherlich die ein oder andere Ski-Tour oder ein Rodelausflug durch die weiten Schneelandschaften an – denn in Schweden hast Du eine Schneegarantie!

Die Schwed*innen lieben es generell sehr, gemeinsame Zeit mit der Familie zu verbringen. Daher wird Deine Gastfamilie Dich auch wie ihr eigenes Kind behandeln und schon früh dafür sorgen, dass Du Dich in Schweden wie zu Hause fühlst. Natürlich gehen damit auch einige Pflichten einher. Obwohl schwedische Teenager viele Freiheiten genießen, legen die Eltern einen großen Wert darauf, dass Regeln eingehalten werden und auch im Haushalt regelmäßig mit angepackt wird. Nutze die Gelegenheit und lerne beim gemeinsamen Kochen die schwedische Küche besser kennen. Egal, ob etwas ungewöhnlichere Gerichte wie smörgåstårta oder der Windbeutel-ähnliche semla – Du wirst ganz sicher begeistert sein!

Lust bekommen? Informiere Dich jetzt zum idealen Ausreisezeitpunkt!

Das Schulsystem in Schweden

Die meisten schwedischen Schüler*innen besuchen im Anschluss an die neunjährige Grundskola für 3 Jahre die weiterführende Schule, die sogenannte Gymnasieskola. Während Deines Schüleraustauschs in Schweden kannst Du hier verschiedene Ausbildungsprogramme belegen, etwa im Bereich Gesundheit, Medien oder Naturwissenschaften. Einige dieser Programme bereiten gezielt auf ein Studium vor, andere sind eher berufsorientiert und enthalten auch praktische Ausbildungsinhalte. Das Schulsystem in Schweden ist sehr darauf bedacht, dass sich die Schüler*innen ihren Lernschwerpunkt selbst setzen können. So lernst Du Schule einmal ganz anders kennen!

Natürlich gibt es daneben noch typischen Unterrichtsfächer wie Schwedisch, Englisch, Mathematik, Sport und Sozialwissenschaften, die Du gemeinsam mit Deinen schwedischen Mitschüler*innen besuchen wirst.

Der Alltag an schwedischen Schulen

Ähnlich wie Du es aus Deutschland kennst, beginnt die Schule in Schweden um 8 Uhr und endet meist gegen 15 Uhr. Und auch das Schuljahr wird in Schweden in 2 Semester geteilt. Bei der Benotung werden dann aber doch starke Unterschiede deutlich. An schwedischen Schulen kannst Du 3 verschiedene Bewertungen erhalten:

  • väl godkänd (VG – gut bestanden)
  • godkänd (G – bestanden)
  • underkänd (U – nicht bestanden)

Allgemein herrscht an den Schulen in Schweden eine freundliche Atmosphäre und auch zwischen den Schüler*innen und den Lehrkräften ist der Umgang eher locker. Das liegt auch daran, dass der Schulspirit sehr hoch ist und von allen Seiten ein großes Engagement bei Mottotagen oder Veranstaltungen herrscht.

Daher wird auch nach dem offiziellen Unterricht häufig noch Zeit in AGs verbracht, wo gemeinsam musiziert, geschauspielert oder Sport getrieben werden kann.

Schwedens Besonderheiten und Highlights

Schweden beeindruckt sowohl durch moderne Großstädte und historische Altstädte als auch durch tiefgrüne, dichte Wälder und kristallbaue Seen. Wusstest Du zum Beispiel, dass Stockholm auch das „Venedig des Nordens“ genannt wird? Das liegt daran, dass die Hauptstadt Schwedens auf insgesamt 14 Inseln erbaut wurde.

Mindestens einen der insgesamt 29 Nationalparks solltest Du während Deines Schüleraustauschs in Schweden außerdem auf jeden Fall besuchen. Hier erlebst Du Natur pur! Neben Braunbären und Elchen wirst Du auf zahlreiche Tierarten stoßen, die Du in Deutschland eher selten oder gar nicht zu Gesicht bekommst.

Eine Schweden Rundreise lohnt sich definitiv das ganze Jahr über. Im Sommer kannst Du Kanutouren unternehmen oder auf Wasserskiern die Seen unsicher machen. Im Winter kannst Du die Skier gleich anlassen und über die Pisten fliegen. Oder Du fährst ganz gemütlich mit Deinen Schlittschuhen über die zugefrorenen Seen. Die Auswahl ist grenzenlos und sowohl Deine Gastfamilie als auch Deine neuen Freund*innen freuen sich über jede Outdoor-Aktivität.

Besondere Daten während Deines Auslandsjahrs in Schweden

Einige Feiertage und Feste musst Du Dir während Deines Schweden Auslandsjahrs unbedingt fett im Kalender anstreichen. Die wichtigsten Tage haben wir hier für Dich festgehalten:

Schwedischer Nationalfeiertag

Am 6. Juni feiern die Schweden ihren Nationalfeiertag. Hier wird der Unabhängigkeit des Landes gedacht und alle öffentlichen Einrichtungen bleiben geschlossen – Du musst also auch nicht in die Schule.

Mittsommerfest zwischen dem 19. und 24. Juni

Richtig gefeiert wird in Schweden an dem Wochenende vor oder nach der Sommersonnenwende. Dann findet nämlich das Mittsommerfest statt. In diesem Zeitraum wird es im ganzen Land nicht richtig dunkel und überall werden öffentliche oder private Feiern veranstaltet, auf denen stets jeder willkommen ist.

Walpurgisnacht am 30. April

Dieses Fest ist besonders beliebt unter schwedischen Familien und Schüler*innen und Dir sicherlich auch aus Deutschland bekannt. An diesem Tag wird das Ende der kalten Jahreszeit traditionell mit einem großen Feuer gefeiert.

Alle Fragen zu Deinem Auslandsjahr in Schweden auf einen Blick

Was musst Du vor Deinem Schüleraustausch in Schweden wissen? Wir beantworten wichtige und interessante Fragen zum Land auf einen Blick:

Wo liegt Schweden?

Schweden liegt im Norden von Europa, direkt zwischen Norwegen und Finnland und ist südlich durch eine Brücke mit Dänemark verbunden. Außerdem ist das Land von der Nord- und Ostsee sowie dem Bottnischen Meerbusen umgeben.

Kann man in Schweden in Euro bezahlen?

Nein, in Schweden wird mit der schwedischen Krone bezahlt, da das Land kein Mitglied der Europäischen Währungsunion ist. Die Zahlung mit einer EC-Karte oder Kreditkarte ist aber in der Regel möglich. Informiere Dich am besten vor Deinem Auslandsjahr in Schweden bei Deiner Bank, ob eine Zahlung im Land möglich ist.

Für was sind die Schweden bekannt?

Schweden ist besonders für seine Kultur bekannt. Die Band ABBA oder die Autorin Astrid Lindgren bspw. sind weltberühmt. Und auch die Küche genießt große Beliebtheit: Die Fleischbällchen Köttbüllar und natürlich die süßen Zimtschnecken Kanelbullar erfreuen sich auch durch Schwedens bekannteste Marke, IKEA, einer besonderen Bekanntheit.

Wo in Schweden ist es am schönsten?

Das musst Du während Deines Schüleraustauschs in Schweden natürlich selbst herausfinden, aber wir haben natürlich trotzdem einige Tipps für Dich: Im Sommer lohnt sich ein Besuch der Ostseeinseln, da diese besonders sonnig sind. Die schönsten Strände zum Baden findest Du im Süden des Landes. Wintersportfreunde kommen an der westlichen Grenze zu Norwegen besonders auf ihre Kosten, denn dort befinden sich die größten Skigebiete Schwedens. 

Wann sieht man die Polarlichter in Schweden?

Viele reisen aufgrund der spektakulären grünen Lichtschauspiele nach Schweden. Zwischen September und März sind die Nordlichter besonders gut sichtbar. Dann sind die Nächte kalt und lang und es herrschen die besten Wetter- und Lichtverhältnisse.

Hast Du weitere Fragen? Wir informieren Dich gern in unseren Online Infoveranstaltungen!

Infos zum Schweden Auslandsjahr mit Experiment e.V.

Schulhalbjahr

Beginn: August 2022 / Januar 2023

Preis: 7.290 €

 

Schuljahr

Beginn: August 2022

Preis: 7.890 €

  • Grundkenntnisse in Schwedisch/Englisch bis zur Ausreise
  • Gute allgemeine schulische Leistungen
  • Anpassungsfähigkeit, Aufgeschlossenheit, gute physische und psychische Verfassung
  • Bereitschaft, der neuen Umgebung (Schule und Familie) Informationen und Eindrücke von Deutschland zu vermitteln

Vor Abreise:

  • Umfassende Beratung und Betreuung durch Experiment e.V.
  • Persönliches Kennenlerngespräch in Wohnortnähe
  • Sicherungsschein gemäß §651r BGB
  • Viertägiges, überregionales Vorbereitungsseminar in Deutschland mit Übernachtung und Verpflegung (je nach Pandemielage auch digital)
  • Elterninformationstag in verschiedenen Regionen Deutschlands
  • Elternhandbuch
  • Experiment e.V.-T-Shirt

Während des Programms:

  • Unterkunft und Verpflegung in einer Gastfamilie, die einen sehr geringen Haushaltskostenzuschuss dafür erhält
  • Besuch einer öffentlichen Schule
  • Dreitägiges Orientierungsseminar in Stockholm oder Kopenhagen (je nach Pandemielage digital), Ort wird noch bekannt gegeben.
  • Betreuung durch die Partnerorganisation im Gastland
  • Eigenes Health & Safety-Team in Deutschland (verschiedene Präventionskonzepte unseres Vereins: Code of Good Practice, Vertrauensperson, Notfalltelefon etc.)
  • Telefonischer 24-Stunden-Notfallservice durch Experiment e.V. (deutschsprachig)

Nach dem Programm:

  • Dreitägiges Nachbereitungsseminar inkl. Unterkunft und Verpflegung (je nach Pandemielage digital)
  • Teilnahmezertifikat
  • Kosten der An- und Abreise vom Wohnort in Deutschland bis zum nächstgelegenen Flughafen bzw. Bahnhof der Gastfamilie
  • Taschengeld (ca. 250 € pro Monat)
  • Mögliche Einschreibegebühren an der Schule
  • Bücher und andere Schulmaterialien
  • Ggf. Schultransport (ca. 40 € pro Monat)
  • Versicherungen
  • Kosten für einen eigenen Laptop bzw. Mietgebühren für einen Laptop zur Nutzung für schulische Zwecke
  • Evtl. anfallende Zusatzkosten für eine im Gastland notwendige Quarantäne bei Einreise
  • Evtl. anfallende Zusatzkosten für erforderliche Covid-19-Tests
  • Dreitägiges Orientierungsseminar in Copenhagen oder Oslo für die Anreise im August
  • Optionales dreitägiges Orientierungsseminar (Soft-Landing Camp) in Kopenhagen (Zusatzkosten ca. 500 Euro)
  • Dreitägiges Nachbereitungsseminar in Deutschland nach Abschluss des Programms

 Bewirb Dich hier für Deinen Schüleraustausch in Schweden!