Image
Klimastreik 20.09.

#ExperimentforFuture - Klimastreik am 20. September 2019

Globaler Klimastreik

Millionen Schüler*innen verlassen jeden Freitag ihre Klassenzimmer und streiken für den Klimaschutz. Durch ihr Engagement ist die Klimakrise so präsent in den Medien wie noch nie. Trotzdem sind die aktuellen politischen Maßnahmen bei weitem nicht genug, um die globale Erderhitzung aufzuhalten oder zumindest einzudämmen. Deswegen hat Fridays For Future dazu aufgerufen, am 20. September gemeinsam mit allen Generationen weltweit auf die Straßen zu ziehen. An diesem Freitag tagt nämlich das Klimakabinett in Berlin und trifft Entscheidungen bezüglich der deutschen Strategie, wie der globale Temperaturanstieg unter der Obergrenze von 1,5°C gehalten werden kann. Kurz darauf treffen die wichtigsten Entscheidungsträger der Welt beim Klimagipfel der Vereinten Nationen in New York zusammen.

Wieso 1,5°C?

Wir Menschen haben schon so massiv auf das Klima eingewirkt, dass Wissenschaftler*innen inzwischen von einem neuen Erdzeitalter sprechen: dem Anthropozän. Der Mensch ist zum wichtigsten Einflussfaktor auf biologische, geologische und atmosphärische Prozesse der Erde geworden und schon jetzt verantwortlich für schwer vorstellbaren Biodiversitätsverlust. Wenn wir 1,5°C an Temperaturanstieg überschreiten, kann eine irreversible Kettenreaktion an Klimakatastrophen und weitere Erderhitzung ausgelöst werden, die sich nicht mehr stoppen lässt.

Experiment e.V. ist dabei, ihr auch?

Im Rahmen unserer Nachhaltigkeits-Strategie haben wir bereits einen großen Teil unserer Arbeit nachhaltiger gestaltet. Von der Anreise zur Arbeit mit dem Rad, über nachhaltige Büromaterialien, bis hin zur Flugkompensation unserer Teilnehmenden… aber es muss sich noch sehr viel mehr verändern, um die Erderwärmung einzudämmen und unseren Planeten für zukünftige Generationen zu schützen. Aus diesem Grund nehmen auch die Mitarbeiter*innen der Geschäftsstelle von Experiment e.V. an dem weltweiten Klimastreik am 20. September teil. Wir sind der Meinung, dass jetzt alle an der Reihe sind, ein Statement für unseren Planeten zu setzen!