Image
GFwerden

Betreuung der Gastfamilien

Wir haben uns entschieden Gastfamilie zu werden - wie geht es dann weiter?
Natürlich werden Sie von uns nicht ins kalte Wasser geworfen, sondern wir bereiten Sie und Ihren Gast auf das gemeinsame Leben vor und begleiten Sie auch während des Austausches und danach.

Ehrenamtliche Betreuer/innen

In ganz Deutschland engagieren sich Menschen ehrenamtlich für Experiment e.V. und betreuen Gastfamilien und ihre Gäste. Die Betreuer/innen leben in der Nähe der Gastfamilie und sind die ersten Ansprechpersonen bei Fragen und Herausforderungen. Zudem ist der/die lokale Betreuer/in in den meisten Fällen auch der erste persönliche Kontakt mit einem/r Mitarbeiter/in von Experiment e.V., denn sie führen auch das Kennenlerngespräch durch, das vor jeder ersten Aufnahme stattfindet. Bei Aufenthalten ab 2 Monaten finden auch während des Aufenthalts persönliche Gespräche statt.

Geschäftsstelle von Experiment e.V.

Die Mitarbeiter/innen der Geschäftsstelle von Experiment e.V. unterstützen vor allem bei allen organisatorischen Belangen, die bei der Aufnahme eines Gastkindes anfallen. Darüber hinaus stehen die Mitarbeiter/innen aber auch mit ihrer langjährigen Erfahrung bei besonderen Herausforderungen zur Verfügung.

Gastfamilienhandbuch und Gastfamilienseminare

Wenn Sie sich dafür entschieden haben, mit Experiment e.V. Gastfamilie zu werden, bekommen Sie ein umfangreiches Handbuch ausgehändigt, das bereits viele Fragen und mögliche Situationen thematisiert. Zusätzlich bietet Experiment e.V. für Gastfamilien, die eine/n Austauschschüler/in aufnehmen, ein Gastfamilienseminar an. Es findet am letzten Tag des Vorbereitungsseminars für die Austauschschüler/innen statt und kann praktisch mit der Abholung des eigenen Gastkindes verbunden werden (es ist aber nicht verpflichtend). Nach sechs Wochen gibt es dann die Einladung zu einem Regionalen Austauschtreffen mit anderen Gastfamilien und Betreuern/innen der Region, auf dem Sie über Ihre bisherigen Erfahrungen sprechen können.

24-Stunden-Notfallnummer

In dringenden Fällen ist eine Notfallnummer der Experiment e.V.-Geschäftsstelle rund um die Uhr erreichbar.

Stammtische

In einigen Regionen finden Stammtische statt. Dazu können Sie gerne in einen Stammtisch E-Mail-Verteiler aufgenommen werden. Dies ist eine gute Gelegenheit, andere Gastfamilien und Vereinsmitglieder kennen zu lernen und sich über die Erfahrungen auszutauschen.

Nur für Programme ab 2 Monaten: Seminare für Gastschüler/innen

Auch für die Gastschüler/innen bietet Experiment e.V. Seminare an, um den Aufenthalt in Deutschland zu begleiten: ein dreitägiges Orientierungsseminar direkt nach der Anreise bzw. bei den Stipendiaten/innen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) ein vierwöchiges Seminar mit Sprachkurs, ein mehrtägiges Zwischenseminar sowie ein Abschlussseminar in Berlin für die PPP-Teilnehmenden.


Wenn Sie das Gefühl haben, dass die Chemie zwischen Ihnen und Ihrem Gast einfach nicht stimmt oder andere Konflikte sich in den Vordergrund drängen, kontaktieren Sie Ihre/n Betreuer/in und die Geschäftsstelle. Gemeinsam suchen wir nach Lösungen, die für alle Beteiligten einen guten Weg bieten, ohne dass Vertrauen zerstört wird. Niemand wird gezwungen, ein Gastfamilienverhältnis aufrecht zu erhalten. Wir wünschen uns aber, dass zuerst versucht wird, das Problem zu lösen und ein Wechsel nicht die erste Option ist.

Da uns als Experiment e.V. viel daran liegt, dass die Programmteilnahme für alle positiv verläuft und von gegenseitigem Vertrauen geprägt ist, ist uns die Gesundheit und Sicherheit aller Teilnehmenden sehr wichtig. Wir stellen sicher, dass Gastfamilien und Gäste in jeder Situation eine kompetente Ansprechperson zur Seite gestellt bekommen. Weitere Informationen finden Sie unter Experiment – Verein.

Melden Sie sich noch heute bei uns. Gerne beraten wir Sie und schicken Ihnen Informationsmaterial zu.