Image
Header-Schueleraustausch-Ecuador

Schüleraustausch Ecuador – zwischen Alpakas und Vulkanen

Dein Schüleraustausch in Ecuador führt Dich zur „Mitte der Welt”, denn Ecuador verdankt seinen Namen der geografischen Lage gleich am Äquator. Das Land wird von vielen deutschen Austauschschüler*innen noch unterschätzt. Denn obwohl Ecuador als Land flächenmäßig zu den kleinsten Ländern Südamerikas gehört, bietet es eine unglaubliche landschaftliche und kulturelle Vielfalt. Du kannst in Ecuador Deine Zeit sowohl in tropischen Regenwäldern als auch an wunderschönen Stränden oder in kargen Vulkanlandschaften verbringen. In der ecuadorianischen Kultur finden sich sehr viele Einflüsse der indigenen Bevölkerung – der Inkas. Damit ist es eines der ursprünglichsten lateinamerikanischen Länder und hat verschiedenste Facetten zu bieten, die es während Deines Schüleraustauschs zu entdecken gilt!

Das Leben in Ecuador – Bevölkerung und Gastfamilie

In Ecuador leben 13 verschiedene indigene Nationalitäten – da kommt einiges an unterschiedlichen Lebensweisen und Traditionen zusammen. Während sich die indigenen Stämme im Urwald eher durch ihr ruhiges Gemüt auszeichnen, sind vor allem die afroamerikanischen Einwohner der Küsten sehr lebhaft und lassen keine Party aus. Eines haben aber alle Ecuadorianer*innen gemeinsam: sie sind sehr gastfreundlich. Das wirst Du während Deines Auslandsaufenthaltes besonders bei Deiner Gastfamilie merken.

Die Gastfamilie in Ecuador wohnen vorwiegend im zentralen Andenhochland in Orten wie Riobamba, Ambato und Cotacachi. Die Familie spielt in Ecuador eine sehr wichtige Rolle. Es kann durchaus vorkommen, dass die Großeltern im gemeinsamen Familienhaus mitwohnen und auch zu entfernten Verwandten die Beziehung sehr eng ist. Stell Dich also auf das ein oder andere Fest ein, denn ecuadorianische Familien sind groß und feiern gerne. Dann wird zu landestypischer Musik Salsa oder Merengue getanzt – keine Sorge, Deine Gastfamilie wird dir die nötigen Tanzschritte während Deiner Zeit in Ecuador beibringen,

Unsicher wann Du ausreisen solltest? Hier beraten wir Dich zum besten Ausreisezeitpunkt!

 

Schule in Ecuador – was Du wissen muss!

Die Schule in Ecuador beginnt zwar schon früh, etwa gegen 7 Uhr, ist aber auch schon früh wieder vorbei. Meist kannst Du ab 13 Uhr Deine Freizeit mit den verschiedensten Aktivitäten füllen (plane allerdings ein Mittagessen mit Deiner Gastfamilie ein, da dieses in der Regel gemeinsam verbracht wird).

Schulen in Ecuador sind teilweise in reine Mädchen- bzw. Jungenschulen eingeteilt. Zudem ist das Tragen einer Schuluniform Pflicht. Das klingt vielleicht erst einmal ungewöhnlich, Du wirst Dich aber im Nu daran gewöhnen und schnell merken, was für ein eingeschworenes Team jede Schule darstellt.

Das Schulsystem Ecuadors

Bei Deinem Ecuador Schüleraustausch besuchst Du eine weiterführende öffentliche Schule, das sogenannte Colegio. Dabei wirst Du Deinem Alter entsprechend in den Klassen 10 bis 12 eingestuft. Das Schuljahr in Ecuador ist in 3 Trimester geteilt und endet mit dem Libretas de calificaciones, also dem Zeugnis.

Am Colegio kannst Du verschiedene Unterrichtsschwerpunkte ganz nach Deinen persönlichen Stärken wählen. Folgende Möglichkeiten stehen zur Auswahl:

  • Ciencias naturales y Matemáticas (Naturwissenschaften und Mathematik)
  • Sociales (Sozialwissenschaften)
  • Comercio y Administración (Handels- und Verwaltungslehre)

Fächer wie Englisch, Mathematik, Sozialkunde, Sprache, Literatur und Sport sind dabei in jedem der Schwerpunkte Pflicht. Nachmittags bieten viele Schulen zusätzliche Freizeitaktivitäten an – wie etwa Musikgruppen, AGs oder Freiwilligendienste.

In Zusammenarbeit mit unserer Partnerorganisation bieten wir Dir vor dem Beginn Deines Schüleraustauschs auch die Möglichkeit einer Schulwahl an. Diese Option ist dann für Dich interessant, wenn es Dir wichtig ist, bestimmte Fächer zu belegen.

Highlights zum Schüleraustausch in Ecuador mit Experiment e.V.

Während Deiner Zeit in Ecuador kannst Du viele Abenteuer erleben! Gemeinsam mit anderen Teilnehmenden reist Du zum Beispiel in die Hauptstadt Quito und triffst dort auf Austauschschüler*innen aus aller Welt, um zusammen an einem Einführungsseminar teilzunehmen. Die Mitarbeiter*innnen unserer Partnerorganisation Experiment Ecuador geben Dir nützliche Tipps zum Einleben. Du nimmst an einigen Spanischstunden teil und Ihr schaut Euch gemeinsam Quito an oder fahrt zur Mitad del Mundo – zur geografischen Mitte der Welt! Unsere Partnerorganisation hat während Deiner Austauschzeit einen sehr engen und persönlichen Kontakt zu Dir. Sie berät Dich auch zu Reisemöglichkeiten in den Ferien, zum Beispiel auf die Galapagosinseln oder in den Regenwald.

Wir beantworten Deine Fragen zum Schüleraustausch in Ecuador

Einige Fragen kommen immer wieder auf, wenn es um ein Auslandsjahr in Ecuador geht. Diese beantworten wir Dir gern in unserer kostenfreien Online-Infoveranstaltung. Wenn Du nicht warten kannst, haben wir die häufigsten Fragen hier schon mal für Dich vorbereitet:

Wo liegt Ecuador?

Ecuador ist im Nordwesten des Kontinents Südamerika lokalisiert. Es grenzt direkt an Kolumbien, Peru und dem Pazifischen Ozean.

Was für eine Sprache spricht man in Ecuador?

Die Landessprache in Ecuador ist Spanisch, sie wird von 93 Prozent der Bevölkerung gesprochen. Dazu kommen einige lokal gesprochene indigene Sprachen und Dialekte. Die verbreitetsten sind Kichwa oder Quicha (Andenhochland), Chibcha (nördliche Küste) und Shuar (südliches Amazonastiefland).

Wie heißt die Währung in Ecuador?

Seit 2000 ist der US-Dollar offizielles Zahlungsmittel in Ecuador. Jedoch werden noch immer die Kleinmünzen Centavos del Sucre geprägt, die an die ehemalige Währung Sucre angelehnt sind, wobei 100 Centavos einem US-Dollar entsprechen.

Wie gefährlich ist Ecuador?

Ecuador ist ein relativ sicheres Land in Südamerika, wobei einige Regionen eine höhere Kriminalrate aufweisen. Die Unfallrate Ecuadors ist relativ hoch, da die Richtlinien im Straßenverkehr häufig nicht beachtet werden.

Komme gern mit Fragen auf und zu, bevor Du in eine bestimmte Region reist. 

 

Schüleraustausch Ecuador – alle Informationen auf einen Blick!

Schulhalbjahr

Beginn: August 2022 / Februar 2023

Preis: 6.490 €

 

Schuljahr

Beginn: August 2022 / Februar 2023

Preis: 7.990€

 

Programmverlängerung auf Anfrage möglich

  • Gute Spanischkenntnisse
  • Gute allgemeine schulische Leistungen
  • Anpassungsfähigkeit, Aufgeschlossenheit, gute physische und psychische Verfassung
  • Bereitschaft, der neuen Umgebung (Schule und Familie) Informationen und Eindrücke von Deutschland zu vermitteln

Vor Abreise:

  • Umfassende Beratung und Betreuung durch Experiment e.V.
  • Persönliches Kennenlerngespräch in Wohnortnähe – je nach Pandemielage alternativ in digitaler Form
  • Sicherungsschein gemäß §651r BGB
  • Ausführliche Informationen zur Visumsbeantragung
  • Dreitägigies überregionales Vorbereitungsseminar – je nach Pandemielage alternativ in digitaler Form
  • Elterninformationstag in verschiedenen Regionen Deutschlands – je nach Pandemielage alternativ in digitaler Form
  • Elternhandbuch
  • Experiment e.V.-T-Shirt

Während des Programms:

  • Hin- und Rückflug ab verschiedenen deutschen Flughäfen mit Linienfluggesellschaft in der Economy-Class; Transatlantikflug (i. d. R. AirEuropa, Lufthansa oder Iberia) auf der Hinreise i.d.R. als Gruppenflug mit anderen Teilnehmenden bis Quito (genaue Angaben, z.B. über die Reiseroute, erhalten Sie mit den Reiseunterlagen)
  • 2-tägiges Einführungsseminar der Partnerorganisation in Quito (inkl. Unterbringung, Sprachkurs und Verpflegung) - je nach Pandemielage alternativ in digitaler Form
  • Reisekosten innerhalb des Gastlandes bis zur Gastfamilie und zurück
  • Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • Unterkunft und Verpflegung in einer Gastfamilie
  • Besuch einer öffentlichen oder halbprivaten Schule
  • Betreuung durch die Partnerorganisation im Gastland
  • Eigenes Health & Safety-Team in Deutschland (verschiedene Präventionskonzepte unseres Vereins: Code of Good Practice, Vertrauensperson, Notfalltelefon etc.)
  • Telefonischer 24-Stunden-Notfallservice durch Experiment e.V. (deutschsprachig)

Nach dem Programm:

  • Dreitägiges überregionales Nachbereitungsseminar – je nach Pandemielage alternativ in digitaler Form
  • Teilnahmezertifikat
  • Visumsgebühren ca. 200 Euro
  • Taschengeldempfehlung ca. 100 Euro/Monat
  • Schuluniform und Schulbücher ca. 120 Euro
  • evtl. anfallende Zusatzkosten für eine im Gastland notwendige Quarantäne bei Einreise
  • evtl. anfallende Zusatzkosten für erforderliche COVID-19-Tests
  • Dreitägiges Vorbereitungsseminar in Deutschland
  • Zweitägiges Einführungsseminar durch die Partnerorganisation in Quito
  • Dreitägiges Nachbereitungsseminar in Deutschland nach Abschluss des Programms

Bewirb Dich hier für Deinen Schüleraustausch in Ecuador!

Weitere spanischsprachige Länder in unserem Programm:

Seminare