Peru - Flexibler Freiwilligendienst

Nach der Ankunft nehmen unsere Freiwilligen an einer Orientierungsveranstaltung mit Stadtführung teil, bei der sie alle wichtigen Informationen über Peru, die Stadt Cuzco und den Projekteinsatz erhalten. Alle Einsatzstellen befinden sich in Cuzco, lediglich das Umweltprojekt liegt im Amazonas-Tiefland. Von Mitte Dezember bis März sind die Schulen, Kindertagesstätten und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung geschlossen, alternativ können sich die Freiwilligen in einem der anderen Bereiche engagieren. Auf Wunsch kann ein Spanischkurs von ein bis vier Wochen dazu gebucht werden (15 Stunden Einzelunterricht pro Woche, inklusive Praxis-Unterricht).

Mögliche Tätigkeitsbereiche

Nachfolgend sind Beispiele über mögliche Einsatzgebiete beschrieben, die stellvertretend für eine Reihe ähnlicher Projekte stehen:

Bildung

Die Freiwilligen können in Grundschulen im Unterricht assistieren oder je nach Kenntnissen selbst unterrichten (z. B. Englisch, IT, Kunst, Naturwissenschaften).

Gesundheit

In einem Krankenhaus unterstützen die Freiwilligen die Ärzte und das Pflegepersonal bei Gesundheitskampagnen und Untersuchungen, wie der Ermittlung des Gewichts, der Messung der Temperatur und der Größe der Patienten. Hier sind Vorkenntnisse erforderlich.

Kinder und Jugendliche

In einer Kindertagesstätte betreuen die Freiwilligen gemeinsam mit den einheimischen Erzieherinnen 30 Kinder von Eltern, die noch studieren oder ganztags arbeiten.

Sozialwesen

Kinder mit Seh- bzw. Hörbehinderungen oder Down-Syndrom werden in einer besonderen Schule gefördert, unterrichtet und betreut. Die Freiwilligen helfen mit beim Unterrichten, Basteln und bei Reha-Übungen. Eine weitere soziale Einrichtung ist das Frauenhaus, in dem alleinerziehende Frauen und ihre Kinder unterstützt werden. Dort helfen die Freiwilligen bei anfallenden Tätigkeiten, betreuen Kinder verschiedener Altersstufen, spielen mit ihnen und helfen in der Küche mit. Auch in einem Seniorenheim werden immer helfende Hände gesucht.

Umwelt

In einem Naturreservat in der Amazonasregion von Peru gibt es viele spannende Aufgaben: Freiwillige unterstützen die NGO bei ihrem Ziel, den Regenwald zu schützen, z. B. bei Wiederaufforstungsmaßnahmen, Erhebungen über den Artenbestand der Flora und Fauna oder Fotodokumentationen. Auch in der Bibliothek helfen die Freiwilligen mit.

Seminare
  • Vorbereitungs- und Nachbereitungsseminar in Deutschland mit ehemaligen Teilnehmern/innen
  • Dreitägige Orientierungsveranstaltung in Cuzco