Image
Teilnehmerin von Experiment e.V. in Spanien

Freiwilligenarbeit Spanien - Flexibler Freiwilligendienst

Spanien vereint verschiedenste kulturelle und sprachliche Identitäten miteinander und präsentiert sich als buntes Land mit maurischen Einflüssen vor allem im Süden und modernen Wirtschaftstrends im Norden. Mit einem Freiwilligendienst können Sie auf einen Streifzug durch die Museumslandschaft zu Kunst und Geschichte gehen oder mit den Einheimischen die kulinarischen Spezialitäten genießen.

Unsere Partnerorganisation vermittelt Freiwilligendienste in Spaniens Hauptstadt Madrid sowie in Valencia, der drittgrößten Stadt Spaniens. In Madrid verbringen Sie den Freiwilligendienst in sozialen Projekten wie z. B. das Rote Kreuz und wohnen in einer WG mit Selbstverpflegung. Valencia ist bekannt für ihre Paella und den Anbau von Reis und Orangen. Das Klima ist überwiegend sonnig und warm, so dass man die schönen Strände der Umgebung genießen kann. Einheimische wie Touristen verbringen die meiste Zeit im Freien – sei es in einem kleinen Café in der Altstadt oder auf dem Gelände der Ciudad de las Artes y las Ciencias. Hier können Sie in allen Tätigkeitsbereichen aktiv werden. Sie wohnen entweder in einer Gastfamilie mit Vollpension oder in einer WG mit Selbstverpflegung.

Sie beginnen Ihren Freiwilligendienst in der Regel an einem Montag und reisen am Wochenende zuvor an. Vor Ort erhalten Sie von unserem Partner eine Orientierungsveranstaltung zu Kultur und Lebensweise in Spanien mit wertvollen Tipps für Ihren Alltag im Projekt.

Bei allen Projekten werden grundlegende Spanischkenntnisse vorausgesetzt. Auf Wunsch besteht die Möglichkeit, zusätzlich einen Sprachkurs zum Freiwilligendienst vorab zu buchen. Bitte sprechen Sie uns an!

Mögliche Tätigkeitsbereiche

Nachfolgend sind Beispiele über mögliche Einsatzgebiete beschrieben, die stellvertretend für eine Reihe ähnlicher Projekte stehen, die unser Partner für Sie nach Ihren Kenntnissen und Fähigkeiten und den gegebenen Möglichkeiten vor Ort aussuchen wird:

Bildung

Wer Interesse und Freude am Lehren mitbringt, kann in Bildungsprojekten tätig werden, in denen fern des Schulalltages verantwortungsvolles Lernen in der Gemeinde gefördert wird. Das Angebot reicht von Sprachunterricht über neue Technologien bis hin zur Organisation von Sport- oder Kulturaktivitäten.

Sozialwesen

In diesem Bereich arbeiten die Freiwilligen mit Menschen, die am Rande der Gesellschaft leben: finanziell bedürftige Menschen ohne Zugang zum Gesundheitssystem, Menschen mit Migrationshintergrund oder Menschen mit geistigen oder körperlichen Behinderungen. Ihnen soll zu einem würdigen Lebensalltag verholfen werden. Entsprechend unterstützen die Freiwilligen Projekte, die das Miteinander in der Gesellschaft fördern, demokratische Werte verankern und zu mehr Gleichberechtigung beitragen.

Umwelt

Wer gerne an der frischen Luft tätig ist und die Natur liebt, kann im ländlichen Raum Spaniens aktiv werden und beispielsweise bei der örtlichen Wasserversorgung aushelfen, Vögel im Nationalpark beobachten oder in einem Wiederaufforstungsprojekt Bäume pflanzen und somit zu mehr Artenvielfalt beitragen. Die Herausforderung in der alltäglichen Arbeit liegt in der Verbindung von Natur, Wissenschaft und Gesellschaft.

Besonderes Projekt: Entwicklungszusammenarbeit

In diesem Bereich wird die Arbeit einer NGO unterstützt, die im Bereich Entwicklungszusammenarbeit und Kulturaustausch tätig ist. Die Hauptaufgabe liegt in der Förderung benachteiligter Bevölkerungsgruppen sowohl in Spanien als auch in Entwicklungsländern in Afrika, Asien oder Lateinamerika. Themen wie Frieden, Gleichberechtigung, Demokratie und Solidarität stehen im Vordergrund. Gleichzeitig gibt es die Möglichkeit, die Öffentlichkeitsarbeit, Recherche und Veranstaltungsorganisation zu unterstützen.

Mit Unterkunft in einer WG und Selbstverpflegung

4 Wochen: 1.710 Euro
8 Wochen: 2.210 Euro
12 Wochen: 2.610 Euro
16 Wochen: 3.110 Euro
20 Wochen: 3.510 Euro
24 Wochen: 3.910 Euro

Mit Unterkunft und Verpflegung in einer Gastfamilie

4 Wochen: 2.070 Euro
8 Wochen: 2.930 Euro
12 Wochen: 3.680 Euro
16 Wochen: 4.540 Euro
20 Wochen: 5.290 Euro
24 Wochen: 6.950 Euro

Bei Projekten im Bereich gemeinnütziger Organisationen / NGO fällt ein Aufpreis von 100 Euro an.

Zusätzlicher Spanisch-Sprachkurs mit 20 Unterrichtsstunden in Valencia: 140 Euro pro Woche
Bei einer Buchung von mehr als 6 Wochen: 80 Euro pro Woche

Mit Unterkunft in einer WG und Selbstverpflegung

4 Wochen: 1.660 Euro
8 Wochen: 2.210 Euro
12 Wochen: 2.760 Euro
16 Wochen: 3.310 Euro
20 Wochen: 3.860 Euro
24 Wochen: 4.410 Euro

Bei Projekten im Bereich gemeinnütziger Organisationen / NGO fällt ein Aufpreis von 100 Euro an.

Zusätzlicher Spanisch-Sprachkurs mit 20 Unterrichtsstunden in Madrid: 250 Euro pro Woche

Unterkunft in einer Gastfamilie in Madrid auf Anfrage.

  • Flughafentransfer bei Ankunft
  • Orientierungsveranstaltung durch unsere Partnerorganisation vor Ort
  • Betreuung durch Experiment e.V. in Deutschland und die Partnerorganisation vor Ort
  • Unterkunft und Verpflegung bei einer Gastfamilie oder in einer WG mit Selbstverpflegung
  • Vorbereitungs- und Nachbereitungsseminar mit jeweils einer Übernachtung inkl. Verpflegung. Sollte aufgrund des gewünschten Anreisetermins kein Vorbereitungsseminar möglich sein, bekommen Sie alle Informationen des Seminars zugeschickt.
  • Abschlusszertifikat
  • Notrufnummer des Partnerbüros vor Ort
  • 24-Std.-Notrufnummer in Deutschland
  • Insolvenzversicherung nach § 651r BGB
  • Hin- und Rückflug
  • Taschengeld und Impfkosten
  • Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • tägliche Fahrtkosten zum Projekt
  • Flughafentransfer bei Abreise falls gewünscht (ca. 40 Euro)
  • Unterkunft in WG: Selbstverpflegung; Kaution von 200 Euro; keine Bettwäsche und Handtücher vorhanden

Nach den EU-Bestimmungen ist eine gesonderte Krankenversicherung nicht notwendig. Bitte erkundigen Sie sich vor der Ausreise über die Bedingungen Ihrer Krankenversicherung. Sie können auch über Experiment e.V. eine zusätzliche Versicherung inkl. Krankenrücktransport abschließen.

Seminare
  • Vorbereitungs- und Nachbereitungsseminar in Deutschland mit ehemaligen Teilnehmer*innen
  • Orientierungstag mit Stadtrundgang