Neuseeland - Flexibler Freiwilligendienst

In Zusammenarbeit mit The Campbell Institute bietet Experiment e.V. das Kiwi-Volunteer Programm in Neuseeland an. Ein unvergesslicher und lehrreicher Aufenthalt wartet auf alle, die sich mit der Natur verbunden fühlen. Denn im Bereich Umweltschutz dient Neuseeland vielen anderen Ländern als Vorbild. Nehmen Sie aktiv daran teil und unterstützen Sie Nationalparks, private Naturreservate, Farmen, Einrichtungen für Ökotourismus und Besucher- und Bildungszentren.

Sprachkurs und Vorbereitung

Gleichzeitig können Sie Ihre Englischkenntnisse verbessern und vertiefen, bevor Sie in die Projektarbeit einsteigen und Ihre Fähigkeiten im Alltag anwenden. Lernen Sie die Hauptstadt Wellington während eines vierwöchigen Englischkurses (General English). Auf Wunsch sind auch längere Kurse wie zum Beispiel ein Cambridge oder IELTS Vorbereitungskurs möglich, die mit einem international anerkannten Zertifikat abgeschlossen werden (gegen Aufpreis). The Campbell Institute bietet den Freiwilligen professionellen und erfahrenen Unterricht, der sich auf die Bedürfnisse der Freiwilligen einstellt. Während des Sprachkurses wohnen Sie bei einer neuseeländischen Gastfamilie, in der Ihnen ein tiefer Einblick in den Alltag Neuseelands geboten wird.

Projekte

Nach dem Sprachkurs können Sie sich auf den abenteuerlichen Teil Ihres Programms freuen. The Campbell Institute findet unter Berücksichtigung Ihrer Wünsche und Eignung ein passendes Erstprojekt in Zusammenarbeit mit dem Department of Conservation und verschiedenen Farms und Hostels für Sie. Die Einsätze dauern jeweils zwischen vier und acht Wochen und Sie haben die Möglichkeit, mehrere Projekte auf der Nord- und Südinsel aneinanderzureihen. Sie sind direkt im Projekt in einfachen Unterkünften untergebracht und verpflegen sich dort entweder selbst oder bekommen gegen einen Unkostenbeitrag die Mahlzeiten gestellt.
Gute körperliche Verfassung sowie Flexibilität, Teamgeist und Selbständigkeit der Freiwilligen sind dabei unabdingbare Voraussetzungen. Bedenken Sie, dass die Tätigkeit in den Projekten oft anstrengende körperliche Arbeit ist, die von Ihnen vollen Einsatz verlangt. Erfahrungen im Umweltsektor und gute Englischkenntnisse sind zudem meist von großem Vorteil.
Über 20 Projekte sind zu unterschiedlichen Zeiten vorhanden, Vermittlungen werden individuell mit Ihnen abgesprochen. Alle Projekte werden für mindestens vier, maximal acht Wochen vermittelt.

Working Holiday Visa

Wir empfehlen Ihnen, ein Working Holiday Visum zu beantragen. Damit können Sie nach unserem Programm nach Lust und Laune weiter in Neuseeland bis zu zwölf Monate verweilen, reisen und Jobs aller Art annehmen. Dafür sollte Ihr Reisepass für die Beantragung noch mindestens 15 Monate nach der geplanten Einreise gültig sein. Informationen zur Beantragung des Visums erhalten Sie von uns nach Ihrer Anmeldung.

MÖGLICHE TÄTIGKEITSBEREICHE

Infrastruktur und Landwirtschaft

Nachhaltige Landwirtschaft hat in Neuseeland eine große Bedeutung, so dass sich viele Farmen dem biologischen naturnahen Anbau widmen. Die Freiwilligen können die Farmarbeit kennenlernen und helfen z.B. beim Aufstellen von Zäunen, beim Unkrautjäten oder bei der Ernte.

Tiere und Wildlife

In anderen Projekten stehen verschiedene Tierarten im Mittelpunkt, werden gefüttert, gepflegt und zu Forschungszwecken beobachtet. Außerdem können Sie als Pferdeliebhaber/in eine Reitschule im Unterricht und bei Trekking-Touren unterstützen.

Umwelt

Viele Umweltprojekte liegen in geschützten Naturparks, in denen die Freiwilligen mit Vegetationspflege, Roden, Unkrautbeseitigung, Wiederaufforsten und dem Instandhalten der Wanderwege und Schutzhütten beschäftigt sind. Schützen Sie beispielsweise das Ökosystem eines Feuchtbiotops, damit bedrohte Vogelarten wieder dort leben können.

Besonderes Projekt: Ökotourismus

In privat geführten Projekten aus dem Bereich Ökotourismus werden die Freiwilligen häufig in einem Besucherzentrum oder einer Bed & Breakfast-Unterkunft eingesetzt. Hier erweitert sich der Aufgabenbereich neben den Tätigkeiten im Umweltschutz um Arbeiten an der Rezeption, in der Küche, in den Zimmern oder im Bereich Öffentlichkeitsarbeit.

Seminare
  • Vorbereitungs- und Nachbereitungsseminar in Deutschland mit ehemaligen Teilnehmern/innen
  • Orientierung und Einführung
  • vierwöchiger Englisch-Sprachkurs