Mauritius - Flexibler Freiwilligendienst

Mauritius ist ein Inselstaat im Indischen Ozean und ist rund 1.700 km vom afrikanischen Festland entfernt. Die Insel ist aufgrund von vulkanischer Aktivität entstanden und zeigt spektakuläre Gebirgszüge. Da sie nie mit dem afrikanischen Festland verbunden war, konnte sich auf Mauritius eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt entwickeln. An der Küste finden sich wunderschöne Korallenriffe. Allerdings sind viele Arten mittlerweile durch die Einfuhr von anderen Tierarten in der Existenz bedroht.

Es leben rund 1,3 Mio. Menschen auf dem Gebiet des Inselstaates. Mauritius ist eine multiethnische Gesellschaft. Der größte Teil der Bevölkerung ist indischer oder kreolischer Abstammung. Englisch ist offizielle Regierungssprache, aber in vielen Teilen wird auch Französisch und Creole gesprochen. Im Projektalltag benötigen die Freiwilligen gute Englischkenntnisse, auch Französisch ist von Vorteil – auf der Straße hört man einen bunten Mix aus den verschiedenen Sprachen.

In Mauritius bieten wir in Zusammenarbeit mit unseren lokalen Partnern Programme in den Bereichen Natur- und Tierschutz sowie Forschung an. Unsere Teilnehmenden kommen in Port Louis an, der Hauptstadt von Mauritius. Die Unterbringung der Freiwilligen erfolgt in verschiedenen Unterkünften, in denen – je nach Projekt – Einzel- oder Doppelzimmer gestellt werden. Als eines der wohlhabenderen Länder Afrikas bietet Mauritius interessante Projekte an, die zwischen drei und zwölf Wochen dauern. Diese Projekte finden auf der Hauptinsel sowie auf der kleineren Insel Rodrigues statt.

Mögliche Tätigkeitsbereiche

Sozialwesen

In diesem Bereich unterstützen die Freiwilligen eine gemeinnützige Organisation, die sich für benachteiligte Kinder und Familien einsetzt. Im Rahmen der Kinderbetreuung
werden Kinder und Jugendliche zwischen drei Monaten und 18 Jahren sowohl in Einrichtungen als auch in Pflegefamilien gefördert. Besonders vor dem Hintergrund von Missbrauch, Gewalt und Armut benötigen die Kinder eine ganzheitliche Fürsorge. Diese vielfältige Ausrichtung der Organisation erfordert großes Koordinationsgeschick. Zu den Aufgaben der Freiwilligen zählen daher vorrangig allgemeine Bürotätigkeiten, Recherchearbeiten, Datenerhebungen durch Hausbesuche bei den betreuenden Familien, die Ausarbeitung pädagogischer Konzepte und Ernährungsprogramme, die Analyse bestehender Projekte und evtl. auch die Unterstützung bei Workshops.

Tiere und Wildlife

Das Schildkröten-Projekt auf der Insel Rodrigues bietet Einsätze von zwei bis acht Wochen an. Die Freiwilligen leisten in diesem Projekt Unterstützung bei der Pflege und Überwachung von bedrohten Riesenschildkröten, die dort in einem Reservat untergebracht sind. Zudem werden Bildungsprogramme für Kinder und Erwachsene organisiert. Der Flug von der Hauptinsel Mauritius zur 580 Kilometer entfernten Insel Rodrigues wird von unserer Partnerorganisation organisiert.

Umwelt

Eine besondere Initiative zum Schutz der mauritischen Wälder wurde 2006 ins Leben gerufen. Ziel ist es, die ursprüngliche Vegetation wiederherzustellen, den Fortbestand der seltenen Baumarten und der einmaligen Tierwelt der Insel zu sichern. Der Ökotourismus ist die wichtigste Quelle zur Finanzierung des Programms. Seit 2017 können interessierte Besucher das Gebiet im Einklang mit der Natur erkunden und starten mit einem Lehrgang durch das Museum, bevor sie eine geführte Wanderung am Boden oder durch den Hochseilgarten machen. Die Freiwilligen helfen im Park bei praktischen Arbeiten, bei der Wiederaufforstung, beim Anzüchten und der Pflege von Jungpflanzen, bei der Führung von Besuchergruppen sowie bei administrativen Aufgaben mit.

Seminare

Vorbereitungs- und Nachbereitungsseminar in Deutschland mit ehemaligen Teilnehmern/innen