Israel - Flexibler Freiwilligendienst

In Zusammenarbeit mit unserer Partnerorganisation vor Ort bietet Experiment e.V. einen Freiwilligendienst in Israel an. Nach Ankunft am Flughafen Ben Gurion nehmen unsere Freiwilligen montags an einer Einführungsveranstaltung in Jerusalem teil. Sie übernachten in der Nacht von Montag auf Dienstag im Abraham Hostel im Zentrum Jerusalems und erhalten wichtige Informationen zum Aufenthalt, nehmen an einer Stadtführung teil und besuchen den berühmten Machane Yehuda Markt. Danach reisen sie dienstags weiter in das gewählte Freiwilligendienst-Projekt.

MÖGLICHE TÄTIGKEITSBEREICHE

Nachfolgend sind Beispiele für mögliche Einsatzgebiete beschrieben, die stellvertretend für eine Reihe ähnlicher Projekte stehen.

Infrastruktur und Landwirtschaft

Ein außergewöhnliches Erlebnis in der Negev-Wüste bietet das Wüsten-Lehmbauprojekt. Hierbei handelt es sich um ein Öko-Ressort, das sich naturverbundenem und nachhaltigem Wohnen und Bauen verpflichtet hat. Die Freiwilligen in diesem Projekt helfen bei der Errichtung neuer und der Instandhaltung bestehender Gebäude aus Lehm und Stroh. Darüber hinaus werden sie für allgemeine Aufgaben wie die Pflege des Gartens, das Herrichten der Unterkünfte für internationale Gäste und deren Bewirtung eingesetzt.

Sozialwesen

Eine Non-Profit-Organisation in Tel Aviv hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen mit Behinderung zu fördern und als aktive Mitglieder in die Gemeinschaft zu integrieren. Der Verein hält an seiner Vision fest, allen Menschen von Jung bis Alt mit psychischen oder physischen Beeinträchtigungen ein unabhängiges und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Die Freiwilligen unterstützen dabei verschiedene Einrichtungen bei der Freizeitgestaltung und übernehmen die Betreuung der kleineren Kinder.

Tiere und Wildlife

Im Rahmen eines Artenschutzprojektes arbeiten unsere Freiwilligen in einem Wildtierreservat in der spektakulären Landschaft der Aravasenke im Süden Israels. Zu den Aufgaben zählen hier das Füttern und Pflegen der Tiere, die Unterstützung der hauptamtlichen Parkranger sowie allgemeine Ausbesserungsarbeiten.

Umwelt

Das Korallenriff-Schutzprojekt befindet sich an der äußersten Südspitze Israels, direkt am Roten Meer. Zu den Aufgaben der Freiwilligen zählen die Unterstützung der hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Mithilfe bei der Strandreinigung sowie bei der Besucherinformation. Sie haben außerdem die Möglichkeit, in ihrer Freizeit Schnorcheln zu gehen. Für dieses Projekt müssen die Teilnehmenden gut schwimmen können.

Seminare
  • Vorbereitungs- und Nachbereitungsseminar in Deutschland mit ehemaligen Teilnehmern/innen
  • Orientierungstag in Jerusalem