Wellington Girls College - Neuseeland

Die Schule auf einen Blick

Größe der Schule:

ca. 1.300 Schülerinnen

Besonderheit:

Mädchenschule

Besondere Schul- und Wahlfächer:

Visuelle Kunst, Tanz, Theater, Chorgesang, Digitale Animation und Programmieren, Digitale Technologien, Fashion und Design, Innenarchitektur, Biotechnologie, Fotografie, Wirtschaft, u.v.m.

Sprachen:

Französisch, Deutsch, Chinesisch, Maori, Latein

Sportarten:

Badminton, Cricket, Querfeldeinlauf, Kanu, Football, Handball, Hockey, Lacrosse, Netball, Rudern, Rugby, Ski-fahren, Schwimmen, Tennis, Unterwasser-Hockey, Volleyball, Wasserpolo, Waka Ama, Leichtathletik, Basketball, u.v.m.

Weitere Informationen

Das Wellington Girls College zählt zu den ältesten (gegründet 1883) und renommiertesten Schulen Neuseelands. Die Mädchenschule bietet ihren Schülerinnen ein modernes Schulgebäude mitten in der Innenstadt von Wellington. Die Schule nimmt schon sehr lange Austauschschüler auf, und hat ein besonderes Augenmerk auf die optimale akademische Ausbildung ihrer Schülerinnen – Ziel ist es alle Mädchen bestens auf die Unilaufbahn vorzubereiten. Auch gibt es 4 Mitarbeiter, die sich exklusiv um die internationalen Schülerinnen kümmern.

Entsprechend breit gefächert sind die angebotenen Fächer der Schule – damit alle Schülerinnen ihre individuellen Talenten und Interessen nachgehen können. Auch gibt es ein Förderprogramm für besonders begabte Schülerinnen.

Am Wellington Girls College spiegelt sich auch die allgemeine Sportbegeisterung der Neuseeländer wieder – mehr als 70% der Schülerinnen nehmen an mindestens einer der vielen angebotenen Sportarten teil. Dabei können sie aus Sportarten, die Europäern auch geläufig sind, wählen, wie z.B. Handball, Wasserpolo oder Tennis. Aber auch typisch neuseeländische Sportarten wie Cricket oder Netball werden angeboten.

Neben dem regulären Unterricht bietet die Schule auch zahlreiche Wahlkurse an. Gerade hier haben internationale Schülerinnen die Möglichkeit die traditionell maorische Kultur kennenzulernen, wenn sie das wünschen. Aber auch Kurse im künstlerischen Bereich, wie z.B. Theater oder Chor sind möglich.