Frankreich in den Osterferien

Kurzzeit-Schüleraustausch in Frankreich

Erlebe in Deinen Osterferien Frankreich auf ganz besondere Art und Weise: Mit einem Kurzzeit-Schüleraustausch bekommst Du einen Einblick in das französische Schulleben und findest schnell neue Freundinnen und Freunde. Durch die Unterbringung in einer Gastfamilie bist Du direkt in das Alltagsleben eingebunden. Da lernst Du Französisch quasi "nebenbei"!

Weitere Informationen zum Kurzzeit-Schüleraustausch in Frankreich in den Osterferien bekommst Du weiter unten in der Box. Die Bewerbungsfrist endet am 1. Februar. Auch in Frankreich gibt es Osterferien. Diese variieren zeitlich von Region zu Region. Wir versuchen – je nach gewünschtem Starttermin – eine Region zu finden, in der so wenige Tage wie möglich an Schulunterricht verpasst werden. Übrigens: Dieses Programm bieten wir auch in den Herbstferien an.

Es ist möglich aus den nachfolgenden Optionen 2-3 Regionenwünsche anzugeben. Eine Garantie für die Wunschregion gibt es nicht, da auch auf regionale Ferien Rücksicht genommen werden muss.

Occitanie (Toulouse, Castres, Montpellier), Aquitaine (Bordeaux, Bayonne, La Rochelle), Bretagne/Normandie/Pays de la Loire (Rennes, Saint Malo, Vannes, Nantes, Rouen, Caen), Auvergne-Rhône-Alpes (Lyon, Valence, Clermont-Ferrand), Grand-Est  (Nancy, Strasbourg, Metz, Reims).

Stipendien für den Kurzzeit-Schüleraustausch

Für den Kurzzeit-Schüleraustausch in Frankreich vergeben wir (Teil-)Stipendien in Höhe von bis zu 1.000 Euro. Weitere Informationen dazu gibt es hier.

Seminare
  •  Vorbereitungsseminar  am 28. März in Frankfurt
  • "Zurück aus der Welt - und jetzt?" Returnee-Seminar vom 13. - 15. November in Köln