Image
Emma B. SAW Kanada

„Austausch verbindet.“ / Schülerin aus München verbringt trotz Corona-Krise eine schöne Zeit mit ihrer kanadischen Gastfamilie

 

 

München, 27. April 2020 – Emma Bronauer, Schülerin des Wittelsbacher-Gymnasium, nimmt an einem Schüleraustausch mit der gemeinnützigen Organisation Experiment e.V. in Kanada teil. Seit August 2019 ist sie bei ihrer Gastfamilie in Belleville in der Provinz Ontario, um dort ein Jahr an einer kanadischen High School zu verbringen. Aufgrund der Corona-Krise verläuft ihr Aufenthalt nun anders als geplant.

„Mein Leben hat sich durch das Corona-Virus sehr verändert. Ab Mitte März mussten wir plötzlich in häusliche Quarantäne. Vorher war ich viel mit meinen Freunden unterwegs und jetzt habe ich sie schon seit mehreren Wochen nicht mehr gesehen.“ Auch die Schule habe sich an die aktuelle Situation angepasst: „Seit kurzem gibt es ein Homeschooling-Programm. Meine Chemielehrerin lädt beispielsweise Videos hoch, in denen sie uns den Unterrichtsstoff erklärt“, beschreibt die 15-Jährige.

Trotz der zahlreichen Umstellungen sieht die Schülerin die Situation positiv: „Aktuell verbringe ich sehr viel Zeit mit meinem Gastbruder Tyler. Wir spielen Fußball im Garten, backen und schauen Filme zusammen. Meine Gasteltern müssen beide arbeiten, aber wann immer es möglich ist, unternehmen wir etwas gemeinsam. Durch die häusliche Quarantäne ist das Verhältnis zu ihnen noch einmal deutlich enger geworden. Das ist ein sehr schöner Nebeneffekt der aktuellen Situation. Ich hoffe, dass bald auch wieder die Schule öffnet und ich meine Freunde wiedertreffen kann, bevor mein Austausch im Juni endet.“

Experiment e.V. betreut jährlich mehr als 500 Jugendliche bei ihren Schüleraustausch-Programmen in über 20 verschiedenen Ländern. Etwa 200 Schülerinnen und Schüler beziehungsweise deren Eltern haben sich in der aktuellen Lage für eine vorzeitige Rückkehr entschieden, ca. 100 setzen ihren Aufenthalt – wie Emma Bronauer – fort und kehren in den nächsten Wochen planmäßig nach Deutschland zurück.

Über Experiment e.V.

Das Ziel von Experiment e.V. ist seit über 85 Jahren der Austausch zwischen Menschen aller Kulturen, Religionen und Altersgruppen. Experiment e.V. ist gemeinnützig und das deutsche Mitglied von "The Experiment in International Living" (EIL). 2019 reisten 2.372 Teilnehmende mit Experiment e.V. ins Ausland und nach Deutschland. Ein Drittel davon erhielt Stipendien. Kooperationspartner sind u.a. das Auswärtige Amt, die Botschaft der USA, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, der Deutsche Bundestag, das Goethe-Institut und die Stiftung Mercator.