Anmeldung für einen flexiblen Freiwilligendienst

Wie kann ich mich für einen Freiwilligendienst mit Experiment e.V. anmelden?

Die Anmeldung ist verbindlich! Bitte senden Sie uns die Anmeldung über das Bewerbungsportal spätestens zwölf Wochen vor Ihrer geplanten Abreise zu. Vor der Anmeldung haben Sie die Möglichkeit, alle Fragen und Sorgen mit den zuständigen Programm-Managern/innen zu klären. Auch ehemalige Teilnehmer/innen sind Ihnen gerne bei Ihrer Entscheidung behilflich. Wenn Sie sich für eines der Länder entschieden haben und die Teilnahmevoraussetzungen auf Sie zutreffen, können Sie sich mit dem Anmeldeformular für eines der Programme verbindlich anmelden. Nach dem Sie sich angemeldet haben, wird Experiment e.V. ein Interview (telefonisch oder per Skype) mit Ihnen führen.

Das Anmeldeformular finden Sie auf unserem Bewerbungsportal. Füllen Sie bitte das Anmeldeformular auf Englisch oder in der Landessprache Ihres Wunschlandes aus. Kreuzen Sie bitte das Land und die Projektarten an, die Sie am meisten interessieren. Bitte senden Sie uns das Anmeldeformular spätestens zwölf Wochen vor Ihrer geplanten Abreise zu (bitte Ausnahmen bei einigen Ländern beachten). Wenn Sie individuelle Projektwünsche haben, kontaktieren Sie uns bitte persönlich. Auf Anfrage können Sprachkurse, je nach Kenntnissen, verlängert oder verkürzt werden. Nach Ihrer Anmeldung folgt ein persönliches Gespräch durch Experiment e.V.

Fügen Sie dem Formular bitte noch folgende Anlagen hinzu:

  • Tabellarischer Lebenslauf in Englisch oder der Landessprache des gewünschten Ziellandes
  • Medical Form – aktuelle Bescheinigung Ihres Hausarztes über Ihren Gesundheitszustand (unter Downloads)
  • Passfoto (muss nicht biometrisch sein)
  • Mindestens zwei Fotos, die Sie in Ihrem Alltag in Deutschland zeigen (z. B. mit Ihrer Familie, Freunden, beim Sport)
  • Mindestens zwei Referenzen, die Ihr soziales Engagement, Teamfähigkeit, Offenheit oder besondere Kenntnisse belegen (aus Jobs, Praktika, ehrenamtlichem Engagement etc.) – formlos übersetzt ins Englische/Landessprache
  • Brief an die Gastfamilie (außer für Australien, Indien, Irland, Israel, Laos, Neuseeland, Singapur, Südafrika B)

Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie ein Begleitschreiben zur vorlage beim örtlichen Bürgerbüro, um ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis anzufordern.

Teilnahmevoraussetzungen

  • Sie müssen bei der Ausreise mindestens 18 Jahre alt sein. Bewerbungen nehmen wir ab 17 Jahren an. In Ecuador und Mexiko ist eine Teilnahme bereits ab 16 Jahren möglich (siehe 16+ Programm für Personen zwischen 16 und 18 Jahren).
  • Toleranz und Kontaktfreudigkeit, Offenheit und Flexibilität, Verantwortungsbewusstsein, Eigeninitiative und Interesse am Gastland und seinen Menschen sind unabdingbare Voraussetzungen für einen erfolgreichen Programmverlauf.
  • Die Arbeit in den Freiwilligendienst-Projekten läuft nach einem eigenen Rhythmus und die Teilnehmenden sollten bereit sein, sich auf die angegebenen Arbeitsbedingungen einzulassen.
  • Sie müssen belastbar und gesundheitlich in der Lage sein, das gewählte Programm durchzuführen. Die ungewohnten Tätigkeiten in einer neuen Umgebung und unter anderen klimatischen Bedingungen können sowohl physisch als auch psychisch stark belastend sein.
  • Sie benötigen einen gültigen Reisepass, der in der Regel auch sechs Monate nach Rückreise noch gültig sein muss.
  • Für einen Einsatz im Bereich Bildung sind folgende Erfahrungen von Vorteil: Nachhilfetätigkeit, Betreuung von Kinder- und Jugendgruppen, Erfahrungen im und Freude am Unterrichten sowie an der Aufbereitung von Lehrmaterial.
  • Bei einem Einsatz im Bereich Kinder und Jugendliche sind folgende Vorkenntnisse hilfreich: Babysitten, Betreuung von Kinder- und Jugendgruppen, Praktika im Kindergarten/Jugendhilfe, Pädagogik, Basteln/Handarbeiten/ Kunst, Musikerziehung, Sport.
  • Für einen Einsatz in den Bereichen Umwelt, Tiere und Wildlife oder Infrastruktur und Landwirtschaft sind folgende Eigenschaften vorteilhaft: Sehr gute Fitness und Belastbarkeit, Freude an körperlicher Arbeit in der Natur oder Tierpflege - auch wenn diese einfach und repetitiv sein kann – keine Scheu, sich die Hände schmutzig zu machen.