Chile - Flexibler Freiwilligendienst

In Zusammenarbeit mit EIL Chile bieten wir einen Sprachkursaufenthalt mit anschließendem Freiwilligendienst in Chile an. Nach der Ankunft in Chile verbringen Sie zwei Wochen in Santiago bei Ihrer ersten Gastfamilie. In dieser Zeit findet ein Spanisch-Sprachkurs mit insgesamt 30 Unterrrichtsstunden sowie Orientierungsveranstaltungen am Nachmittag statt. So können Sie nicht nur die erlernten Sprachkenntnisse erproben, sondern auch einen Einblick in die kulturellen Besonderheiten des Landes erhalten und lernen, sich vor Ort zurecht zu finden. Auf Nachfrage können Sie gerne auch einen längeren Sprachkurs buchen.

Anschließend werden Sie zu Ihrer zweiten Gastfamilie fahren und Ihren Freiwilligendienst in einem der Projekte absolvieren. Dieser wird in einer anderen Stadt oder einem Dorf entweder im Norden oder im Süden des Landes stattfinden. Während der gesamten Zeit wohnen Sie in einer sorgfältig ausgewählten chilenischen Gastfamilie und bekommen einen Einblick in das chilenische Alltagsleben.

Mögliche Tätigkeitsbereiche

Unsere Partnerorganisation EIL Chile kann Sie in viele verschiedene interessante Projekte im ganzen Land vermitteln, je nach Ihren Kenntnissen und Fähigkeiten und den gegebenen Möglichkeiten vor Ort. Nachfolgend sind Beispiele über mögliche Einsatzgebiete beschrieben, die stellvertretend für eine Reihe ähnlicher Projekte stehen.

Bildung

Freiwillige mit Vorkenntnissen können abgesehen von der chilenischen Ferienzeit (Dezember bis Februar) in Schulen mitarbeiten. Dort helfen sie den Lehrkräften sowohl beim Englischunterricht als auch in den Pausen und können auch außerschulische Aktivitäten für die Schulkinder anbieten. Eigene Kenntnisse können in Form eines Einzelprojektes eingebracht werden, z. B. Sport, Theater, Ausflüge etc.

Kinder und Jugendliche

Wer eine Aufgabe im Bildungsbereich außerhalb der Schule sucht, kann ein Kinderbetreuungs-Projekt unterstützen, zum Beispiel in einem Kindergarten in Santiago oder Quillota. Für die chilenischen Ferienzeiten werden dort regelmäßig motivierte Freiwillige als Leitung der Feriencamps für Kinder gesucht.

Sozialwesen

Mehrere kirchliche und gemeinnützige NGOs sind Träger dieser Projekte für verschiedene bedürftige Zielgruppen: In den Heimen für Kinder aus schwierigen Familiensituationen
unterrichten die Freiwilligen vor allem und spielen mit den Kindern, aber auch das Reinigen der Räumlichkeiten gehört zu den Aufgaben. Teilnehmende mit Vorerfahrungen im sozialen Bereich können sich auch im Zentrum für Teenager-Mütter einsetzen und ihnen und den Kleinkindern bei täglichen Aktivitäten, in der Kinderpflege, im Haushalt oder beim Unterrichten behilflich sein. Darüber hinaus können Freiwillige sich in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung engagieren. Hier fördern sie die Kinder und Erwachsenen bei der Entwicklung ihrer Fähigkeiten, helfen bei der Pflege mit, organisieren Kulturveranstaltungen und Workshops oder übernehmen administrative Aufgaben.

Tiere und Wildlife

Bei Interesse an Tierpflege und Umweltbildung kann der Freiwilligendienst z. B. in einem Tierpark in der Nähe von Santiago absolviert werden.

Auf Anfrage sind auch Projekteinsätze im Bereich Infrastruktur und Landwirtschaft sowie Kultur möglich!

Seminare
  • Vorbereitungs- und Nachbereitungsseminar in Deutschland mit ehemaligen Teilnehmern/innen
  • Orientierungstag in Santiago de Chile
  • zwei Wochen Spanisch-Sprachkurs mit insgesamt 30 Unterrichtsstunden