Rangiora High School - Neuseeland

Die Schule auf einen Blick

Größe der Schule:

Ca. 1.700 Schüler

Besondere Schul-und Wahlfächer:

Technologie, Reitunterricht, Automechanik, Umweltwissenschaft, Agrarwirtschaft, Adventure Education, Theater, Medienstudien, Gesundheit und Ernährung, Buchhaltung, Wirtschaft, Jura, digitale Technologien, Design und visuelle Kommunikation, Fashion und Textilien, u.v.m.

Sprachen:

Französisch, Japanisch, Maori

Sportarten:

Leichtathletik, Basketball, Kanupolo, Cricket, Querfeldeinlauf, Fahrradsport, Drachen fliegen, Zweikampf, Reiten, Football, Golf, Gymnastik, Hockey, Motor Cross, Rudern, Rugby, Wintersport, Schwimmen, Surfen, Tennis, Triathlon, Volleyball, u.v.m.

Weitere Informationen

Die Rangiora High School wurde 1884 gegründet und gehört damit zu den ältesten Schulen Neuseelands. Auch ist sie eine der wenigen gemischten Schulen, mit ca. 1.700 Schülerinnen und Schülern.

Die Schule ist modern eingerichtet und liegt mitten in der Kleinstadt Rangiora, einer Art Vorort von Christchurch. Die Schulanlage umfasst 49 Hektar Land, mit ausgezeichneten Klassenzimmern, drei Turnhallen, ein Schwimmbad, Tennis- und Squashplätzen. Es gibt auch einen eigenen Schulbauernhof und eine Reitschule.Bei letzterem haben die Schüler die Gelegenheit am Reitunterricht in der Schule teilzunehmen.

Der Schulbauernhof ist 40 Hektar groß und liegt direkt auf der anderen Straßenseite gegenüber den Hauptgebäuden der Schule. Die Schüler können akademische Fächer zusammen mit Kursen aus der Agrarwirtschaft wählen.

An der Rangiora stehen viele Fächer zur Auswahl, damit alle ihre individuellen Interessen ausleben können: Englisch, Fremdsprachen, Mathematik, Wissenschaften, Technologie, Computerkurse/Datenverarbeitung, sowie Umwelt/Land, Reitunterricht, Kunst und Automechanik, u.v.m..

Darüber hinaus haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit an Schulreisen und an Aktivitäten in der freien Natur wie Windsurfen, Reiten, Skifahren, Kajak fahren, Mountain Biking, Klettern, Wandern, etc. teilzunehmen.

Sportliche Schüler/innen kommen an der Rangiora auch voll auf ihre Kosten!

Aber auch neben dem Sport gibt es Entfaltungsmöglichkeiten in Tanz- und Theaterkursen, Debattierteams und vielen anderen AGs.

Die Austauschschüler/innen werden durch spezielles Lehrpersonal, sogenannte International Deans unterstützt. Gerade zu Beginn helfen sie bei der Fächerauswahl und der allgemeinen Orientierung in den ersten Schultagen. Auch die Auswahl der Gastfamilie und Betreuung der Schüler und Gastfamilien nimmt die Schule selbst in die Hand. Dabei gibt es immer direkte Ansprechpartner für die Schülerinnen und Schüler, den sogenannten Homestay Coordinator.