Image
Georg Schrage und Bettina Wiedmann, Geschäftsführerin von Experiment e.V.

Nachruf auf unser Ehrenmitglied Georg Schrage

Kurz vor dem Jahreswechsel ist unser Ehrenmitglied Georg Schrage am 31.12.2018 verstorben.

Die Trauerfeier mit anschließender Beisetzung der Urne fand am 11.01.2019 auf dem Hauptfriedhof in Kelkheim statt. Seitens Experiment e.V. war unser Kurator und Ehrenmitglied Manfred Glocke anwesend. Auch unsere Ehrenamtliche Karla Berkefeld sowie unsere ehemalige Mitarbeiterin Barbara Griefing wohnten der Trauerfeier bei. Wir danken allen für die Teilnahme an der Trauerfeier.

Der Verein dankt Georg Schrage für alles, was er für den interkulturellen Austausch getan hat. Wir werden sein Andenken in Ehren bewahren.

Das Foto zeigt Georg Schrage gemeinsam mit Bettina Wiedmann, Geschäftsführerin von Experiment e.V., auf der Jubiläumsjahrestagung 2012 in Bonn.

Im Folgenden der persönliche Nachruf unserer Ehrenamtlichen Karla Berkefeld und Wiebke Waßmann, die beide in regelmäßigem Kontakt zu Georg Schrage standen:

Wir müssen Abschied nehmen von unserem Ehrenmitglied Georg Schrage. Er ist am Morgen des 31.12.2018 im Alter von 97 Jahren nach einem langen und erfüllten Leben friedlich eingeschlafen.

Georg Schrage war seit 1959 mit großem Engagement für unseren Verein aktiv – bis zu ihrem Tod 1999 gemeinsam mit seiner Frau Agnes. Beide waren immer wieder Gastgeber für Teilnehmende aus aller Welt. Dies führte zu teilweise langjährigen persönlichen Kontakten. Georg Schrage war als Gruppenleiter für brasilianische und amerikanische Gruppen aktiv, seit 1970 übernahm er immer wieder Langzeitbetreuungen. Mitte der Siebziger engagierte er sich zusätzlich im FAS. Seit Beginn des Parlamentarischen Patenschafts-Programmes (PPP) 1983 wählte er immer wieder junge Deutsche „Botschafter“ aus. Seit 1985 engagierte er sich außerdem im Elderhostel (heute Roadscholar) Programm.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung am 04. Mai 2007 wurde Georg Schrage aufgrund seines langjährigen Engagements für den Verein Experiment e.V. zum Ehrenmitglied ernannt.

Georg Schrage hat auf jeder Jahrestagung sehr gerne das Tanzbein geschwungen und immer wieder Experimenterinnen zum Tanz aufgefordert.

Seine zweite große Leidenschaft war die Philatelie - seinen Mitgliedsbeitrag bei Experiment e.V. hat er immer in Briefmarken gezahlt - und viele Experimenterinnen und Experimenter, sowie die Geschäftsstelle haben ihn immer wieder mit Briefmarken aus aller Welt versorgt.

Wir verlieren mit Georg Schrage einen außergewöhnlichen Menschen und engagierten Botschafter des Experiment e.V.

Wir trauern um Georg Schrage und sprechen seiner Familie unsere tiefe Anteilnahme aus.“

Karla Berkefeld und Wiebke Waßmann