GASTFAMILIEN-BLOG - Gastmutter Miriam (4)

Image
Foto der Autorin des Textes

Mehrere Gastfamilien berichten auf unserem Gastfamilien-Blog von ihrem Alltag mit Gastkind. Gastmutter Miriam und ihre Familie haben Jari aus Dänemark aufgenommen.

Image
Gastmutter Miriam und ihre Familie vor dem Weihnachtsbaum

Deutsch-dänische Advents- und Weihnachtszeit

Dieses Jahr konnten wir uns in der Vorweihnachtszeit über ungeahnten Zuwachs an Plätzchen und anderen Leckereien freuen. Jari hatte eine große "Lieferung" erhalten und besonders die Honigherzen haben es voll in unsere Herzen und Mägen geschafft! Sooo lecker!

Jari durfte sich außerdem über größere Mengen Lakritz freuen, nachdem er nun einige Monate "ohne" hatte leben müssen. Und wir konnten nur staunen, wie schnell diese Menge wiederum abnahm... In der Tat scheint Lakritz in Dänemark ein Grundnahrungsmittel zu sein.

Ansonsten waren die Wochen bis Weihnachten geprägt von schulischen Anforderungen sowie gemütlichen vorweihnachtlichen Momenten (Adventskalender, Kerzen am Adventskranz anzünden...) von vielen zusätzlichen Terminen sowie vielen zusätzlichen Spielerunden.

Und dann war es endlich soweit: Beginn der Weihnachtsferien und wenige Tage darauf endlich Weihnachten.

Um sich an diesem Tag bis zum Nachmittag "durchzuhangeln" ging's erstmal zum Einkaufen in den örtlichen Supermarkt. Jari erklärte sich bereit, das Mittagessen zu kochen und gemeinsam gingen wir die Einkaufsliste durch: Tortellini, Hackfleisch, Tomatenmark, Zähne. Zähne??? Das versprach ein interessantes Mittagessen zu werden. Mit Knuspereffekt. 😂 Erst dann stellte sich heraus, dass er "Sahne" gemeint hatte.

In der Kirche durfte unser Sohn Oskar dieses Jahr beim Krippenspiel mitspielen und wir waren auf seinen Auftritt als "Joseph" gespannt. Alles hatte - zum Glück - gut geklappt. Ziemlich erstaunt verfolgte Jari kurz darauf das wilde Händeschütteln kreuz und quer durch die Bankreihen - "reichet einander die Hände als Zeichen des Friedens". Welch wichtiger Wunsch besonders in der heutigen Zeit.

Die für die Kinder ebenfalls wichtigen Wünsche fanden wir im Anschluss an die Kirche unter dem Baum vor. Große Freude und Aufregung! Natürlich durfte auch Jari sich über zahlreiche Geschenke freuen, sowohl von uns als auch von seinen Eltern. Damit wir alle in den Ferien gut beschäftigt sein würden, hatten seine Eltern ihm ein 1500-Teile-Puzzle seiner Katze "Bertil" geschenkt. 😁 Lotta freute sich am meisten über den Kuschelhasen aus Dänemark und auch wir dachten, wir sehen nicht richtig, als wir einen Gutschein "2 Wochen Urlaub im Sommerhaus in Dänemark" von Jaris Eltern in den Händen hielten. Dänemark - wir kommen!!! Nur wann, das wissen wir noch nicht!

Für alle Geschenke konnten wir uns kurz darauf persönlich bedanken, denn Jari hatte ohnehin noch ausgemacht, mit seinen Eltern zu skypen. So saßen wir alle zusammen auf dem Sofa und jeder hatte was zu zeigen, zu sagen oder auszupacken.

So ging der Weihnachtstag diesmal wirklich schnell vorbei. Und außer dem Stern an der Spitze des Baumes hatte es wirklich an nichts gefehlt!