Womit assoziiert man Kanada als Erstes? Die unber├╝hrte Natur? Die multikulturellen St├Ądte? Oder doch die Gastfreundschaft und Gutm├╝tigkeit der Bewohner Kanadas? So oder so, alle diese Stereotypen sind von unserem Auslandspraktikanten Paul erlebt und best├Ątigt worden. Jedoch hat Kanada viel mehr zu bieten! Das Land des Ahornblattes ist ein Metropol f├╝r Medien, Kultur und Wirtschaft. Paul hat ein Praktikum in Kanada absolviert und berichtet nun von seinen Praxiserfahrungen, die er in der Cambie Village Business Association, einer NPO, sammeln konnte.

Vorstellung des Arbeitsgebers

Praktikum in KanadaDie Cambie Village Business Association ist eine Non-Profit-Organisation [NPO] mit Sitz in Downtown Vancouver. Sie verfu╠łgt u╠łber zwei Festangestellte und wird laufend durch internationale Praktikant*innen unterstu╠łtzt.

Die Stadt Vancouver selbst ist in 22 verschiedene Business Districts unterteilt mit deren jeweiligen Business Associations. Die Business Association wird von einem ehrenamtlichen Vorstand geleitet, der sich aus Eigentu╠łmern kommerzieller Immobilien & Unternehmern des Cambie Village zusammensetzt.

Die Cambie Village Business Association macht es sich zur Aufgabe, Gescha╠łftstreibende des gesamten Business Districts zu unterstu╠łtzen und in jeglichen┬áBereichen und Belangen zu fo╠łrdern.

Die Cambie Village Business Association repra╠łsentiert insgesamt mehr als 400 Unternehmen und Eigentu╠łmer*innen von Gewerbeimmobilien. Die wirtschaftliche Entwicklung hat dabei oberste Priorita╠łt. Um Cambie Village weiterhin attraktiv zu halten, kommt dennoch auch der kulturellen und gescha╠łftlichen Vielfalt des Viertels ein sehr hoher Stellenwert zu.

Der Aufgabenbereich der Business Association ist vielfa╠łltig. Dazu geho╠łrt neben der Initiation und Fo╠łrderung auch die Vermarktung des Viertels Cambie Village als lebendige und attraktive Mischung aus Einzelhandels- und anderen Gewerbetreibenden.

Des Weiteren ist die Business Association fu╠łr die Koordinierung und Organisation regelma╠ł├čiger Events zusta╠łndig. Durch besondere Veranstaltungen wie beispielsweise die (verspa╠łtete) Feier des Lunar New Year am 05.Februar 2022 versucht die NPO das Viertel auch fu╠łr Besucher-, Bewohner- und Tourist*innen attraktiv zu gestalten.

Aus diesem Grund fa╠łllt auch das a╠łu├čerliche Erscheinungsbild des Village in den Aufgabenbereich der Business Association. Hierzu za╠łhlt unter anderem die Entfernung von Graffitis, die Aufbereitung von Gru╠łnfla╠łchen sowie die Sauberkeit des Business Districts.

Daru╠łber hinaus bescha╠łftigt sich die Business Association mit der Organisation zahlreicher Marketing- und Werbemo╠łglichkeiten fu╠łr Mitglieder*innen. Der Einbindung von Gescha╠łftsleuten und Immobilienbesitzer*innen und in der Folge der Zusammenarbeit von Mitglieder*innen und NPO kommt dabei eine besondere Bedeutung zu.

Durch einen engen Kontakt und Austausch soll sichergestellt werden, dass die Interessen der Mitglieder*innen durch die Business Association bestmo╠łglich unterstu╠łtzt und gefo╠łrdert werden.

Um diesem Anspruch nachzukommen, ist die konstante Zusammenarbeit mit allen Regierungsebenen und -beho╠łrden essenziell. Aus diesem Grund ist die Cambie Village Business Association Teil der Vancouver BIA Partnership, des Business Improvement Areas of BC (BIABC) sowie der International Downtown Association (IDA).

Weg zum Praktikum

Im Rahmen eines Gap Years zwischen meinem Abitur 2018 und dem Beginn meines Studiums im Wintersemester 2019/2020Praktikum in Kanada absolvierte ich einen dreimonatigen Freiwilligendienst in Kapstadt, Su╠łdafrika.

Organisiert wurde dieser von dem, durch den Bund und das Auswa╠łrtige Amt gefo╠łrderten Verein Experiment e.V. mit Sitz in Bonn. Aufgrund der sehr guten Organisation und Unterstu╠łtzung vor, wa╠łhrend und nach meinem Auslandsaufenthalt sowie meines Wissens u╠łber die Mo╠łglichkeit mit Experiment e.V. auch Praktika im Ausland absolvieren zu ko╠łnnen, recherchierte ich zuna╠łchst auf der Homepage des Vereins.

Mit Blick auf den angloamerikanischen Kulturraum als Studienschwerpunkt und meinem Auslandssemester in Duluth, Minnesota im Wintersemester 2021/2022, entschied ich mich fu╠łr ein nordamerikanisches Land als Praktikumsdestination.

Die englischsprachige Westku╠łste Kanadas erschien mir dabei als sehr gute Erga╠łnzung meiner bisherigen Erfahrungen in den USA.

Ausgehend davon setzte ich mich mit der fu╠łr Auslandspraktika zusta╠łndigen Mitarbeiterin bei Experiment e.V. in Verbindung. Wie sich im Laufe der Beratung kla╠łrte, verfu╠łgt der Verein u╠łber eine Partnerorganisation in Vancouver, Kanada.

Die Organisation InternEX vermittelt internationale Studierende an verschiedene Unternehmen aus zahlreichen Wirtschaftsfeldern in und um Vancouver.

Nachdem ich der Partnerorganisation meine Vorstellungen und Erwartungen an das Praktikum mitgeteilt hatte, wurde mir eine Auswahl an mo╠łglichen Praktikumsstellen pra╠łsentiert. Aufgrund des vielfa╠łltigen Aufgabenbereiches sowie des Leitbildes der Organisation, entschied ich mich sehr schnell fu╠łr die Cambie Village Business Association als potentielle Praktikumsstelle.

InternEX arrangierte im Anschluss an meine Entscheidung ein Vorstellungsgespra╠łch. In dessen Rahmen wurde ich vom Executive Director der Business Association nach meiner Motivation fu╠łr ein Praktikum in ihrer Association befragt.

Besonderen Stellenwert nahmen auch meine bisherigen Leistungen im Studium sowie meine Englischkenntnisse ein. Daru╠łber hinaus stellte mir Rania Hatz ebenfalls verschiedene Projekte sowie kleinere Ta╠łtigkeitsbereiche der NPO vor, in welchen ich im Falle eines Praktikums mitarbeiten ko╠łnnte.

Nach Ende des circa 45-minu╠łtigen Interviews erhielt ich wenige Tage spa╠łter eine positive Ru╠łckmeldung von InternEX. Im Anschluss an Zusage der Praktikumsstelle informierte und ku╠łmmerte ich mich um die fu╠łr die Einreise nach Kanada notwenigen Voraussetzungen.

Hierzu za╠łhlen beispielsweise das Financial Statement, ein Confirmation Letter der Organisation aber in Zeiten der Covid19-Pandemie auch der Nachweis des Impfstatus sowie ein gu╠łltiger PCR-Test.

Eigene Ta╠łtigkeiten im Praktikum

Praktikum in KanadaDie ersten drei Arbeitstage bestanden aus einer detailreichen Einfu╠łhrung in den Arbeitsalltag der Cambie Village Business Association. Im Anschluss daran wurde ich bereits mit meinen eigenen Aufgaben betraut. Trotz einer selbsta╠łndigen Arbeitsweise hatte ich die Mo╠łglichkeit Feedback, aber auch Hilfe einzuholen.

Meine erste Aufgabe bestand darin eine Social Media Marketing Strategie fu╠łr das Rebranding der Physiotherapiepraxis Prosper Health & Rehabilitation zu entwerfen und durchzufu╠łhren.

Da diese Strategie das Design einer Kampagne auf Instagram und Facebook sowie die Auswahl geeigneter Social Media Beitra╠łge umfasste, konnte nicht nur erste Erfahrung im Bereich des Social Media Martekings, sondern auch im Umgang mit Photoshop sammeln.

Teil der entwickelten Strategie war ein Gewinnspiel im Wert von 250$. Dieses wurde sowohl auf Instagram als auch auf Facebook vero╠łffentlicht. Ziel des Gewinnspiels war es, den Instagram- und Facebook- Profilen von Prosper Health & Rehabilitation auf Dauer mehr Likes und vor allem Follower zu garantieren.

Die zu Beginn der Kampagne festgelegten Ziele an Likes und neuen Followern konnten durch das Gewinnspiel nicht nur erreicht, sondern u╠łbertroffen werden.

Das zweite meiner Projekte war im Gegensatz zum ersten Projekt deutlich gro╠ł├čer anberaumt und entstand unter Zusammenarbeit mit einer anderen Business Association.

Kundin der Cambie Village Business Association ist in diesem Projekt die Commercial Drive Business Association, die zum 15.02.2022 ihre eigene App vero╠łffentlichen mo╠łchte, mit welcher Nutzer*innen eine Art Payback-Punkte sammeln ko╠łnnen, wenn sie bei teilnehmenden Partner*innen des Commercial Drive Business Districts einkaufen.

Aufgrund der Kooperation mit einer anderen Association mussten alle Arbeitsschritte ÔÇô von den Vorstellungen und Ideen, dem Budget und dessen Nutzung bis hin zur finalen Durchfu╠łhrung ÔÇô im Vorfeld mit dem Board of Directors der Commercial Drive Business Association be- und abgesprochen werden.

Die Erstellung eines zeitlichen Ablaufplans der neuen Social Media Marketing Strategie stellte dabei meine gro╠ł├čte Aufgabe dar. Den finalen Plan pra╠łsentierte ich schlie├člich dem Board of Directors der Commercial Drive Business Association, welches ihn unter Ru╠łcksprache genehmigte.

Neben diesen zwei Projekten war ich ebenfalls in der Planung des Lunar New Year Festivals der Cambie Village Business Association involviert.

U╠łber die vergangenen Jahrzehnte hinweg haben sich viele Immigrant*innen verschiedener asiatischer La╠łnder und Kulturen in und um Vancouver niedergelassen.

Ausgehend davon finden anla╠łsslich des Lunar New Year in ganz Vancouver, und so auch im Viertel der NPO, Events und Festivals statt, die von verschiedenen Business Associations organisiert werden. Da auch viele Eigentu╠łmer*innen von Unternehmen in Cambie Village einen asiatischen Flucht-/Migrationshintergrund aufweisen und Lunar New Year feiern, organisierte die Cambie Village Business Association an meinem letzten Arbeitstag, dem 05.02.2022, ebenfalls ein Neujahrsfest.

Bei diesem Projekt war ich fu╠łr die Kommunikation mit teilnehmenden Unternehmen zusta╠łndig.Ein weiteres, kleines Nebenprojekt war das Updaten der Daten aller Unternehmen der Fraser Street, einem weiteren Business District Vancouvers.

In diesem Zusammenhang fu╠łhrte ich sowohl Recherchen vor Ort sowie online durch. Daru╠łber hinaus besuchte ich wa╠łhrend meines Praktikums bei der Cambie Village Business Association ebenfalls zwei dreistu╠łndige Seminare zu den Themen digitale Kommunikation sowie zu neu aufkommenden Sozialen Medien.

Reflexion u╠łber den Bezug zu Studienschwerpunkten/-fa╠łchern

Das Praktikum bei der Cambie Village Business Assocation stellt fu╠łr mich nicht nur eine perso╠łnliche Bereicherung dar, sondern Praktikum in Kanadaknu╠łpft an Inhalte und theoretisches Wissen meines Studiengangs Kulturwirtschaft an und baut dieses aus.

Wie bereits erwa╠łhnt, begru╠łndet sich die Wahl des englischsprachichen Kanadas als Praktikumsdestination zuna╠łchst durch meinen kulturwirtschaftlichen Studienschwerpunkt des angloamerikanischen Kultur- und Sprachraums.

Daru╠łber hinaus erfolgte die Wahl der Cambie Village Business Association ebenfalls entlang studienrelevanter, inhaltlicher Parameter. So besuchte ich im Sommersemester 2020 das Management-Modul Marketing, welches mir sehr zusagte.

Die mir wa╠łhrend des Praktikums bei der NPO u╠łbertragenen Aufgaben empfand ich aus diesem Grund nicht nur als sehr interessant, sondern sie griffen ebenfalls die wa╠łhrend des Moduls erlernten Theorien und Strategien auf.

Der Fokus der Projekte in Sozialen Medien konnte mir daru╠łber hinaus eine weitere, sehr komplexe Dimension des Marketings vor Augen fu╠łhren. Durch das Praktikum wurde somit nicht nur mein bereits vorhandenes, allgemeines Interesse an Marketing gesta╠łrkt und erweitert, sondern auch theoretische Kenntnisse in die Praxis umgesetzt.

Die gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse nehmen ebenfalls Einfluss auf potentielle Masterstudienga╠łnge, die ich derzeit fu╠łr meine akademische Weiterbildung ins Auge gefasst habe.

Eine der mir zugeteilten Aufgaben umfasste daru╠łber hinaus auch die Kommunikation mit anderen Unternehmen sowie die Vorbereitung und Durchfu╠łhrung des asiatischen Neujahrsfestes.

Aus diesem Grund kommunizierte ich prima╠łr mit asiatischen Migrant*innen und/oder Kanadier*innen mit asiatischem Migrations- hintergrund.

Durch diesen Austausch mit anderen (kanadischen) Unternehmen konnte ich auch Inhalte meines Studienschwerpunkts der Interkulturalita╠łt nachhaltig in meinen Arbeitsalltag integrieren und praktisch anwenden.

Perso╠łnliche Erfahrungen

Praktikum in KanadaFu╠łr meine Zeit in Kanada wurde ich durch Experiment e.V. bei einer Gastfamilie untergebracht, sodass ich mich nicht selbst um eine Unterkunft bemu╠łhen musste.

Europa╠łischen Studierenden, die nach British Columbia und speziell Vancouver wollen, muss allerdings klar sein, dass die Suche einer (privaten) Unterkunft fu╠łr die Praktikumsdauer mit einem hohen finanziellen Aufwand verbunden ist.

Die Miet- und Lebenshaltungskosten in Vancouver selbst, aber auch in Vororten wie Surrey oder Langley, u╠łbersteigen deutsche Verha╠łltnisse bei Weitem.

Die Freizeitangebote in Vancouver und British Columbia sind allerdings u╠łberaus vielfa╠łltig. Wenngleich Stadt Vancouver selbst nur circa 675.000 Einwohner*innen hat, leben im gesamten Einzugsgebiet mehr als 3 Millionen Menschen. Vancouver verfu╠łgt u╠łber ein scho╠łnes Stadtzentrum mit vielen kleinere Sehenswu╠łrdigkeiten, darunter Granville Island.

Gilt Eishockey als Nationalsport Kanadas, wu╠łrde ich es auch allen Nicht-Eishockeyfans empfehlen ein NHL-Heimspiel der Vancouver Canucks zu besuchen, um die Hockey-Hysterie einer ganzen Stadt live miterleben zu ko╠łnnen.

Neben dieser Indoor-Aktivita╠łt ist auch die geographische Lage der Stadt an der Westku╠łste Kanadas nicht zu u╠łbertreffen und eignet sich perfekt fu╠łr Outdoor- Aktivita╠łten.

Die Stadt ist umringt von malerischen Bergen, die selbst im doch warmen Sommer schneebedeckt sind. Im Kontrast zu der bergigen Landschaft steht dagegen die raue Pazifikku╠łste von Vancouver Island.

Doch nicht nur in Vancouver, im ganzen Staat British Columbia ist die Natur atemberaubend. Circa zehn Stunden Autofahrt von Vancouver entfernt befindet sich der Banff National Park, der die lange Anreise wert ist.

Praktikant*innen, die genu╠łgend Zeit, vor allem aber auch Geld zur Verfu╠łgung haben, ko╠łnnen Vancouver auch als Ausgangspunkt fu╠łr Ski- und Snowboardausflu╠łge nach Whistler oder Grouse Mountain nutzen.

Da ich bereits vor Antritt des Praktikums ein Auslandssemester in Minnesota verbracht habe stellte das Umdenken von Deutsch auf Englisch keinerlei Problem fu╠łr mich dar. Zuku╠łnftige Praktikant*innen aus Europa mu╠łssen sich jedoch u╠łber die neunstu╠łndige Zeitverschiebung zwischen Pacific Standard Time und mitteleuropa╠łischer Zeit bewusst sein.

Zu Beginn meines Aufenthaltes und sowohl im Vergleich zu meiner Zeit in Duluth, aber auch in Deutschland, war es sehr ungewohnt wie nett (die meisten) Kanadier*innen im Alltag miteinander umgehen.

Dieser Stereotyp, mit welchem ich bereits zu Beginn meiner Recherche zu Kanada konfrontiert wurde, hat sich wa╠łhrend meines Aufenthalts nur noch besta╠łtigt. Der Umgangston in Vancouver ist sehr freundlich und respektvoll und spiegelte sich sowohl in der Kommunikation im Unternehmen als auch in meiner Gastfamilie wider.

Da meine Gastfamilie, gleicherma├čen wie viele Bewohner*innen Vancouvers, u╠łber einen asiatischen Migrationshintergrund verfu╠łgt, konnte ich das Neujahrsfest Luna New Year 2022 nicht nur im Rahmen meines Projekts in der NPO begleiten und feiern, sondern auch im familia╠łren Umfeld.

Meine Abschlussgedanken

Abschlie├čend kann ich Vancouver als Praktikumsdestination fu╠łr Studierende nur empfehlen.

Auch fu╠łr Student*innen, die anders als ich nicht an Marketing, sondern an anderen Bereichen der Wirtschaft, aber auch an kulturellen Ta╠łtigkeiten interessiert sind, hat die Stadt sehr viel zu bieten.

Die Entscheidung mein Praktikum in Vancouver und bei der Cambie Village Business Association zu absolvieren, hat sich fu╠łr mich in perso╠łnlicher, aber auch studienrelevanter Hinsicht gelohnt.

Auch die Unterbringung in einer Gastfamilie stellte fu╠łr mich eine gro├če Bereicherung dar und ermo╠łglichte es mir nicht nur Einblicke in (kanadische) Arbeitsweisen und -strategien zu erhalten, sondern auch im privaten Bereich interkulturelle Erfahrungen zu sammeln.

Dennoch mo╠łchte ich an dieser Stelle nochmals auf den finanziellen Aspekt und die damit verbundenen sehr hohen Lebensunterhalts- und Wohnkosten hinweisen, mit welchen Student*innen bei einem Aufenthalt in Kanada konfrontiert sind.

 

Lust auf ein praxiserfahrenes Praktikum im Land Deiner Tr├Ąume? Dann informiere Dich jetzt!
Kennst Du schon Austauschzeit, unseren Podcast aus der Welt? Folge uns au├čerdem auf Instagram┬áund TikTok, um nichts zu verpassen!